Mittwoch, 14. April 2021

Wollt ihr den totalen Lockdown? Jaaaaa!

 
Sportpalast-Atmosphäre liegt in der Luft. Österreichs Osten ist zu. Total: bis zum totalen Krachen-Gehen unserer Wirtschaft. Dazu der


Gastkommentar
von elfenzauberin


Vielleicht wäre ein Blick ins Ausland lohnend. Viele Bundesstaaten in den USA haben die Corona-maßnahmen aufgehoben, in etlichen sogar komplett und ersatzlos. In weiterer Folge sanken die Infektionszahlen, es entwickelte sich genau so, wie viele, die als Cov-idioten verunglimpft werden, es vorausgesagt haben. 
 
Als Idioten und Trottel erweisen sich immer mehr diejenigen, die blind an den Maßnahmen festhalten und gar nicht verstehen können oder wollen, dass man mit den Maßnahmen praktisch nichts erreicht. Zu glauben, man könnte ein Virus aus der Welt schaffen, indem man ein paar Wochen lang alles zusperrt, glauben bestenfalls ein paar Grenzdebile in geschlossenen Anstalten und eben ein paar Politiker, die unglücklicherweise momentan das Sagen haben.
 
Warum kann man nicht einfach folgendermaßen vorgehen:

1. Jeder der sich durch Impfung schützen will, soll das tun
2. Jeder, der sein Geschäft aufsperren will, soll das tun
3. Jedem, dem das zu gefährlich ist, soll 1. oder 2. unterlassen.

Wo ist das Problem?

Ein Intensivbett kostet pro Tag (Personalkosten inklusive) knappe 2.000 Euro. Glaubt einer ernsthaft, dass die Spitalsadministration dutzende Betten um einen Haufen Geld vorhält, nur damit diese Betten dann leer stehen? Mit Sicherheit nicht! Jedes Krankenhaus braucht eine entsprechende Auslastung, um rentabel zu sein.

Denken Sie jetzt einen Schritt weiter. Pro Tag werden mehr als 50.000 PCR-Test gemacht. Die Covid-Fighter verlangen für einen PCR-Test 175 Euro. Rechnen Sie sich aus, wieviel Spitalsbetten man damit täglich finanzieren könnte.
 
Statt täglicher Pressekonferenzen hätte man die Zeit nutzen können, um ausreichende medizinische Betreuung sicherzustellen. Man hat es aber vorgezogen, nichts zu tun und dann – wenn es haarig wird – wieder einen sinnlosen Lockdown zu verhängen.

Dümmer geht es wohl nicht mehr!
 
 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Echt blöd jezz! Die Zahl der Corona-Siechen und Krepierten in den Anstalten will einfach ums Verrecken nicht vernünftig steigen, sowenig wie die allgemeine Sterberate emporschnellt. Zunehmend pfeift das Ausland auf die fake-Inzidenzen und macht alles auf, alldieweil die Scheibenerdler in Schland und der Cacanie jetzt auch noch Ausgangssperren drauf kriegen, es sei denn, sie haben den Zettel eines Imams in der Tasche, daß man gerade in Sachen Frömmigkeit unterwegs ist, also z.B. zum nächtlichen Ramadan-Fressen eilt oder Ungläubige messern muß oder so.
Dieweil haben sie in Brüssel ausgebrütet, wie man aus der immer lächerlicher werdenden Nummer wieder rauskommt. Das geht so:
https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-der-corona-spuk-enden-soll/

UdoSchlenz hat gesagt…

habe mir genau dies auch gedacht, Zitat:
"Warum kann man nicht einfach folgendermaßen vorgehen:
1. Jeder der sich durch Impfung schützen will, soll das tun
2. Jeder, der sein Geschäft aufsperren will, soll das tun
3. Jedem, dem das zu gefährlich ist, soll 1. oder 2. unterlassen.
Wo ist das Problem? "

zu 1, sinnigerweise wäre es ideal wenn diese doofen Impfstoffe etwas weniger doof wären und zumin 100% Wirksamkeit hinbekämen. Ob willige Impflinge dabei auf der Strecke bleiben, könnte unsereinem ja einerlei.., wenn sie nicht dabei die Covid-Statistiken noch bereichern würden.
Ob Geimpfte nach wie vor infektiös sein könnten oder nicht,ist egal.
Die Furchtlosen interessiert das nämlich weniger.

zu 3, jeder darf sich ausnahmsweise weiterhin mittels Vermummung und sonstwas selbst schützen. Die Erlaubnis wird alle 3 Monate verlängert, abhängig von Umfrageergebnissen. Kein Panischer soll weiteren psychischen Schaden nehmen, und langsamst entwöhnt werden.

zu 3, was sier dabei aber nicht darf: schutzbefohlene minderjährige Menschen (eigene Kinder) zum Impfen tragen.
Das wäre Verstoß gegen Menschenrecht auf Unversehrtheit. Genauso wie an Kind auch nicht geschnipselt werden darf.