Mittwoch, 24. Oktober 2018

Was unsere »Qualitätspresse« so beschäftigt ...


Nein, nicht etwa Recherchen zu der sich zunehmend eintrübenden Weltwirtschaftslage, oder die Anheizung eines 3. Weltkriegs durch die Hampelmänner des Military Industrial Complex, oder die Inszenierung von Flüchtilanten-Invasionen durch Soros & Consorten, sondern:

Mann greift Frau an Brust, weil Trump sagte, "es ist okay"


Ein Mann belästigt eine Frau in einem Flugzeug in den USA. Er entschuldigt sein Verhalten unter Berufung auf einer Aussage von US-Präsident Donald Trump.
(Hier weiterlesen)
Nun gut — sollte ich einmal mir von einer Mitarbeiterin einen blasen lassen wollen, werde ich mich auf das Vorbild Bill Clintons berufen. Und sollte ich Schlingel gar beabsichtigen, einer Geliebten per Telefon meinen Wunsch, ihr Tampon zu sein, zu flüstern — auch hier wüßte ich auf höchstrangige Mit-Glieder, denen ihr blaues Blut offenbar nicht in den Kopf stieg, zu verweisen ...


Kommentare:

Franz Georg hat gesagt…

Tja, der Mann wollte wohl ganz neunmalklug sein mit seiner Begründung. Aber er kann offenbar kein Latein, sonst wüsste er:
Quod licet Iovi, non licet Bovi!

Was dem Jupiter Trump erlaubt ist ("Ich kriege jede Fotze, in die ich greifen kann"), ist uns Ochsen noch lange nicht erlaubt.

FDominicus hat gesagt…

Ochsen sind kastrierte Bullen.....

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Ludmilla Putinowa hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Admin hat gesagt…

Und ... Adieu, liebe Trolle!