Sonntag, 31. Januar 2021

Ein – gleich mehrfaches – »Waterloo der EU«

 
... vermeint Andreas Unterberger zu erkennen, sogar mit einigen, zugegeben, wenigstens aufs erste Hinsehen nicht unplausibel klingenden Argumenten. Wer etwas itefer sehen will, kann es mit einem


Gastkommentar
von elfenzauberin


Ich behaupte:

Die EU ist bis jetzt die erfolgsreichste Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Dystopien eines Klaus Schwab umzusetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Bürger irgendeinen Impfstoff früher oder später bekommen (ginge es nur um den Impfstoff, hätte man ja auch Sputnik besorgen können), es spielt auch keine Rolle, ob eine Frau Merkel oder eine Frau von der Leyen an der Spitze diese misanthropen Organisation steht.

Entscheidend ist, dass der Bürger nach und nach seiner Bürgerrechte beraubt wird, entscheidend ist, dass sein Vermögen enteignet wird, entscheidend ist, dass er seine zentralen Bürgerrechte beraubt wird, sodaß er nicht einmal mehr innerhalb der EU ohne Impfpass reisen darf. Mittel zum Zweck auf diesem Weg ist die Abschaffung des Bargeldes, die Zerstörung der Ehe, die Einführung der Schwulen-ehe, die Zerstörung der Sprache, die Abschaffung der Meinungsfreiheit und vieles mehr. Der Klima-schutz ist Mittel zum Zweck um den Bürger weiter zu kujonieren. Im Namen des Klimaschutzes sollen wir ja kein Fleisch mehr essen, wir sollen auch auf exotische Produkte verzichten usw.

Die Coronakrise kam dieser Verbrecherbande gerade recht, denn Corona machte weitere Einschrän-kungen der Bürgerrechte möglich, wie sie nicht einmal im ehemaligen Ostblock verfügt wurden. Die Bürger daheim einzusperren und sie als Gefährder und Rechtsbrecher hinzustellen, wenn sie sich an die sinnlosen Maßnahmen nicht halten, ist ja wohl der Gipfel der Frechheit.

Unternehmen und Dienstleistungsbetriebe sollen nicht mehr nach Gesichtspunkten der Gewinn-maximierung betrieben werden, sondern sie sollen "grüner" und "nachhaltiger" werden, "gender-gerecht" sowieso! In letzter Konsequenz bedeutet das eine Verschmelzung vom Staat mit den Unternehmen, die ja nicht mehr frei entscheiden können und dürfen, wie sie ein Produkt herstellen, sondern wo es staatliche (grüne) Vorgaben gibt, die tief in die Produktion eingreifen. Es handelt sich in Wahrheit um eine Planwirtschaft, nichts anderes.

Dahinter steckt ein totalitäres Weltbild, das man auch bei unseren Regierungsmitgliedern förmlich spüren kann. Kurzens Bewunderung für das autoritäre Gesellschaftssystem spricht Bände, von seiner Beraterin Mai-Pochtler oder wie auch immer die Dame heißt, rede ich erst gar nicht.

Kurz, Conte, Merkel, Macron und wie sie alle heißen mögen, sie sind die wahren Stützen des Systems, die die Bürgerrechte nach und nach zu Grabe zu tragen, um die Dystopie eines Klaus Schwab umzusetzen. 

Wir sind Zeitzeugen der Einführung des Kommunismus über die Hintertür.

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Werte Elfenzauberin, werter Le Penseur,

Ein kurzer Blick nach Deutschland.....(die Welt - 29.01.2021)

Die Steueridentifikationsnummer soll zu einer umfassenden Bürgernummer werden, die den Behörden den Zugriff auf Personendaten ermöglicht. Trotz Bedenken von Datenschützern und Opposition verabschiedete der Bundestag ein entsprechendes Gesetz.

Gegen die Neuregelung gibt es allerdings erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken. So wies die FDP in einem eigenen Antrag darauf hin, dass damit gegen Urteile des Bundesverfassungsgerichts gegen eine umfassende Registrierung und Katalogisierung von Bürgerinnen und Bürgern durch das Zusammenführen von Daten aus unterschiedlichen Lebensbereichen verstoßen werde.

Ähnliche Vorwürfe erhoben in einem Antrag auch die Grünen, die vor Verletzungen des informationellen Selbstbestimmungsrechts warnten. Auch Linke und AfD lehnten das Vorhaben ab. Und jetzt zu Österreich........

https://www.welt.de/politik/deutschland/article225253895/Bundestag-beschliesst-einheitliche-Buerger-Identifikationsnummer.html

bei uns liegen die meisten Daten im Bundesrechenzentrum. Auch hier sieht es so aus, dass sämtliche Daten auf einer gemeinsamen Datenbank erfasst werden sollen.Vom Steuerakt, Passamt mit Fingerabdruck, e-card (mit europäischen Impfpass), Bankkonto? usw.- zufällig wurde ich aufmerksam auf diesen längst vergessenen Artikel..

WAS passiert mit unseren persönlichen Daten? (Datenschutz?)
dazu "Profil" am 19.06.2020

https://www.profil.at/wirtschaft/das-tuerkise-finanzministerium-und-sein-projekt-edelstein/400945817

und Kontrast.at (SPÖ- nahe) dazu am 17. September 2020

https://kontrast.at/oevp-bundesrechenzentrum-elga-privatisierung/

und welche Rolle spielte die "von der Datenschutzbehörde geplagte Post AG" beim Projekt Edelstein? (Privatisierung des BRZ, Übernahme durch die Post AG, 18 Mill.€ - Strafe?)

WAS ist da in Zeiten von Corona, still und heimlich an uns vorbeigezogen?
Teilerkenntnisse vom 20.08.2020 und vom 26.11.2020 !!!!!!,(Formfehler- Urteil 18 Millionen € Strafe aufgehoben!!!!!)

https://www.bvwg.gv.at/presse/Datenschutzverfahren_Oesterreichische_Post.html

WARUM ist Microsoft so scharf auf dieses Patent? WARUM stellen immer mehr Bürger kritische Fragen zu diesem Papier und dem Datenschutz?....Und ich frage mich was dieses Stück Papier wohl in Zukunft bedeuten mag .....vor allem für jeden Einzelnen von uns persönlich?

https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606

Das sind keine Beschuldigungen oder Anklagen, - nein- es sind einfach nur kritische Fragen die ich mir stelle.

mlg Alexandra

Atlantiker hat gesagt…

"Klaus Schwab", den bis vor kurzem nur absolute Insider kannten, hat es in schwindelerregend kurzer Zeit geschafft, in den Bubbles der Rechten in der Kategorie "Fürst der Finsternis" auf absolute Augenhöhe mit Soros und Gates zu komnmen.

Und wie nicht anders zu erwarten: die ersten rechten Portale haben "recherchiert", dass Schwab "Jude" und "alter Bilderberger" ist.

kennerderlage hat gesagt…

"augenhoehe" ist falsch. dagegen spricht schon die kontohoehe, die schwab von den beiden andern entscheidend unterscheidet.

"arschlochgroesse" waere der richtigere ausdruck - da geben und lassen die drei sich nichts!

raindancer hat gesagt…

es wurde beim Impfstoff eindeutig gespart.
Astra Zeneca war ursprünglich geplant für die Entwicklungsländer.
Als Draufgabe kommen nun die ersten Studien wo das Südafrika Virus in den Studien enthalten ist.
Hier zeigt sich dass die Wirkung der Vektorimpfstoffe auf 40% absinkt und die der mRNA auf ca 70%
Ebenso wer aus der Wirtschaft kommt und einen "best effort" in Bezug auf Lieferung Vertrag unterschreibt und voraus bezahlt ...der sollte fristlos gekündigt werden.
Tja....