Donnerstag, 10. Oktober 2019

»Er verreiste auch in Tarnuniform«


... betitelt der Kommentarposter Nereus im Gelben Forum seinen Beitrag:
Man beachte dieses Bild!

Im Link einfach nach unten scrollen.

https://globintel.com/germany/halle-shooting-stephan-balliet-bio-wiki-age/

Falls der dort Abgebildete der Täter sein soll, dann wurde dieses Foto ganz sicher nicht in Deutschland gemacht.

Die Tafel im Hintergrund hat keine deutsche Schrift und das Spiegelbild im Fenster indiziert eine Aufnahme am Meer.

Soll der „Irre von Halle“ tatsächlich mit seiner Tarnuniform nach Südfrankreich oder an andere Gestade gereist sein?

Oder wurden da zwei Personen, die sich recht ähnlich sehen, übereinander „geklebt“?

Der Mann auf dem Bild ist jedenfalls nicht der Vater (wie man im Text zur Aufnahme vermutet), den uns BILD präsentiert.

Der Hallenser Bürgermeister verteidigt seine Stadt mit dem Argument: Wir sind bunt ..

Vor 20 Jahren wäre da wohl ein 2-Personen-Team mit Jacke, die hinten zuzuknöpfen ist, gekommen.
 
Das zeigt auf welch geistigem Niveau wir uns mittlerweile bewegen.
Dem ist nichts hinzuzufügen als: »So ist es — leider ...«

Kommentare:

Stackelberg hat gesagt…

Was für ein armseligen wirrer Brei, der hier angerührt wird und zu dem Le Penseur verlinkt.

Es ist im Grunde tragisch, dass dieser kluge gebildete Blogger, der doch eigentlich in der Hochkultur daheim ist, in seinem Blog jedenfalls wenn er sich aufs politische Geläuf begibt, in einer unappetitlichen Subkultur sich verirrt. Und hier Figuren ein Forum gibt, mit denen er im echten Leben sich eigentlich nicht sehen lassen wollen kann.

Le Penseur hat gesagt…

Cher M. Stackelberg*),

zunächst danke für die Blumen ("dieser kluge gebildete Blogger") — ich werde damit meinen Vorgarten ausstaffieren ...

Nun, wenn Sie sich einerseits von meinen zahlreichen "kulturlastigen" und "historischen" (Gedenk-)Artikeln angesprochen fühlen, andererseits meine (und meiner Mitautoren?) Äußerungen auf "politischem" Terrain perhorreszieren, dann können Sie diese ja einfach überschlagen, und nur die Kultur- und Geschichtsartikel lesen bzw. sich an den eingestreuten Musikstücken, Bildern (sofern katholibanisch angehaucht: natürlich nicht den Blogpause-Bikinimädels!) und Predigten unterschiedlichster spiritueller Richtung erfreuen. Ich esse ja — auch in meinem Stammlokal — nicht "die ganze Speisekarte rauf und runter", sondern nur das, was mir schmeckt!

In diesem Sinne: bekömmliche Lektüre weiterhin! Es ist sicher genug auch für Sie da!


---


*) sind Sie übrigens einer von diesen Stackelbergs?