Sonntag, 25. August 2019

Video zum Sonntag

von Fragolin

Wenn ein nicht mehr von Geldern der Politik abhängiger Meteorologe den Klimawandel mit Astrophysik erklärt, bleibt nichts übrig, womit sich Zertifikatsverkäufer eine platine Nase verdienen können. Weil man uns aktuell neben dem ganzen Greta-Gedöns auch wieder Märchen von der Anthropogenenklimawandelschuld das Absaufens eines indonesischen Betonhaufens eintrichtern will, hier noch etwas Futter für denkende Menschen:


Wer sich dafür interessiert, warum es trotzdem diesen Klimahype gibt und was für eine verwobenes Mafianetzwerk dahintersteckt, der wird hier bei Tichy fündig. Die Milliardäre, die diese Mafia finanzieren, dürften auch dafür sorgen, dass „Klimaforscher“ die richtigen Ergebnisse präsentieren. Ich vermute ja, dass die gleichen Hintermänner auch in der Migrations-Geschichte bis zum Hals drinstecken. Man liest immer wieder die gleichen Namen...

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Sie haben recht geschätzter Fragolin! Unterschiedliche Themen, aber dieselben Leute dahinter und der Klebstoff der alles zusammenhält, ist die Pädophilie.

MfG Michael!

Anonym hat gesagt…

Stimmt. Die Leute, die uns den menschengemachten Klimawandel einreden, werden durch die gemeinsame Klammer zusammengehalten, dass sie pädophil sind.
Deshalb ist der Pädophilenfreund und -schützer (s. Epstein) Donald Trump ja auch ein so entschiedner Klimaprophet.

Fragolin hat gesagt…

Werter Anonym,
auch hier nochmal, extra für dich: der POTUS, der sich von einer Siebzehnjährigen im Büro den Stift hat polieren lassen, hieß Clinton. Und der war auch Dauergast bei seinem guten Geschäftsfreund Epstein. Kann man ja leicht durcheinanderbringen, die POTUSse, aber selbst du schaffst das irgendwann mal, die richtig zu sortieren. Mit Übung geht das.
MfG Fragolin

Anonym hat gesagt…

Wenn ich es richtig mitbekommen habe, ist in den Staaten eine Maid von 18 Jahren minus 1 Tag ein "Kind", aber ein Bursch ab seinem 14. Geburtstag ein Kerl und also vollwertiger Notzüchtiger.
Da war doch mal vor ein paar Jahren ein sechs Jahre alter Schulanfänger, der einer Klassenkameradin auf ihren Wunsch hin ein Küsschen auf die Wange gegeben hatte, zum Zeichen, dass sie gute Freunde wären ...
Was ich eigentlich sagen wollt: Pädosexualität ist eine Frage der Terminalbehaarung.

Fragolin hat gesagt…

Werte/r Anonym,
Wissen ist eine Frage der Information.
Es gibt keine einheitliche Volljährigkeit in den USA, da es sich nicht um Bundesrecht sondern Staatsrecht handelt, also jeder Bundesstaat für sich festlegt. In einigen gilt man ab 18, in anderen mit 21 als volljährig. Dabei wird kein Unterschied nach Geschlecht gemacht.
Es gab ja auch den Fall der Mittdreißiger Lehrerin, die einen Sechzehnjährigen mit nach Hause genommen hat und dann wegen Vergewaltigung dran war. (War wohl nicht Peter Maffay...)
MfG Fragolin