Samstag, 20. Februar 2021

Sie mögen zwar mehrheitlich sozialistische Hirnschäden aufweisen

 
... sonst wären nicht die letzten Parlamentswahlen, wie auch die Mehrzahl der vorherigen seit dem Beginn des Parlamentarismus zu Anfang des 20. Jahrhunderts mit einem Votum für die Sozen ausgegangen — aber, hol's der Geier! Irgendwie fließt doch noch Wikingerblut in ihren Adern:

Dänisches Volk steht gegen staatliche Zwangsimpfungen und Covid-Lager auf

Im letzten November konnten neun Tage durchgehender Massenproteste und ein öffentlicher Aufschrei von Ärzten und Wissenschaftlern ein totalitäres Gesetz verhindern, das von der Polizei gewaltsam durchgeführte Zwangsimpfungen und eine Zerschlagung aller Betriebe und Organi-sationen erlaubt hätte. In einem Informationsblackout schwieg sich die globale Mainstreampresse darüber aus. In einem neuen Anlauf soll ein zwischen Schweden und Dänemark abgestimmtes Gesetz allen Ungeimpften das Reisen, Verwandtenbesuche und Einkäufe verunmöglichen und damit indirekt das durchsetzen was bei offener Gewaltanwendung zu viele Widerstände erzeugt hätte: Zwangsimpfungen. Dagegen setzen sich die freiheitsliebenden Nachkommen der Wikinger lautstark zu Tausenden zur Wehr .

Von Günther Müller

Tag und Nacht machten die Bürger mit Töpfen und Pfannen Krach gegen das Epidemiegesetz, in dessen Originaltext das Wort Zwang 92 Mal und das Wort Macht 82 Mal vorkommt. Auch im Plenum des Folketing, des dänischen Parlaments in Schoß Christiansborg in Kopenhagen waren die Parolen während der Debatten nicht zu überhören
Nur so geht's! Tretet den Politbonzen, die sich machtgeil und korrupt sich vor den Karren der Neue-Weltordnungs-Mafia spannen lassen und ihre Völker verraten und verkaufen, auf die Zehen, in den feisten Arsch (insbes. in Deutschland), oder in die Eier (wenn sie überhaupt solche haben sollten, in Deutschland, regiert von der Raute & ihren Eunuchen, wohl eher nicht)!

Ecrasez l’infâmes!


Kommentare:

Kreuzweis hat gesagt…

Jaja, am Verdünnen des gefährlichen Wikinger- bzw. Germanenblutes mit Fellachenblut arbeiten die Christen ja schon seit langer Zeit ...
Das gutmenschliche Unwesen (Gleichheit der Menschen, Fernstenliebe, totale Mitleidsverblödung, Sozialismus) kann ja nur auf christlichem Boden keimen ...

Anonym hat gesagt…

@ Kreuzweis:
Þú ert blóð úr blóði mínu --- Nö, Isländisch kann ich eigentlich nicht, nur büschen Schwedisch vid husbehov.