Dienstag, 9. Februar 2021

Von Venedig lernen heißt: siegen lernen!

 
Zu einem Artikel bei Andreas Unterberger (»Zwischen Unfähigkeit und Polizeistaat: Für zwei Minister ist es Zeit zum Abgang«) erscheint folgender
 
 
Gastkommentar
von elfenzauberin
 
 
Venedig war in der Blütezeit eine Wirtschaftsmacht, die mit Handel zu Reichtum und Macht gelangte. Jahrhunderte bevor die industrielle Revolution Europa reich machte, geschah selbiges in Venedig.

Venedig wurde mehrmals von Pestepidemien heimgesucht. Behandlung gegen die Pest gab es nicht. Erkrankte man an der Pest, war die Wahrscheinlichkeit zu sterben, sehr, sehr hoch. Die Venenzianer bekämpften die Pest mit gezielten Maßnahmen. Besatzungen anlegender Schiffe musste 40 Tage in Quarantäne, Erkrankte wurden abgesondert und von den Gesunden separiert. Die Waren wurden nach damaligen Möglichkeiten desinfiziert, sogar ganze Schiffe wurden zerlegt. Aber eines taten die Venezianer nicht: sie verhängten keinen Lockdown.

Diese Blödheit bleibt den Politikern der Gegenwart vorbehalten. Den Venezianern war nämlich sonnenklar, dass es die Wirtschaft war, die Reichtum, Ansehen und Wohlstand schaffte. Und auch die kulturellen Meisterleistungen dieser Zeit hätte es nie gegeben, hätte nicht die Wirtschaft die Voraus-setzungen dafür geschaffen. Dabei war die schwarze Pest – ganz im Gegensatz zu Corona – eine Erkrankung mit äußerst hoher Letalität.

Anders ausgedrückt: wären in Venedig damals solche Leute wie Kurz, Merkel und Macron am Werk gewesen, dann wäre aus Venedig niemals Venedig, sondern ein shithole geworden. Unsere unfähigen Politiker vernichten unsere Wirtschaft, unseren Wohlstand, ohne bei der Bekämpfung der Corona-epidemie auch nur geringe Erfolge vorweisen zu können.

Insofern muss man unserem Blogmaster widersprechen. Die Corona-Demonstranten haben sehr wohl ein Konzept. Es ist das venezianische Konzept, das in der Vergangenheit sehr erfolgreich war. Unsere nur wenig gebildeten Politiker fahren hingegen mit der Abrißbirne durch die Wirtschaft, zerstören Existenzen und vernichten die Zukunft unserer Kinder.

-----
 
PS: Es wird noch zu klären sein, wieviele Opfer die Lockdown-Politik gefordert hat. Ich würde einmal freihändig behaupten, dass die Todesfälle verursacht durch den Lockdown die Anzahl der Coronatoten bei weitem übersteigt, selbst dann, wenn man der wissenschaftlich vollkommen unseriösen Zählweise der Behörden folgt. Man weiß eben, dass Arbeitslosigkeit die Lebenserwartung verkürzt, ebenso Armut und soziale Deprivation.

---
 
PPS: Das Wuhanvirus ist der erfolgreichste Exportartikel Chinas, der zweiterfolgreichste Exportartikel waren die Lockdowns. Es sollte den europäischen Politikern und auch dem Blogmaster zu denken geben, dass die Chinesen ihre eigene Medizin – nämlich den Lockdown – gar nicht mehr anwenden. Jedenfalls sind die Lockdowns hier in Europa ein Gottgeschenk und ein Wirtschaftsförderungs-progamm für die Chinesen. In den chinesischen Medien fassen es die Leute nicht, wie einfach es ist, uns Europäer hinters Licht zu führen. Es gibt in den sozialen Medien der Chinesen schon eine eigene abwertende Bezeichnung für Europäer, die auf dem hohen Roß der Moral reitend ihren eigenen Untergang besiegeln. 

All das sollte unseren Politikern zu denken geben, die es geschafft haben, innerhalb nur einen Jahres all das zu zerstören, was anderen über Jahrzehnte aufgebaut haben. Der Schaden, mit dem wir es zu tun haben, liegt in der Preisklasse des Flächenbombardments von Dresden im Jahr 1945. Das hat die der-zeitige Regierung zu verantworten.
 
 ---
 
PPPS: Die Schulschließungen zwecks Coronavermeidung sind überflüssig und wirkungslos. Zu diesem Schluss kommt das CDC, eine Institution in den USA, gegen das das RKI ein Fliegengewicht ist. Gut erläutert wird die Studie bei Sciencefiles. Dass Lockdowns ebenso überflüssig sind, das haben ver-schiedene Wissenschaftler unabhängig voneinander herausgefunden, darunter auch J. Ioannidis.

Mir ist völlig unklar, auf welcher wissenschaftlichen Basis die Entscheidungen unserer Bundes-regierung beruhen. Es spricht vieles dafür, dass unsere Regierung sich gar nicht um die Wissenschaft kümmert, sondern all das nachmacht, was die Fr. Merkel uns vorhüpft.
 
 

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Die Basis der Entscheidung ist nicht wissenschaftlich, eher teuflisch!

MfG Michael!

Ecki hat gesagt…

In nahezu jeder Diskussionssendung des Fernsehens kommen renommierte Wissenschaftler zu Wort von renommierten Universitäten. (Letzteres kann man von den Wissenschaftlern, die die Corona-Kritiker als ihre Kronzeugen anführen, weniger behaupten...). Und praktisch alle sagen so ziemlich das Gegenteil dessen, was die "Elfenzauberin" hier zum Besten gibt.

So viel Geld, um die alle zu bezahlen, und so viel kriminelle Energie, um deren Kinder zu entführen und ihr Blut zu saugen, haben selbst Gates, Soros, Kurz und Merkel nicht.

Fragolin hat gesagt…

Werter Ecki,
Grüße in Ihr Filterblasen-Paralleluniversum, hier in der Realität sieht das so aus:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article225991449/Corona-Papier-Opposition-fordert-Aufklaerung.html
Kleiner Tipp: "renommiert" ist in einem solchen System das Synonym für "gekauft".
MfG Fragolin

it's me hat gesagt…

ad ecki!
ich wollte mir fast schon die mühe geben, um ihnen etwas aufklärung zu geben, aber ihr horizont reicht maximal bis zur nasenspitze, daher erwähne ich ( das googeln überlasse ich ihnen ) nur die namen prof. hockertz, prof. stöhr etc.
die conclusio überlasse ich ihnne, wobei ich mir sicher bin, welche sie ziehen werden.