Dienstag, 30. Oktober 2018

Irgendwie ist das jetzt .... ungünstig



Also: für die NGOs und die »Zivilgesellschaft«. Und die Flüchtilantenindustrie sowieso. Was machen die jetzt bloß?! Ein Poster auf politikforen.net zeigt die Probleme auf, die sich jetzt stellen:
Nach Jahrzehnten der Feindschaft gibt es nun einen Friendensvertrag zwischen den Shitholecountries Eritrea und Äthiopien.
Im Stadtbild sehe ich nach wie vor tausende dieser Ethnien.
Sie lachen, daddeln am Smartphone herum, saufen sich die Hucke zu, kloppen sich wie die Kesselflicker, pöbeln sich durch das Bahnhofsviertel und durch die Bordelle und verkaufen Drogen an Nordseite.

Aber nicht mehr lange, oder???

Die gehen bestimmt demnächst wieder zurück. Oder was meint ihr!?
 Aber ja, sicher! Ganz sicher sogar ...


Kommentare:

Sturm hat gesagt…

Cooles Facebook-Posting des AfD-Bundestagsabgordneten Stefan Keuner:
Unter einem Bild, das einen Stahlhelmsoldaten am Maschinengewehr zeige, hat Keuner geschrieben: "Das schnellste deutsche Asylverfahren, lehnt bis zu 1400 Anträge in der Minute ab!"

Der mann ist klasse.
Und muss ein treuer Leser des Penseur-Blogs sein.

Le Penseur hat gesagt…

Cher "Sturm"*),


jetzt bin ich aber irgendwie traurig und ein Stück weit betroffen! So ein Bösling, na wirklich ...


---


*) haben Sie Ihren Nick nach dem gleichnamigen alkoholischen Getränk gewählt?

Anonym hat gesagt…

@Sturm:
Gell, gleich und gleich gesellt sich gern.

Fragolin hat gesagt…

Werter Sturm,
der du durch das Wasserglas und widerstandslos durch die Hohlräume zwischen deinen Ohren pfeifst, da auch ein mental vollkommen unterbelichteter kleiner Hetzer wie du diesen Blog liest und ihn sowieso jeder lesen kann der will, weil er eine - aus deiner Sicht und der deiner strammen Blockwartgenossen leider noch nicht mit Gulag oder Strang verbotene - öffentliche freie Meinungsäußerung darstellt, spielt es auch keine Rolle, wer hier sonst noch so vorbeischaut. Aber auch wenn du hier die Rolle desjenigen spielst, der sich stundenlang Pornos anschaut, nur um im Minutentakt festzustellen, wie widerlich das alles ist, bist du willkommen.
Das ist nämlich der Unterschied zwischen den liksradikalen Hetzern und uns hier: wir können euch ertragen. Übrigens mitleidig lächelnd, aber das am Rande.
Und was Keuter angeht (meine Güte, man muss googeln um deine Unfähigkeit, einen Namen richtig zu schreiben, zu kompensieren), habe ich über dieses FB-Posting zwar nichts gefunden, er soll aber angeblich Hakenkreuze per Whatsapp verschicken und solche Spielchen. Naja, wenn er Fan des Rotzgebremsten ist, ist er für mich unten durch. Aber das wird dich sicher nicht interessieren, weil du eh nur eine Taube am Schachbrett ist, die sich verklemmt fühlt, wenn sie nicht jeden Tag ihr Kleckschen auf das Brett gekackt hat. Und Keuter wird es auch nicht interessieren, da er mich ebenso wenig kennen dürfte wie ich ihn kenne.
Und damit wende ich mich wieder den wichtigeren Dingen zu.
MfG Fragolin