Sonntag, 7. Oktober 2018

Mediale Einpeitscher

von Fragolin

In Marseille sind 22 „Identitäre“ in das Büro von „SOS Mediterrane“ marschiert, haben die dortigen Anwesenden nach draußen gedrängt und ein Plakat ins Fenster gehängt. Dann haben sie seelenruhig gewartet, bis sie von der Polizei abgeholt werden.
Die Medien berichten davon, dass „militante Rechtsextreme das Büro gestürmt“ hätten und in den linken Filterblasen wird von Einbruch, Terror und Gewalt getobt; man schaukelt sich mit Fakes hoch und weiß dabei genau gar nichts.

War das Büro für Parteienverkehr geöffnet? Wenn ja, dann gab es ja weder einen Einbruch noch einen Sturm sondern einfach ein Betreten durch eine Personengruppe. Es gibt keine Informationen.

Wurde Gewalt angewandt oder angedroht? Wenn ja, warum wird darüber nirgends etwas berichtet? Es gibt keine Informationen.

Wurde etwas beschädigt oder zerstört, besprayt, mit Asphalt übergossen oder entglast? Wenn ja, warum wird darüber nirgends etwas berichtet? Es gibt keine Informationen.

Eigentlich kann man nur davon ausgehen, dass es, weil die Identitären nach dem Betreten des Büros der Aufforderung, dieses sofort wieder zu verlassen, nicht nachgekommen sind, mutmaßlich Hausfriedensbruch war. Freiheitsberaubung finde ich seltsam, wenn man die Angestellten nach draußen geschickt hat. Man kann kaum freier sein als draußen, aber vielleicht kennt die französische Justiz da Winkelzüge.
Was es aber offensichtlich nicht gab, war ein Sturm durch eine militante Gruppe, Gewalt und Zerstörung. Aber die linke Filterblase verlässt sich da ganz auf die Hetzparolen ihrer medialen Einpeitscher und ihre Phantasie. Das genügt denen.
Bin mal gespannt, ob noch irgendwelche Fakten nachgeliefert werden.
Bis jetzt ist da nämlich nichts.
Absolut nichts.
Also für die medialen Einpeitscher genug.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

I’m not that much of a online reader to be honest but your blogs really nice, keep it up!
I'll go ahead and bookmark your website to come back later.
All the best

Anonym hat gesagt…

Wie tröstlich, dass die identitär Bewegten auf diesem Blog so treue Kameraden haben.

Deutschland den Deutschen.

Le Penseur hat gesagt…


Deutschland den Deutschen.

Und Afghanistan den Afghanen.

Ebenso: Schweiz den Schweizern. Und Frankreich den Franzosen. Und Österreich den Österreichern.

Nicht irgendwelchen Unterwanderungs- und Umvolkungs-"Asylsuchenden" von Soros' Gnaden.

Sie haben da ja völlig recht, cher Anonym!

Fragolin hat gesagt…

Werter Anonym,
Deutschland den Deutschen - genau, wem denn sonst?
Das ist gelebtes Völkerrecht.
MfG Fragolin