Kontakt

Bislang glaubte dieser Blog ohne ein »Kontakt«-Formular od. dergleichen durchaus gut auskommen zu können. In der letzten Zeit kam es jedoch zu mehreren Anfragen nach (m)einer E-Mail-Adresse etc. — nun: eine solche gibt es hier auch weiterhin nicht. Punkt.

Ab jetzt können Sie aber allfällige Anregungen, Wünsche oder Beschwerden gerne als Kommentarposting, wie unter einem sonstigen Artikel dieses Blogs, unter dieser Kontaktseite anbringen. Diese Postings bedürften vor ihrer Veröffentlichung erst einer Freigabe (die jedoch außer auf den erkennbaren Wunsch des Postern nie erfolgen wird, das sei zugesichert!), werden jedoch gelesen, und — wenn eine Kontaktmöglichkeit genannt wurde — auch beantwortet.

Oder eben auch nicht. Die Freiheit nehm' ich mir einfach ...

34 Kommentare:

FDominicus hat gesagt…

Ziemlich pessimistisch:
http://www.q-software-solutions.de/blog/2015/03/08/der-zug-ist-wohl-abgefahren/

Ich kann nicht mehr sehen, wie wir da leidlich herauskommen wollen.

Ob das "zu viel" Untergangsdenken ist, müssen Sie entscheiden.

Le Penseur hat gesagt…

Cher FDominicus,

... ich fürchte: nein.

SF-Leser hat gesagt…

Werter PEnseur,

hatte Ihnen vor Ihrem Urlaub noch was längeres geschickt.
Nicht angekommmen oder ???

Grüße

SF- Leser

Hohenheimer hat gesagt…

Chèr Penseur,
ich weiß, dass Sie verdientermaßen sich vom Stress des Alltags erholen und gönne Ihnen auch diese produktive Pause.
Dennoch gebe ich zu bedenken, ob am kommenden Sonntag, dem 1. Advent nicht des 88. Geburtstags von Günter Rohrmoser gedacht werden sollte.
Gerade heute, wo die Welt aus den Fugen ist, sollten wir auf die prophetische Stimme dieses unzeitgemäßen Denkers achten.
Dabei denke ich an ein Interview von vor bald 10 Jahren: "Gleicher Abstand zu den Lagern" - über eine "dritte Position" im Konflikt zwischen Islam und liberalem Establishment.
http://www.jf-archiv.de/archiv06/200608021709.htm

Oder Auszüge aus: "Aus den Trümmern der großen Utopie":

Alle Kernsätze des Hitlerismus, des Nationalsozialismus, kehren heute durch diese revolutionäre Avantgarde wieder, die nur ein Teil der islamischen Welt ist, aber offenbar zahlreich und groß genug, um das politische Antlitz der Welt zu verändern. Der Kampf geht gegen Imperialismus, den Anspruch der Welthegemonie der westlichen Zivilisation, gegen die Geringschätzung und Unterdrückung sogenannter organischer Kulturen und deren nivellierende Einebnung und Integration in ein von westlichen Vorstellungen gebildetes Weltmodell nach den Prinzipien des Neoliberalismus. Antisemitismus, Rassismus, Dollarimperialismus und der Kampf gegen die westliche Kultur als Ganzes sind die entscheidenden Slogans. Es kehrt das wieder, was wir Deutsche in der Weimarer Republik erlebt haben.

Und die große Frage ist natürlich, nimmt die westliche Welt diese Herausforderung an. ...

Wir haben in unsere Verfassung in Europa weder den Gottesbezug aufgenommen noch die verpflichtende Erinnerung an die christliche Herkunft und das christliche Erbe. Diese Verfassung beruft sich nur auf die neuzeitlichen Prozesse der Aufklärung als einzige geistige Kraft und Ursprungsgröße, aus der heraus das neue Europa versuchen wird, seine Identität zu bilden.

Das ist absurd, denn die zweite, Europa auch geistig und kulturell vereinigende Größe ist das Christentum. Wenn man nach der Einheit und einer geistig-kulturellen Wurzel für Europa fragt, dann kommt man nicht daran vorbei, daß diese entscheidende Wurzel das christliche Erbe ist, und daß es die Aufklärung im 18. Jahrhundert in all ihren Formen ohne dieses christliche Erbe nicht gegeben hätte. Wer das christliche Erbe streicht, wird auch die Aufklärung zerstören. Denn die totalitären Experimente des 20. Jahrhunderts sind der Umschlag von aufklärerischen Ideen, Konzeptionen und Denken unter Abkoppelung der christlich-abendländischen Tradition und Herkunft. (...)

..................................

Die Konsequenz der Wiederkehr der Geschichte ist die Rückgewinnung der Fähigkeit zum geschichtlichen und damit zum politischen Denken. Geschichtlich zu denken heißt katastrophenempfindlich zu denken.

..................................

Aber was bedeutet das, was wir die Wiederkehr der Geschichte nennen, nach dem Ende der Utopien? Was bedeutet das für die Bundesrepublik Deutschland? (...)

Wenn wir realistisch fragen, woran die Demokratie in Weimar zugrunde gegangen ist, dann ist sie natürlich an der tödlichen Umklammerung von Kommunisten und Nationalsozialisten zugrunde gegangen. Aber daß es zu dieser tödlichen Umklammerung gekommen ist, ist entscheidend. Die Gründe waren, daß die Leute immer mehr den Eindruck gewannen, die Demokratie in der damaligen Verfassung sei nicht in der Lage, mit den entscheidenden Lebensproblemen und Herausforderungen für das deutsche Volk fertigzuwerden. http://www.jf-archiv.de/archiv05/200509022560.htm

Anonym hat gesagt…

Werter Penseur,

seit Böhmermann wird sehr viel über den Begriff "Satire" gestritten und was Satire darf oder auch nicht.
Was Satire ist und wie Satire mit einem extrem scharfen Skalpell vorgetragen werden kann zeigt die Rede des EU-Abgeordneten Martin Sonneborn (DIE PARTEI).

https://www.youtube.com/watch?v=I5EHpatjyAk

Man muß jetzt nicht dessen politischer Meinung sein, aber er teilt zumindest nach allen Seiten aus und ich denke, daß GröTaZ oder Sultan Größenwahn, wie ich ihn für mich persönlich nenne, bald einen neuen Prozeß gegen einen Bürger der BRD anstregen wird.
Jeder Satz von Martin Sonneborn muß in den Ohren des 1000-Zimmer-Palast-Bewohners wie die Trompeten von Jericho klingen.
Vielleicht braucht der EU-Abgeordnete Sonneborn auch bald Polizeischutz.
Es liegt in ihrem Ermessen, ob sie auf ihrem Blog diese Rede verlinken.

MfG
ein regelmäßiger Leser ihres Blogs

Le Penseur hat gesagt…

@"Like an E-Mail",

Ihr interessanter Kommentar fiel leider jener blitzartigen, und damit notwendigerweise pauschalen, ja: allzu pauschalen "Bereinigungsaktion" zum Opfer, zu der ich mich aufgrund der zuletzt doch ziemlich ausartenden Diskussionen und einer argumentativ doch recht überzeugenden Darlegungen in einem Posting entschlossen habe.

Ihr Kommentar hätte die ganze Sache (obzwar mit guten Argumenten) wieder aufgerührt, jedoch damit meinen Versuchen entgegengewirkt, die zuletzt in persönlichen Untergriffen, Klagsandrohungen (ich habe nämlich nicht alle Kommentar freigeschaltet!) etc. eskalierende Auseinandersetzung zu kalmieren.

Dennoch: Ihre Links wurden gelesen, und ich kann Sie nur ersuchen, ggf. bei späterer Gelegenheit das eine oder andere Ihrer Mühe in einem Kommentar an passender Stelle zu verwerten.

Ich ersuche außerdem um Verständnis, daß ich auf Ihr Angebot, mich per Mail zu melden, nicht eingehen kann: ich verschicke niemals E-Mails! Sollten Sie also ein solches in meinem Namen erhalten, löschen Sie es, ohne es zu öffnen - es wäre mit 100%iger Sicherheit gefälscht, und enthält daher möglicherweise Schadsoftware. Ich rate Ihnen außerdem dringend, nicht mit Ihrem Namen oder sonstwie identifiziertbar im Internet unterwegs zu sein. Anonymisierung ist die letzte Chance, der allmächtigen Datenkrake unserer Politruks und Systembürokraten wenigstens halbwegs zu entkommen. Ich hoffe es wenigstens ...

Jedenfalls danke ich herzlich für Ihre konstruktive Mitarbeit und Ihre freundlichen Worte, und hoffe, Sie weiterhin lesend und kommentierend auf meinem Blog begrüßen zu dürfen.

Herzlichst

LP

Winterwind hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
der-5-minuten-blog.de hat gesagt…

Danke!

Mir ist erst eben aufgefallen, bei Euch auf einer Art Blogroll gelandet zu sein. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken.

Es sticht weiterhin ins Auge, dass Ihr dazu übergegangen seid, ähm, informative Bilder statt Texte zu bringen. Wie hat sich denn seither die Besucherzahl entwickelt, wenn ich fragen darf?


Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "5-minuten-blogger",

aber bitte, gerne!

Was die "informativen bilder" betrifft — die gibt's:

1. zu jedem Monatsersten als "Monatsanfangsfigur" (um der "Monatsendfigur" von Meister Klonovsky etwas — hoffentlich — gleichwertiges entgegenhalten zu können), sowie

2. in der Zeit von LePenseurs Urlaub(en), wenn der Blog-Gründer einfach keine Lust hat, täglich einen Text-Artikel zu produzieren (was gelegentliche "Rauchzeichen" nicht ausschließt).

In den Vorjahren haben die Bikini-/Dessousmädels zugriffsmäßig nicht viel geändert (außer einmal, als die Empörung in katholibanischen Kreisen hochkochte ...), heuer ist es mit einer leichten Belebung einhergegangen. entweder wird unser Publikum intellektuell weniger anspruchsvoll — oder die (meist blonden) Bienen sind einfach attraktiver als in früheren Sommern ...

FDominicus hat gesagt…

Kurze Meldung, es gibt schon noch neuere Artikel bei mir
https://www.q-software-solutions.de/blog/

Warum die nicht mehr angezeigt werden? - keine Ahnung.

FDominicus hat gesagt…

Mein Blog wird immer noch aktualisiert. Warum dort von vor 2 Monaten steht, ich weiß es nicht.

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrter „Le Penseur“,
am vergangenen Donnerstag konnte man im Rundfunkprogramm des WDR folgende An- und Einsichten über die Lebensrealität in deutschen Landen hören:
---
Neugier genügt, WDR 5
Arabische Clans - Ralph Ghadban
Der Migrationsforscher Ralph Ghadban beschäftigt sich intensiv mit kriminellen arabischen Clans. In der Redezeit zeichnet er den Weg dieser Großfamilien in die organisierte Kriminalität nach und wie Clankriminalität wirksam bekämpft werden kann.
---
Zitate daraus:
---
13:20
"Um die Dramatik der Situation darzustellen, werde ich zwei Zahlen erwähnen: die Zahl der "Mhallami" im Libanon war zwischen 60 und 80 Tausend geschätzt; und ein Teil davon, ein Großteil davon, ist nach Deutschland gekommen, [...], und dieser Teil [...] - nach Schätzungen des BKA - erreicht [heute] eine Zahl von 200.000. Die sind sehr fruchtbar."
16:20
"Die Clanstrukturen sind in Berlin, nach meinen Untersuchungen im Jahre 2000, stärker als im Libanon. [...] Ihr Gruppenauftreten kann jeden einschüchtern und jeden erschrecken, [...] wenn eine Person mit einem [Clanmitglied] ein Problem hat, dann plötzlich sind 20-30 Verwandte um ihn, und daß diese Rudelbildung wird auch genutzt um die Polizei in ihrer Arbeit [...], die Richter, die Anwälte, alle möglichen Elemente einzuschüchtern. Und damit haben sie unheimlich viel Erfolg gehabt."
17:55
"Sie haben gesehen, dass [der Clan] Profit bringt; und deshalb haben sie diese Clanstrukturen perfektioniert und die Integration abgelehnt. Die betrachten unsere Gesellschaft als Beutegesellschaft. Und das mit Erfolg."
18:40
"Inzwischen wissen wir, dass diese Sozialhilfe, also inzwischen HartzIV, als Grundgehalt betrachtet wird. [...]
Die heiraten sehr früh. Das heißt, sie planen mit dieser Unterstützung - die Arbeitslosigkeit ist bei ihnen über 90 Prozent. Sie rechnen damit, ihre Einkünfte durch illegale Arbeit und Kriminalität zu vermehren. Und diese Entwicklung hat Dimensionen erreicht in den letzten Jahren, wo selbst die Politik aufmerksam geworden ist.
23:00
"Also, die organisierte Kriminalität - nach der Forschung [...] des BKA [...] - kam erst mit der Migration [nach Deutschland]. Vorher existierte sie nicht. Also kleinere Gruppen im Rotlichtmilieu und so weiter, war[en] sehr lokal und die hatte[n] keine Dimensionen.
Aber die Vernetzung weltweit und [die] organisierte Kriminalität begann mit der Migration."
24:30
"Was wir erleben, [ist, dass] die Rockerkriminalität längst sehr stark von den Migranten übernommen worden [ist]."
27:25
"Ein Hauptelement der Clansolidarität ist die Endogamie, die Inzucht. Sie heiraten untereinander und da[bei] [sind] Zwangsheirat und Heirat mit Minderjährigen Gang und Gäbe."
---
Vielleicht eine Anregung für einen Ihrer immer interessanten Artikel?


Ein treuer Leser

FDominicus hat gesagt…

Könnten Sie mir weiterhelfen? Auf Ihrer linken Seite sind listen von Blogs und was dort wann veröffentlicht wurde. Welches Plugin ist dafür zuständig?

Vielen Dank
Friedrich Dominicus

Le Penseur hat gesagt…

Cher Friedrich Dominicus,

leider nicht wirklich! Denn ich weiß nicht, welche Blog-Software Sie verwenden (tippe mal auf "wordpress" vom Layout her). Blogger (d.h. die Software für alle "blogspot"-Blogs) stellt bei seinem "Blog-Liste-Gadget" für die Blogroll folgende wählbare Möglichkeiten:

- Symbol
- Titel des letzten Eintrags
- Snippet des letzten Eintrags
- Miniaturansicht des letzten Eintrags
- Datum der letzten Aktualisierung

Ich habe davon "Titel des letzten Eintrags" und "Datum der letzten Aktualisierung" ausgewählt, weil ich das für den Leser am relevantesten und übersichtlichsten halte.

Hoffe, Ihnen trotzdem geholfen zu haben ...

FDominicus hat gesagt…

Ich benutze auch Wordpress, daher hilft es mir schon

Danke
Friedrich Dominicus

Eric W. hat gesagt…

Sehr geehrter Seitenbetreiber.

Sie haben vor kurzem dankenswerterweise meinen Kommentar zum Unterberger-Artikel "Knittelfeld 2.0" hier übernommen. Dadurch bin Ich auch auf Ihre Seite und sozusagen einen Geistesverwandten gestoßen. Gefällt mir sehr. Ich habe mir erlaubt, Ihren Blog auf meinem eigenen zu verlinken: http://www.konterrevolution.at/weiterfuehrendes/ Ich hoffe, das ist Ihnen recht. Ebenso darf ich Ihnen natürlich auch meinen Blog zur Lektüre empfehlen.

Beste Grüße

Eric W.

Le Penseur hat gesagt…

Sehr geehrter Herr N*******!

Leider war mir Ihr Blog bislang unbekannt, aber ich habe ihn mir kurz angesehen und nehme ihn mit Vergnügen — vorläufig mal in der Kategorie "Informatives" — in die Blog-roll des LP-Blogs auf. Wenn Sie der Meinung sind, in einer anderen Kategorie "richtiger" aufgehoben zu sein, lassen Sie es mich bitte wissen!

Was den von Ihnen monierten Umstand betrifft, die Kategorie "LePenseurs Blogpartner" sei ziemlich verwaist — nun, das ist durchaus nicht zufällig so! Im Gegensatz zu unserer Blog-roll stehen hier nur solche Seiten, auf denen auch LePenseur als Autor "kooperierend" mitschreibt (und vice versa). Das ist derzeit allerdings nur beim Kollegen Fragolin der Fall, und Sie werden sicher verstehen, daß ich diesen Unterschied zu anderen Links nicht "verwässern" möchte.

Wenn Sie Ihrerseits auch den LP-Blog auf Ihre Blogroll nehmen wollen: bitte gerne!

Mit vorzüglicher Hochachtung

LePenseur



P.S.: Ihr obiges Posting habe ich nur, um Ihre Daten nicht öffentlich "herumliegen zu lassen" gelöscht!

Le Penseur hat gesagt…

Cher geehrter Herr Niemayer,

Ihr Blog stand und steht unverändert auf der LP-Blogroll unter "Informatives". Und zwar unter "- Gedanken zu Politik und Gesellschaft" (das hübsche Waage-Symbol in Ihrem Heading wird leider nicht korrekt abgebildet). Wenn Sie sich unter Ihrem Namen besser eingeordnet sehen, oder — cf. "libertäre Grüße" — in eine andere Kategorie wollen, dann lassen Sie es mich wissen!

Mit vorzüglicher Hochachtung

LePenseur

Freelance Writer hat gesagt…

Thanks for creating nice platform. how do i publish blog on this site.

Zeitgenosse hat gesagt…

Hallo.

anbei ein Link zu einem Blog, mit äußerst lesenswerten Beiträgen:

https://kassandra2040.wordpress.com/

Anonym hat gesagt…

Als Du sagtest, du willst Zettel gerecht, hab ich erhofft, du sagst die Wahrheit

Unknown hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Le Penseur hat gesagt…

Cher Monsieur*),

selbstverständlich komme ich Ihrem Ersuchen um Löschung Ihres Namens gerne nach. Nach so langer Zeit liest zwar diesen Artikel (außer Ihnen bzw. Ihrem Anwalt) ohnehin keiner, aber zweifellos sehen Sie das deutlich weniger entspannt als der damalige Artikelautor, der Ihren Namen auch bloß zitiert hatte — aber, klar erkennbar, nicht in der Absicht, Ihnen zu schaden.

Den gesamten Artikel zu löschen gibt es eigentlich keinen Grund, da er sich (bis auf die eine Halbzeile) inhaltlich überhaupt nicht mit Ihnen beschäftigte, sondern vielmehr m.E. berechtigte Medienkritik an der Ungleichbehandlung von Inländern und Ausländern in der Frage der Anonymisierung übte — da werden Sie mir sicher zustimmen!

Daß von Ihrem Namen allerdings weitere Erwähnungen im Internet herumschwirren, darauf habe ich keinen Einfluß — die Suchmaschinen weisen ihn im selben Zusammenhang mehrfach aus (u.a. auch in einem Kommentarposting auf diesem Blog, das ich ebenfall, ohne Ihr Ersuchen, gelöscht habe), aber nicht als Zitate dieses Blogs.

Damit ist die Sache in Ihrem Interesse ausgeräumt, und ich wünsche Ihnen einen — trotz der derzeit herrschenden Umstände — möglichst angenehmen Jahresausklang und ein erfolgreiches Jahr 2021.

Bleiben Sie gesund!

LePenseur


---


*)Ich habe sicherheitshalber Ihr Kontaktposting gelöscht, da Sie darin natürlich Ihren Namen angeführt hatten, was für dieEffektivität der Löschung der Namenserwähnung wohl "kontraproduktiv" wäre.

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrter Le Penseur,

ich lese täglich Ihren Blog. Sie und Ihre bloggenden Kollegen sprechen mir aus dem Herzen.

Da Sie manchmal Fotos von „Menschen mit Gebärmutter“ in Bademode präsentieren, möchte ich Sie auf folgende Gesetzesänderung in Deutschland hinwiesen: Ab dem 1.1.2021 wird dem Paragraph 184 des StGB der Absatz k hinzugefügt. Ich kann mir vorstellen, dass ein besonders eifriger Staatsanwalt dies nutzen wird, um willkürlich missliebige Personen zu verfolgen. Details finden Sie hier: https://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2020/0401-0500/471-20.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Auch der 201a wird geändert. Wer zukünftig Fotos von schariakonform ins Jenseits beförderten Personen macht, kann ebenfalls strafrechtlich vefolgt werden. Einen ähnlichen Fall gab es vor Jahren schon einmal in einer U-Bahnstation in Hamburg, nur hatte die Staatsanwaltschaft damals noch nicht den passenden Paragraphen. Den hat sie jetzt.

Im Gegensatz zu mir sind Sie Jurist. Ein Kommentar aus juristischer Sicht wäre vermutlich für viele Ihrer Leser hilfreich. Wenn man also ein Foto vom Strand bei Whats App oder Facebook postet, kann man schon Schwierigkeiten bekommen? Oder ein Video von einem amoklaufenden Attentäter?

Mit freundlichen Grüßen

Ein Leser aus dem Land der Piefkes

Anonym hat gesagt…

Lieber LePenseur; hier habe ich einen älteren Artikel (naja....von 2020) über den Great Reset von Erzbischoff Vigano.
Aber gerade, weil er älter ist und alles Vorhergesagte bisher ganz konkret eintraf, lohnt sich dessen Verlinkung hier sicher ganz allemal.
Es geht da nämlich um das allernächste Geschehen, welches man den Völkern der Welt aufdrängen wird. Einschließlich Totalüberwachung, Verlust jeglicher demokratischer Möglichkeiten und vollständiger Enteignung.

Natürlich auf einer Seite, die nicht dem System angehört:
https://de.rt.com/international/108532-erzbischof-vigano-dunkle-macht-nutzt-corona-fuer-globalen-reset/


Gero

SF-Leser hat gesagt…

Werter Penseur,

nun ja, als "Ösi" wird Ihnen da ja wirklich nichts sagen.

Ist Ihnen noch bekannt, was die Zeiteinheit ein "Schnitz" ist??
Heutzutage ist eher die Zeiteinheit ein "Karl Lau" gebräuchlich

---

Ein Schnitz ist die Zeit, die man braucht, um den Fernseher um- oder auszuschalten, wenn die Ansagerin sagt:
Und nun sehen sie eine Sendung von und mit Karl-Eduard von Schnitzler - auch bekannt als der schwarze Kanal

Heutzutage: Und jetzt sehen sie eine Talkshow u.a. mit Karl Lauterbach

Nun ja, ist schon alt und von mir nur angepaßt

Grüße

SF- Leser

Le Penseur hat gesagt…

Doch, cher SF-Leser! Das sagt mir sehr wohl etwas! so wie auch "der Ulb" (aus derselben Ecke Deutschlands).

P.S.: lange nichts von Ihnen gelesen! Kommentieren Sie doch häufiger, wenn Sie Lust haben! Auch der LP-Blog lebt von den Kommentarpostings (nicht pekuniär, aber inhaltlich). Und bei Ihnen weiß ich ja, daß Sie keinen Blödsinn posten!

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrte Penseur,

beim letzten Satz zieht es einem die Schuhe aus:
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wissen/mensch/2105816-Eiweiss-Partikel-im-Astra-Impfstoff.html

Mit freundlichen Grüßen
Pezi

Le Penseur hat gesagt…


Vielen Dank für Ihren Beitrag, der am Montag veröffentlicht wird!

Herzlichst

LePenseur

SF-Leser hat gesagt…

Werter Penseur,

zu den aktuellen Entwicklung in Österreich kann ich ja nur wenig substantielles sagen, deshalb lasse ich es einfach.

Aber was zu den Impfungen hier:

War letzte Woche auf einer Geburtstagsfeier mit alten (über 80 Jahre alt) und sehr alten (über 90 Jahre) Leuten. Irgendwann kamen wir auch auf die nächsten Impfungen, die für fast alle die dritte Impfung wäre. So um die Hälfte hat diese quasi heftigst ersehnt. (Ist ja kostenlos!!)
Endlich mal wieder was los in deren Leben! Richtige Begeisterung war zu bemerken. Jubel Trubel gibt es dort in den Impfstätten und sie sind wichtig. Und als Schmankerl können sie darüber hinaus doch auch endlich mal die Menschheit retten.

GRüße

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Le Penseur hat gesagt…

Cher Anonym (nomen scio ;-) ...)

danke für die freundliche Erlaubnis!

LePenseur

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Le Penseur hat gesagt…

Cher commentateur,

Wenn Sie eine Mailadresse hinzugesetzt hätten, täten wir uns jetzt leichter, Ihnen was mitzuteilen ;-)