Freitag, 21. Juni 2019

Die wollten doch nur spielen!

Die KRONE berichtet:

Schläge und Tritte

Brutale Jugendbande fällt über Passanten (39) her

Brutaler Überfall auf einen Passant am Mittwochabend in Wien-Brigittenau! Eine fünfköpfige Jugendbande warf zunächst Steine auf ihr Opfer, forderte später Geld sowie Wertgegenstände und schlug letztlich auf den 39-Jährigen ein. Die Tschetschenen - der jüngste Täter ist erst 14 Jahre alt - konnten wenig später gefasst werden.
 Die Leserkommentare darunter sollten unseren Gutmenschen und Politruks irgendwie zu denken geben – »Wahltag ist Zahltag« heißte es im Volksmund ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In Hamburg wurde heute der Oberrabbiner der Jüdischen Gemeinde mitten auf dem Rathausplatz von einem Populisten geschlagen und bespuckt. Unter lautstarkem Beifall vieler umstehender besorgter Bürger, die den wackeren Helden anfeuerten.
Alter des Populisten: 41.
Religion: Christ.
Rassische Abstammung: autochthoner Deutscher.
Ideologie:.Gegner des "Systems", der USA, der Semiten und der Liberalen.

Ein Penseur-Mann im autochthonstem Sinne. Chapeau, Penseur!

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Le Penseur hat gesagt…

Seltsam ... die dpa berichtet was anderes:

Der mutmaßliche Täter, ein Marokkaner, soll in Niedersachsen leben. Er gilt nach unbestätigten Berichten als psychisch auffällig. Nach der Spuckattacke verhielt sich der 45-Jährige laut Polizei aggressiv und reagierte nicht auf die Aufforderung des Beamten. Er spuckte erneut um sich, weshalb ihm eine Spuckschutzhaube angelegt wurde. Der Mann wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der Staatsschutz ermittelt.

Admin hat gesagt…

@"Anonym" 22. Juni 2019 um 00:15

Löschgrund: f4f-Werbepostings sind hier völlig off-topic