Montag, 5. August 2019

Aus der Mottenkiste: Merkeldiktatur

von Fragolin

Kaum war die 2015er Besoffenheit am Abklingen, bahnte sich an, was wir bis heute erleben:

In einer funktionierenden Demokratie wäre das Ausschalten des Parlamentes und die selbstherrliche Hinwegsetzung der Regierungschefin über internationale Verträge, geltendes nationales Recht und die Verfassung ein Grund für ihre sofortige Amtsenthebung. Die Erkenntnis, dass sie durch dieses verfassungs- und demokratiefeindliches Verhalten auch noch feindliche Terrorzellen in's Land geschleust hat, wäre die Grundlage eines Hochverratsprozesses.

Aber die deutsche Regentin hat bereits die Demokratie und den Rechtsstaat in einer Art und Weise außer Kraft gesetzt, dass man den Eindruck bekommt, dass die Deutschen, in einer vorgespielten Demokratie unter Hilfe von Konsumsedierung selig eingeschlummert sind und jetzt schlaftrunken aufschrecken und erst langsam realisieren, dass sie in einer lupenreinen Diktatur aufwachen. Eine Diktatur, die sich sogar auf zwei politischen Ebenen, Berlin und Brüssel, gegenseitig den Ball zuschiebt und damit dem Volk unter aktiver Mithilfe einer Medienlandschaft, die von nur 3 großen und eng verflochtenen Verlagshäusern dominiert wird, Demokratie vorgaukelt.

Die Behörden kommen nach Monaten darauf, dass jene recht hatten und haben, die vor dem Einsickern von Terroristen und dem Abtauchen von Kriegsverbrechern, Schwerverbrechern und Kleinkriminellen in der geschenkten Anonymität gewarnt haben. Jene, die sich als Hetzer diffamieren lassen mussten, waren die Einzigen, die in der emotionalen Orgasmus-Show der teddybeworfenen und gratisgeküssten "Räffjutschiiiies" einen kühlen Kopf bewahrten und warnten. Jetzt, wo die medialen KO-Tropfen zu wirken aufhören und sich die hässliche Seite der achsoschönen Humangeschenke offenbart, wäre theoretisch eine Entschuldigung fällig. Praktisch wird die Diffamierung und Hetze weitergehen, denn jetzt kommt der interessanteste Teil der Massenpsychose: Nach dem Erkennen, dass die im gestrigen Willkommenssuff wie eine im bauchfreien Schleier daherschwebende Fatima aus tausendundeiner Nacht, diese geile Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe, nach dem unausweichlich kommenden Kater nüchtern betrachtet ein zottelbärtiger Muhammad mit um die Brust geschnalltem Bombengürtel ist, muss man einen Weg finden, wie man sich selbst und allen anderen klar macht, dass der Zottelbart eigentlich doch eine scharfe Fatima ist. Und jeder, der des Kaisers Kleider nicht bejubelt, bekommt es mit einer eilig aufgebauten Privatstasi zu tun, einer Verhetzungsanstalt im Auftrag des Justizministeriums und finanziert vom Sozialministerium. Glaubt nicht euren Augen sondern glaubt nur der Propaganda! Hitler und Honecker lassen grüßen. Deutschland ist scheinbar mal wieder so weit...

Kommentare:

docw hat gesagt…

werter fragolin!
die massenhaften gesetzesverletzungen durch merkel sind dokumentiert. horst seehofer hat bei udo di fabio ein gutachten in auftrag gegeben, on merkel 2015 gesetze gebrochen hat. und dieser schlüsselt auf über 124 seiten die messen-gesetzesbrüche auf mit dem ergebnis, dass seehofer merkel zur kanzlerkanditatin akaklamierte. und wieder war jede menge steuergeld unnötig verjubelt. mit diesem gutachten würde in jeder demokratie der kanzler gefeuert werden- verlust der immunität und anklage, aber nicht in der MDR-merkels diktatorische republik.
hietr das gutachten:http://www.bayern.de/wp-content/uploads/2016/01/Gutachten_Bay_DiFabio_formatiert.pdf

Fragolin hat gesagt…

Werter docw,
danke für die Verlinkung, ich kenne das Dokument und seine abschließenden Aussagen. Es ist der ausführliche Beweis (nicht seine Meinung, wie die Merkel-Anhänger gerne behaupten, sondern mit Quellen unterlegter Beweis) eines anerkannten Verfassungsexperten, dass Deutschland unter Merkel den Weg des demokratischen Rechtsstaates, in dem hoheitliche Entscheidungen vom Gesetzgeber (Parlament) beschlossen oder zumindest abgesegnet werden müssen, längst verlassen hat und zu einem diktatorischen Regime geworden ist, in dem das Wort der Regentin allein genügt um Verfassung und Gesetz für nichtig zu erklären und hoheitliche Entscheidungen selbstherrlich dem Parlament über die Hofberichterstattung ausrichten zu lassen.
Nicht umsonst werden jene, die Merkel Hochverrat vorwerfen, pauschal zu Rechtsextremen und Nazis erklärt, also mit dem argumentativen Totschläger entmündigt. Die Beweise, dass sie diesen begangen hat, liegen vor. Entsprechende Begehren an das zuständige Bundesverfassungsgericht wurden allesamt kommentarlos von selbigem abgelehnt. Ist praktisch, wenn man in solchen Gremien treue Diener sitzen hat, die man sich selbst aussuchen konnte.
Merkel hat bewiesen, wie schnell eine parlamentarische Demokratie ausgehebelt werden kann. Demokratie setzt voraus, dass sich alle an die Spielregeln halten.
Wenn die inneren Feinde eines Staates an die Schalthebel der Macht kommen, ist alles möglich.
MfG Fragolin