Freitag, 15. Januar 2021

Fußnoten zum Freitag

von Fragolin

 

Die Schulen öffnen sicher am 18. Jänner. Über die Schulöffnung werden wir noch einmal gesondert beraten. Die Schulen öffnen sicher am 25. Jänner. Aber bis dahin muss ein „Schichtbetrieb“ und ein „Ausdünnen“ der Klassen stattfinden (nicht zu verwechseln mit dem „Ausdünnen des Bestandes“, eine solche Wortwahl z.B. von der FPÖ hätte laut rasselnden Nazialarm ausgelöst). Außer es kommt zu einer Verlängerung des Lockdowns. Zu dem es aber sicher nicht kommen wird. Außer er wird beschlossen, was bereits als sicher gehandelt wird. Denn zusammen mit der Studie des eben noch renommierten und heute schon zum Covidioten gestempelten Herrn Ioannidis über den geringen Nutzen und extremen Schaden von strengen Lockdowns tauchte wie durch ein Zufall plötzlich ein weit schlimmeres, aggressiveres, tödlicheres Virus auf. Und das zwingt uns nunmal, noch mehr downzulocken und uns einzumasken. Wir lassen uns doch von irgendwelchen sogenannten Wissenschaftlern nicht den Sadomaso-Spaß des Wegsperrens vermiesen!

***

Masken sind Unsinn und helfen nichts. Aber Stoffmasken könnten doch was bewirken und sollten aufgesetzt werden. Stoffmasken müssen aufgesetzt werden. Sie brauchen aber nicht aufgesetzt werden, wenn man ein Gesichtsschild trägt. Das Gesichtsschild hilft aber auch nichts und muss deshalb verboten werden, damit doch jeder eine Stoffmaske trägt, die zwar auch nichts nutzt aber wen schert das schon? Denn jetzt wird es beschlossen, dass wir alle FFP2-Masken tragen müssen. Damit wir uns die Packungen mit den chinesischen OP-Masken, den teuren Gesichtsschilden und den lustigen Stoffmasken aufselchen können und neue Packungen mit FFP2-Masken kaufen.

Dass für die Verwendung zertifizierter Schutzmasken bei der Arbeit ein Arbeitsschutzgesetz gilt, nach dem jeder Träger einer FFP2-Maske diese nach 45 Minuten absetzen und wegwerfen muss, dann 30 Minuten Pause mit freier Atmung zusteht und erst dann mit einer neuen FFP2-Maske weiterarbeiten dürfte, interessiert uns nicht. Wir lassen uns doch von irgendwelchen sogenannten Arbeitnehmerschutzgesetzen nicht den Sadomaso-Spaß des Maulkorbverteilens vermiesen!

***

Wir lassen alle testen! Aber nur, wenn sie freiwillig kommen. Wenn sie nicht freiwillig kommen, gibt es keine Konsequenzen, aber wir sperren alle einfach länger ein. Der Test muss nachgewiesen und der Nachweis mit sich geführt werden. Aber kontrollieren darf ihn keiner. Außer er wird kontrolliert. Von wem auch immer. Und dann gibt es ein Freitesten. Aber das geht nicht, denn „Testen macht frei!“ ist Nazi. Also nennen wir es Reintesten. Dann geht es doch. Aber dafür soll es jeden zweiten Tag stattfinden. Kann jeder bei sich zuhause machen. Soll er müssen. Was aber keiner nachweisen kann. Und wenn er positiv ist, soll jeder sofort zuhause bleiben und die 1450 anrufen sowie seinen Chef, damit der die Kündigungspapiere wegen Nichterscheinens zur Arbeit ausschreiben kann. Wenn er negativ ist, darf aber jeder raus. Wenn er die Lockdown-Regeln einhält, also zuerst einmal zuhause bleibt. Was auf das Infektionsgeschehen jetzt welchen Effekt genau haben wird? Keinen, aber egal. Wir lassen uns doch von irgendwelcher Logik nicht den Sadomaso-Spaß des genüsslichen tiefen Nasenbohrens mit einem Wattestaberl vermiesen!


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es müssen jetzt die FFP2-Masken sein, da die Schauermärchen, die über die MSM verbreitet werden nicht den gewünschten Effekt und wir alle noch zu wenig Angst haben. (https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/wenn-einem-die-luft-weg-bleibt/)

it's me hat gesagt…

werter fragolin!
ich gehe jede wette ein, dass der lockdown - ob hart oder leicht - bis ostern anhält, denn dieses datum ist entscheidend. natürlich nicht ostern - ist ja nur ein christl. fest - aber das, was 1 woche später kommt: ramadan, und da muss gefeiert werden dürfen, was es auch koste.
dabei schaut jetzt schon die plizei weg, wenn 700 menschen bei einer clanbeerdigung sind, dafür ist sie ganz stark, wenn sie einen kindergeburtstag oder einen martinsumzug sprengen kann.

Anonym hat gesagt…

So ist es leider. Gegen diesen tobenden Irrsinn ist kein Kraut gewachsen, da kämpfen bekanntlich Götter vergebens.

Alexandra hat gesagt…

werter Fragolin,

empfinde fast schon Schadenfreude.....

1.1. 2021
Schlagzeile in der Krone:

„Sonst Problem“
Psychologin hofft, dass sich Gabalier impfen lässt

https://www.krone.at/2309638


Kurier: Warum sich Gabalier nicht impfen lässt

https://kurier.at/stars/austropromis/warum-sich-andreas-gablier-nicht-impfen-lassen-will/401156916


Haben wir jetzt ein Problem?

mlg Alexandra

PS: offensichtlich gibt es einige "seltsame" Todesfälle nach den Impfungen .....natürlich wieder nach dem Motto "mit oder an verstorben" - den Medien nach - alle schwere Vorerkrankungen - Früher lautete die Grundregel:

Nur wenn man gesund ist wird geimpft - das weiß jede Mutter und auch jeder ARZT ....naja jetzt sind eben "Coronazeiten" .....Mal abwarten was die Untersuchungen ergeben.

Alexandra hat gesagt…

werter Fragolin,

tja so schnell kanns gehn.....Schlagzeile heute um 21.00 Gabilier ....lässt sich doch impfen....

https://www.krone.at/2319496

mlg Alexandra