Mittwoch, 2. Juni 2021

Beliebte BBC-Radiomoderatorin (44) stirbt nach Corona-Impfung

 
Die britische Radiomoderatorin der BBC Lisa Shaw ist am 21. Mai im Alter von 44 Jahren nach einer Impfung mit dem Serum von AstraZeneca an einer Hirnvenen-Thrombose verstorben. Kollegen, Fans und vor allem ihre beiden Söhne und ihr Ehemann bleiben trauernd zurück – ein weiteres, viel zu junges Opfer der Impfung! Erst kürzlich verstarben das britische Model Stephanie Dubois mit 39 und auch eine deutsche Psychologin im Alter von nur 32 ebenfalls nach einer AstraZeneca-Injektion (Wochen-blick berichtete hier und hier)
 
Zu diesem tragischen Todesfall erreichte uns ein – das sei konzediert – einigermaßen zynisch geratener
 
 
Gastkommentar
von Rücktreter
 
 
Zufälle gibt es, und es hatte natürlich nichts mit der Impfung zu tun! So wie die Vergewaltigung einer Einheimischen durch einen Asylwerber nie und nimmer was damit zu tun haben konnte, dass man diesen unbesehen ins Land gelassen und trotz rechtskräftiger Ablehnung des Asylantrags auch nicht wieder ausgeschafft hat. Wenn nicht der Migrant, dann hätte doch auch ein Einheimischer das Mädchen ebenso gut vergewaltigen können. Oder vielleicht sogar noch besser?

44-jährige Radiomoderatorinnen könnten auch die Treppe runterfallen und sich das Genick brechen — dann sind sie genauso gut tot. Oder wenn sie sich bei einer Party mit der Koks-Dosis verschätzen. Pech gehabt ...

In der Tat: den korrupten Lakaien von Big Pharma und Big Data in Politik und Medien wünscht man von Herzen eine nebenwirksame Impfung. Am besten sollten sie das, was sie mit ihrer Impfagenda anrichten, erste Reihe fussfrei miterleben dürfen: wie ihnen ihre Opfer (bzw. deren Hinterbliebene) angewidert in die verlogene Fresse spucken ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ntv: Herzmuskelentzündung (Myokarditis) bei jungen Männern, Israel vermutet Verbindung zur Corona-Impfung

https://www.n-tv.de/wissen/Israel-vermutet-Bezug-zu-Corona-Impfung-article22591367.html
"Nach einigen Fällen von Herzmuskelentzündungen, die vor allem junge Männer nach der Zweitimpfung mit Biontech/Pfizer zeigen, startet Israel eine Untersuchung. Die ist noch nicht abgeschlossen, doch ein Zusammenhang wird immer wahrscheinlicher..."


Nightbird hat gesagt…

Obwohl alle Herstellerpräparate so ziemlich dieselben Nebenwirkungen aufweisen schreibt speziell AstraZeneca in seinen Leaflets von einer Nebenwirkung wie Neurological disorder (Transverse myelitis including the spinal nerves).

Seit Hofers Reha aufgrund eines erwähnten Diskusprolaps lässt mich ein bestimmter Gedanke nicht mehr in Ruhe. Jedenfalls möchte ich nichts Negatives hören, was...

cordialement, Nightbird