Dienstag, 30. Juli 2019

Blogpause

von Fragolin

Ich gönne mir den Luxus für die nächsten Wochen dem Tagesaktuellen zu entsagen und mich in eine urlaubsbedingte Blogpause zurückzuziehen. Natürlich klimakillend und anständigen Nachbarn den kalten Schweiß auf die klimagewandelt überhitzte Stirn treibend mit dem Familiendiesel der erklärten Stinkerklasse Euro 6. (Da ich keine anständigen Nachbarn habe sondern ganz normale, und der eine mit seinem Ferrari die allsommerliche Italienrundfahrt veranstaltet während der andere mit dem Flieger südwärts unterwegs ist, also beide schlimmere Klimasünder sind als ich, besteht diese Gefahr aber nicht wirklich.)

Nicht überall, wo ich mich befinden werde, ist mit flächendeckendem Internet zu rechnen, obwohl Osteuropa da streckenweise besser ausgestattet ist als Deutschland, daher kann es zu kleinen Veröffentlichungspausen kommen. Vorausschauend bereite ich aber mal ein bisschen was Allgemeines vor, krame etwas in der Mottenkiste und bitte um Verständnis für eventuelle Lücken und längere Veröffentlichungspausen der Kommentare.

Ich wünsche allen einen sonnigen Klimasommer!
Und immer dran denken: Alkohol und Hitze vertragen sich nicht! Da ich das Wetter nicht beeinflussen kann, werde ich, um einen Streit zwischen den beiden zu vermeiden, einfach alles an Alkohol vernichten, was mir vor den Hals kommt. Und das ist in den ungarischen Weinbergen eine durchaus schmackhafte Aufgabe...

MfG Fragolin

Kommentare:

daschaustaber hat gesagt…

Sehr geehrter Fragolin !
Sollten Sie sich in der ungarischen Süßweingegend herumtreiben, gratuliere ich zur Wahl des Urlaubszieles. War voriges Jahr dort und habe die Zeit in jeder Hinsicht, was Land und Leute betrifft, sehr genossen. Auch empfiehlt sich eine Bootsfahrt auf Theiß oder Bodrog. Boote sind günstig zu mieten. Wir kamen aus dem Zipserland durch Kaschau und Südostslovakei. Kann ich Ihnen auch ans Herz legen. Sollte ich mich irren und Sie sind ganz wo anders unterwegs, auf jeden Fall Gute Reise.

Anonym hat gesagt…

Viel Vergnügen!

Anonym hat gesagt…

Ungarn, nächst dem Heiligen Russland des Paradies aller Populisten. Da hat der wackere Fragolin eine konequente und sehr durchdachte Urlaubswahl gertroffen. Und er muss sich mal ein paar Wochen gar nicht mehr aufpumpen vor Erregung, weil er nur noch umgeben ist von sauberen, kurzhaarigen, fleissigen, weißen Männern, die wehrhaft die Grenzen vor dem ganzen Gesocks schützen, und von wunderhübschen jungen Frauen, die ihren sauberen wehrhaften Gatten abends ein einfaches schmackhaftes Mahl bereiten und sich danach willig begatten lassen, auf dass viele viele neue saubere wehrhafte weisse ungarische Männer das Licht der dunklen Welt erblicken.

Ein schöneres Arkadien ist nicht vorstellbar!

Alpha Rocking hat gesagt…

So eine Pause muss man sich auch mal gönnen ... ich wünsche erholsame Tage & viel vergnügen! ... :-)

gerd hat gesagt…

Ungarn ist ein schönes Land. Ich denke oft an Piroschka.

Michael hat gesagt…

He,he....geschätzter Fragolin! Die Trolle sind manchmal ganz amüsant mit ihren Kommentaren und ihrer immanenten Aggression.Ich dachte, die würden jetzt auch (klimaschonend) Urlaub machen?

Zu früh gefreut....trotzdem gute Erholung!

Michael

Fragolin hat gesagt…

Herzlichen Dank an Alle,
es sind die südungarischen Weinberge zwischen Pecs und Baja, wo wir gerne Urlaub machen weil wir hier Freunde haben und natürlich, weil hier, so nahe der Balkanroute, saubere, kurzhaarige, fleißige, weiße Männer diese wehrhaft verteidigen und abends ihre wunderhübschen jungen Frauen nach einem einfachen schmackhaften Mahl begatten - ich finde diesen Ausfluss der Phantasie eines Kllernerds putzig.
Ach, Anonym, der Neid is a Hund, was? Du bleibst eben daheim, da übernehmen andere das Arbeiten und auch das Begatten, so bleibt dir genug Energie, um durch die Blogs zu trollen und Dummheit auszuflocken. Viel Spaß weiterhin dabei, ich gönne mir jetzt einen Roten zum Frühstück, fahre dann mit Kind und Kegel in die Therme und genieße die nazibraune Haut der ganzen Kegel dort. Und die Abwesenheit von Sicherheitsdienst und Polizei, "Männergruppen" und anderen Errungenschaften des freiheitlichen Westens.
In Ungarn gibt es eine Passkontrolle an der Grenze, deshalb kann man auf eine im Freibad verzichten. Was für ein Naziland!
MfG Fragolin