Donnerstag, 15. April 2021

Einige Zweifel sind angebracht ...

von  it’s  me 
 
 

Günther Jauch ist ein Pechvogel – da lässt er sich impfen (????) und erkrankt kurz danach an Covid19. Gut so, denn sonst wäre die große Propagandalüge der Regierung nie publik geworden.

 

Man könnte einen bekannten Spruch eigentlich ändern in: Es wird nie mehr gelogen als vor Wahlen, während der Corona-Pandemie und nach dem Geschlechtsverkehr.

 

Bei dieser Impfkampagne haben auch Uschi Glas und Sepp Maier (sagt vielen Jungen nichts: er war ein genialer Tormann vom FC Bayern in den 70er Jahren) mitgemacht. Geimpft ist einzig und allein Uschi Glas. Quelle: Hier.

 

----

 

Im Landkreis Groß-Gerau herrscht eine nächtliche Ausgangssperre. Ausgenommen sind, wie zu erwarten,  Muslime zwecks Besuches der Moscheen im Ramadan.

 

Dass 2/3 aller Intensivbetten mit Migranten belegt sind – who cares! Kirchen waren zu, Moscheen sind offen. Alltag im Krautland und zukünftiger Normalzustand. Wie weit man jemandem in den Arsch kriechen kann, ist wahrscheinlich sogar für Jens Spahn neu.

 

----

 

Wie jeder weiß, will Merkel den Ländern ihre Autonomie in Corona-Belangen nehmen, indem sie das Infektionsschutzgesetz ändert in einer Art, dass der Bund über allem steht.

 

Diese Vorgehensweise kritisiert zu Recht auch Jens Gnisa, Richter und Ex-Vorsitzender des deutschen Richterbundes. Einige Aussagen von ihm zu „Muttis“ Vorhaben:

„Man sieht mich selten fassungslos. Aber nun ist es so weit“, schreibt er auf FB.

 Er sei „entsetzt“, die Pläne des Bundes hätten „mit meinem Demokratieverständnis nichts mehr zu tun“

„Ab einer Inzidenz von 100 nächtliche Ausgangssperren zu verhängen, obwohl von Gerichten deren Wirksamkeit angezweifelt wurde, ist eine Nichtachtung der Justiz.“ 

„Eltern ab einer Inzidenz von 100 zu verbieten, ihre Kinder zu treffen, entspricht für mich auch nicht dem Bild des Grundgesetzes.“

„Nur auf die Inzidenz abzustellen ist bei derartig drastischen Maßnahmen will-kürlich, weil die reine Inzidenz davon abhängt wie viel getestet wird. Dies ist manipulierbar.“ 

Es scheint, das Wort der Kanzlerin steht über dem Gesetz und der Verfassung. Man kann es auch Diktatur nennen.

 

----

 

So kondoliert man auf türkisch.

 

----

 

Als vor einiger Zeit eine verschleierte Frau an einer Straßenbahnhaltestelle angepöbelt wurde, waren die Medien voll wegen angeblichen Rassismus und die Googlesuche ergab unzählige Treffer.

 

Heute suchte ich unter: „Asiate von 3 Syrern geschlagen“: 1 – in Worten: ein einziger – Treffer, denn Rassismus darf es nur in eine Richtung geben..

 

Und dieses Verbrechen kann man nur hier nachlesen, und in keinem Systemmedium. So schaut Merkel-Krautland aus.

 

----

 

P.S.:  Dr. Markus Krall: Wenn Politiker etwas von Wirtschaft verstünden, dann würden sie in ihr arbeiten, anstatt an ihr.

 

P.P.S.: Ein unbekannter Twitterer: Wenn Studienabbrecher Kanzler werden und VS-Lehrer Gesundheitsminister, dann frage ich mich, warum ein KFZ-Mechaniker eine Meisterprüfung machen muss, um seinen eigenen Laden zu eröffnen?
 
 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nicht daß einer denkt, da tanze nur die durchgeknallte Integrationstürkette von GG den Köterrassen-Diskriminierungstango:
ganz offiziell hat der Türkenarmin in NRW Generalabsolution für unsere Arsch-des-Vordermanns- Anbeter erteilt.
https://www.ruhr24.de/nrw/ramadan-2021-ausgangssperre-corona-nrw-lockerung-ausnahme-moschee-beten-fastenbrechen-mubarak-zr-90458739.html

Warum brennen eigentlich die Behördenhäuser nicht?
Nochmal: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient hat.

Alexandra hat gesagt…

werter it's me,

Farm der Tiere - eine Fabel für Erwachsene (Auf dem Weg zum (Öko)-Kommunismus - Great Reset)

Die Protagonisten:

Die Schafe (Volk)

Die Schafe werden als dumm und das nachblökend, was man ihnen erzählt, dargestellt. Sie symbolisieren das ungebildete gemeine Volk und werden von der Propaganda der Führung für ihre Zwecke missbraucht. Jede Diskussion und Kritik der anderen Tiere wird durch ihr Blöken verhindert, indem sie immer wieder den Slogan "Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht“ wiederholen.

Die Schweine (Führungskommando- das Zentralkomitee)

Der Berkshire-Eber symbolisiert den/die Führer/in. Er operiert von Anfang an im Hintergrund und baut seine Macht langsam aber sehr zielstrebig immer mehr aus. Als er "seine Zeit" gekommen sieht, reißt er alle Macht an sich, lässt die Wahrheit verdrehen und errichtet eine Gewaltherrschaft, die schlimmer ist als die, die die Tiere abschütteln wollten.

Der Rabe (Kirche)

Er steht für die Kirche. Er beobachtet von oben herab die Missstände. Seine Rolle besteht aber aus Beobachten und Wegschauen.

Die schwarzen Hunde (Unis, Antifa, BLM, Friday for Future usw.)

Sie wurden von der Führungskader herangezogen und dienen zur Einschüchterung sowie dem Machterhalt des Führers.

Die Hühner (Klein und Mittelbetriebe)

Als es zu wirtschaftlichen Katastrophe kommt, werden ihre "Früchte" (Eier) anderweitig verhökert um die Pläne der Mächtigen zu verwirklichen. Koste es was es wolle! Stichwort - Ausbeutung und Niedergang der Klein-und Mittelbetriebe

Die Hinrichtung einiger Tiere dient zur Einschüchterung diverser "Querdenker". Kritiker werden "eliminiert". Verlust des Arbeitsplatzes, Einschränkung der Meinungsfreiheit, Zensur in den sozialen Medien, kritische Ärzte verlieren ihre Zulassung, Richter die "falsche Urteile" fällen, werden verklagt bzw. in den Mainstream-Medien "totgeschwiegen" (siehe Urteil aus Wien- PCR-Test, Maskenpflicht aufheben Weimar und Bayern......)

Es gibt 7 Regel für "ALLE"

Alles, was auf zwei Beinen geht, ist ein Feind.
Alles, was auf vier Beinen geht oder Flügel hat, ist ein Freund.
Kein Tier soll Kleider tragen.
Kein Tier soll in einem Bett schlafen.
Kein Tier soll Alkohol trinken.
Kein Tier soll ein anderes Tier töten.
Alle Tiere sind gleich.

....für die "Führungsschweine" gilt: „Alle Tiere sind gleich,
aber manche sind gleicher.“

In Zeiten von Corona und Lockdown fordert unsere "Führung" Solidarität und Opferbereitschaft vom Volk ein. Handel, Gaststätten usw. zu, kein Friseur, dafür werden mit Test und/oder mit Impfung "kleine Freiheiten" in Aussicht gestellt. Sie selbst feiern, reisen und sind immer top gestylt und frisiert. Manche sind eben gleicher als gleich.

hier ein 2 min. Videoausschnitt zu "Animal Farm"

https://www.youtube.com/watch?v=O5R-3h2aW0Y

mlg Alexandra

PS: In George Orwell's Nachfolgewerk "1984" übernimmt diese Rolle der 'Große Bruder'.

ilseluise ~ Clownerie und Theologie hat gesagt…

Vielleicht treffen die Corona-Fälle ja die Migranten auch, weil diese aus ihren Herkunftsländern viel weniger Kontakt zu Corona-Viren hatten als Einheimische. Es gibt ja durchaus Forscher, die unsere Herden-Immunität viel höher einschätzen als Herr Drosten. T-Zell-Immunität - sollen 60-80% der Einheimischen haben. Erkältungs-und Grippeviren treten in den Herkunftsländern der Migranten ganz anders als bei uns auf, was Vielfalt und Zeitpunkt angeht. Denn diese Viren mögen ganz deutlich keine höheren Außentemperaturen.

Anonym hat gesagt…

Gut möglich, Ilseluise, die Indios sind schließlich auch in hellen Scharen dem banalen europäischen Schnupfen erlegen. Allerdings wäre das zu schön, um wahr zu sein...