Sonntag, 20. Oktober 2019

»Vor Sonnenaufgang«


... wurde heute vor 130 Jahren uraufgeführt. Gerhard Hauptmann erzielte damit seinen Durchbruch als Dramatiker. Der alte Theodor Fontane lobte „die Composition“ des Stücks, die „Consequenz in Durchführung des Gedankens“, die „Klarheit“. Fontane erschien der Sonnenaufgangsdichter als „die Erfüllung Ibsens“, er pries ihn als „völlig entphrasten Ibsen“ (so die Wikipedia).



Damit war auf den Bühnen Deutschlands der Naturalismus geboren.

Kommentare:

Brettenbacher hat gesagt…

Im großen Hofe Ihres Gedächtnisses, o Le Penseur... !

Habe das Stück vor bald 50 Jahren per TV gesehen,in Schwarzweiß, angemessener Weise; es kam damals dergleichen noch zur besten Sendezeit. War sehr beeindruckt. Wie es aber so geht, schrumpfte alles bald oder später zu einem titelgerahmten Erinnerungsfleck zusammen.
Gestern aber war schon nach wenigen Minuten alles wieder da. Und viel darüber hinaus.
Bestürzend die - wie soll man sagen?- Dichtigkeit der Personae, gemeint die Schauspieler in ihrer Kunst.
Wie bröckelig, mürbe sind sie (wir) doch geworden. Da kann nichts mehr tönen.
Aber was ich eigentlich sagen wollte: Großartig das Stück. Danke, daß Sie es aufgehoben, LePenseur !

Le Penseur hat gesagt…

Cher Brettenbacher,

schön, nach längerer Zeit wieder von Ihnen einen Kommentar zu lesen. Welcome back!