Dienstag, 2. Februar 2021

Fußnoten zum Dienstag

von Fragolin

 

Eigentlich wollte ich ja irgendwas über das angebliche Ende des Lockdowns in Österreich schreiben. Aber da bleibt eigentlich nix. Es geht weiter und fertig. Man hängt die Karotte vor der Nase der müde werdenden Zugpferde etwas dichter vor die Nase und macht weiter wie bisher. Keines Kommentares würdig.

***

Ach ja, doch, eines fällt mir ein: für jeden Kunden muss ab nächsten Montag ein freier Platz von zwanzig Quadratmetern im Geschäft vorhanden sein. Schlechte Nachricht für unseren Fleischhauer, der muss dafür seine Vitrine wegschmeißen oder darf nur halbe Kunden reinlassen. Wobei, das Werkzeug dafür hätte er ja…

Da die zugrundeliegende Mathematik erst jenseits der Volksschule gelehrt wird, bleibt sie unserer Expertenregierung auch verschlossen, aber wenn ich um jeden Kunden einen Kreis mit dem Flächeninhalt von zwanzig Quadratmeter ziehe, das ganze durch Pi teile und dann zahnarztgleich die Wurzel ziehe, komme ich auf einen Radius von zwei Meter fünfzig. Die Kunden müssen also fünf Meter Abstand halten, um nicht in den zwanzig-Quadratmeter-Pflichtbereich der Isolationsgesellschaft einzudringen. Das ist schon ein ausgewachsener Elefantenbulle mit waagerecht ausgestrecktem Rüssel, was aber wieder unter das Wiederbetätigungsverbot fiele.

***

Heldenhaft verteidigten am Sonntag Österreichs Sicherheitskräfte die brutale, kapitolgleiche Erstürmung der Parlamentsrampe durch knüppelschwingende Horden von Staatsverweigerern. Also sprach Nehammer, der Flexinator, und das Land erstarrte vor Schreck, um dann dankbar für die Verteidigung der letzten Bastion der Demokratie auf die Knie zu sinken.

Abgesehen davon, dass ich Kurzens Wadelbeißer in diesem Fall genausoviel glaube wie bisher auch, nämlich kein Wort (ich warte ich auf Bilder und Videos des massiven Angriffs der Knüppelschwinger), bin ich wirklich erstaunt über diese zärtliche Sorge der Kurz-Truppe um das Parlament, das sie sonst bei jeder sich bietenden Gelegenheit lieber schnöde ignorieren. Woher der Sinneswandel?

***

Wir erleben das schleichende Abschaffen der Demokratie im Windschatten einer Pandemie. Damit man es nicht so merkt, wird, siehe oben, mal wieder die Karotte näher vor die Nase gehängt. Wird langsam unkommentierbar. Interessiert ja eigentlich auch keinen, wenn man so durch die Medienforen tingelt. Die Masse will regiert werden und sie ist glücklich, wenn sie eingesperrt wird, solange sie das Gefühl bekommt, bei besonders guter Führung und Regierungstreue auch mal einen Ausgang zu bekommen.

Heute werden die, die gegen die Abschaffung der Demokratie demonstrieren, als Nazis tituliert. Aber das hat ein anderer besser kommentiert:





Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Werter Fragolin,

Ich hab das Video natürlich schon längst gesehen, .....die Österreicher im "Lagerkoller"

Videos zur Demo 31.01.2021:

https://www.youtube.com/watch?v=lmlGesZf1Q0

https://www.youtube.com/watch?v=a_SUs-hRUEA

https://www.youtube.com/watch?v=bl5kcCgfwz8

Das Video von Werner Gruber OE24 zum Thema Maskenpflicht und "Spaziergänger" hab ich noch nicht gefunden ... rechtlich gesehen - keine Maskenpflicht - Maskenpflich im Freien nur auf Märkten

mlg Alexandra

Alexandra hat gesagt…

Werter Fragolin,

ich empfehle folgendes Interview von einem "alten Hasen" der Politik

HANNES ANDROSCH (ehemaliger Finanzminister) zu den Themen Schule, Gastronomiesteben, kollateral Schäden Wirtschaft und Psyche

mlg Alexandra

PS:zum Thema Impfung hab ich zwar eine andere Meinung aber ansonsten viele positive Ansichten

Michael hat gesagt…

Danke geschätzter Fragolin! Ihre Erklärungen, was 20 Quadratmeter in der Praxis bedeutet, hat mich sehr amüsiert. Leider hat man ja sonst nicht mehr viel zu lachen.
Also wenn die Demokratie durch Erstürmung einer Rampe schon gefährtet ist, hat man keine Demokratie mehr oder sie ist - sagen wir - etwas fragil.
Und die Masse? Leider zu viele geistige Einzeller.

MfG Michael!

Alexandra hat gesagt…

werter Fragolin,

zum Thema Masken sende ich ihnen diesen Link

Die Rechtsanwälte Dr. Michael Brunner und Mag. Gerold Beneder sowie der Lungenfacharzt Dr. Friedrich Bischinger geben Auskunft über die aktuelle rechtliche und medizinische Lage in Bezug auf FFP-2 Masken, Antigentests etc.

https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=J7GUci-s4Mc

mlg Alexandra

Fragolin hat gesagt…

Werte Alexandra,
ich komme leider nicht immer dazu, mir alles anzusehen, aber trotzdem vielen herzlichen Dank für Ihre unermüdliche Link-Recherche!
MfG Fragolin

Anonym hat gesagt…

Wahrscheinlich haben sie das den Blümel berechnen lassen

raindancer hat gesagt…

ach der Grosz auch eine politische Hure,
aktuell versucht Grosz,Westenthaler, FPÖ im Schwimmbecken der ÖVP zu fischen und tut ganz generös wegen der Abschiebung der Georgier,
und hoffen ein paar ÖVP Wähler zu bekommen als Rache, dass die ihnen die Wähler weggenommen haben beim Thema Asyl und als Zugabe eine Ohrfeige für Nehammer.
In einem der letzten Video (oe24) nickt der Grosz sogar den Fellner ab der eine Forderung der Linken wiederholt: Staatsbürgerschaft für Migranten in Österreich geboren

Ob die Rechnung aufgeht?