Mittwoch, 31. Oktober 2018

Manche Lügen haben recht kurze Beine


Geradezu Stummelchen, könnte man sagen ...


Tja — eine glaubwürdige terroristische Attacke sieht wohl ein bisserl anders aus. Mehr dazu kann man in einem recht amüsant zu lesenden Artikel auf Château Heartistewhere pretty lies perish«) erfahren.

Kommentare:

Penseur-Follower hat gesagt…

Genau, so ist es.

Die Briefbombe des Kameraden Fuchs an den, wie sagt man hier: "linksgrünversifften" Wiener Bürgermeister Helmut Zilk war ja auch nur eine Attrappe. Schliesslich ist Zilk danach quicklebendig und fröhlich durch die Talkshows gezogen.

Bereits damals hatten die East Coast und der Oberjude Goerge Soros ihre schmutzigen Finger im Spiel, wie wie durch den geschätzten Penseur wissen.

Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "Penseur-Follower",

Ihr Posting lasse ich wegen seiner possilierlichen Blödheit stehen.

Guter Rat: erst sinnerfassend Lesen lernen, dann posten!

Kreuzweis hat gesagt…

Werter LePenseur!
Woher kommen die (NATO-)Trolle, die Sie hier seit einiger Zeit so hartnäckig verfolgen?
Sollten Sie bereits auf dem Radar von Kahane & Konsorten der Antonio-Soundso-Stiftung, einer Soros-NGO oder so aufgetaucht sein?
Viel Feind, viel Ehr, möchte man sagen ...

Le Penseur hat gesagt…

Ja, cher Kreuzweis, Kahanes Kohorten dürften wieder mal ausreiten ...

Fragolin hat gesagt…

Werter Kreuzweis, lieber Freund Penseur,
es ist mit diesen Tauben auf dem Schachbrett wie mit allen Tauben - wo eine ist, da rotten sich bald immer mehr davon zusammen. Wie viele es sind, weiß ich nicht, man erkennt sie nicht auseinander - sie lügen und hetzen alle den gleichen Unfug, dreschen die gleichen Parolen, verbreiten die gleichen Floskeln und bleiben immer - immer! - den Beweis für ihre Behauptungen schuldig - weil sie eben Lügner sind. Dumme Lügner obendrein.
Nein, solche Feinde zu haben ist keine Ehre sondern höchstens lästig, denn diese Gestalten wissen nicht einmal, was dieser Begriff bedeutet, sie bekommen nur pawlowsche Nazi-Alarm-Zuckungen, wenn sie dieses Wort hören und kreischen ihre Parolen wie ein kleines Kind, das im dunklen Keller laut singt, weil es nur so die Angst vor dem Popanz überwinden kann, den ihm kontrollwütige Eltern eingebläut haben.
Eigentlich müsste man Mitleid mit diesen kleinen verrotzten Denunzianten, Blockwarten und Lügnern haben. Müsste.
Muss man aber nicht.
MfG Fragolin