Montag, 11. September 2017

»Alice im Gespensterland«

von Vera Lengsfeld ist ein ebenso beeindruckender wie bedrückender Artikel.
Ein Gespenst geht um in Deutschland, es ist das Gespenst der AfD. Alle Mächte des alten Deutschland haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dieses Gespenst verbündet: die Altparteien, die Qualitätsmedien, die Kirchen, die Antifa, die Kämpfer gegen Rechts und alle Gutmenschen.

Zweierlei geht aus dieser Tatsache hervor. Erstens: Die AfD wird von ihren Jägern als Macht anerkannt. Zweitens: Es wird erwartet, dass sie das Politik- und Medienkartell, das sich in den letzten Jahren wie Mehltau auf unser Land gelegt hat, erheblich aufmischt, wenn sie außer in den meisten Landtagen und im Europaparlament auch im Bundestag sitzt.

Das soll um jeden Preis und mit allen Mitteln, nach dem berühmten Diktum, dass der gute Zweck jedes Mittel heilige, verhindert werden. 
Erst gestern abend erst ätzte ein Kommentarposter zu einem Artikel auf dem LePenseur-Blog:
Die Staatsanwaltschaft hat gegen AfD-Gauland Ermittlungsverfahren wg. Verdachts auf Volksverhetzung eingeleitet. Es dürfte sich nur um Minuten handeln, bis hier der obligate triumphierende Blog kommt, dass du rin Beweis ist, dass wir in einer Diktatur wie bei Adolf und Josef leben.
Ich entgegnete leichthin:
Mutti & Maasmännchen (und wie sie alle heißen) sind keine Adolfs und Josefs. Aber für kleine Walters und Erichs reicht's bei ihnen noch allemal ...
Ich muß leider korrigieren: kleine Walters und Erichs sind es leider, wie man an dieser Weidel-Sache erkennen kann, keine mehr. Sie haben gelernt, Walter und Erich vollständig zu ersetzen. Nur, mag vielleicht sein, etwas geschickter. Das ist der ganze Unterschied. 

Das bekannte »Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben« — das haben sie jedenfalls perfekt gelernt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Natürlich: Seehofer und Wagenknecht ("und wie sie alle heißen") saßen mit den anderen "Systemlingen" beieinander und haben sich augenzwinkernd versichert: "Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben". Und sich dabei schenkelklopfend kaputt gelacht.

So geht's zu in unserem "System" mit seinem "Regime". - Dass der werte Penseur ein Misanthrop ist, ist ja nichts Neues. Dass er aber seine Lerserschaft derart verachtet, dass er ernsthaft glaubt, dass sie ihm diesen Unsinn abnimmt, ist doch bemerkenswert.

Le Penseur hat gesagt…

Cher Anonym,

daß Sie ein — bezahlter oder auch nur am Weiterbestand des für Sie offenbar recht vorteilhaften derzeitigen Parteienkartells interessierter — Troll von Merkel & Consorten sind, ist ja nichts Neues. Daß Sie aber die Leserschaft dieses Blogs derart verachten, daß Sie ernsthaft glauben, einen leider völlig zutraffenden Befund — daß nämlich dieses Parteienkartell in Deutschland längst zu scheindemokratischen Verhältnissen und zur Aushöhlung des Rechtsstaates geführt hat — durch lächerliche Übertreibungen diskreditieren zu können, ist doch bemerkenswert.


---


P.S.: Meine spezielle Leseempfehlung für Sie wäre der drittletzte Absatz in Lengsfelds Artikel

Für alle, die es nicht glauben wollen, hier im Originalton, was die Staatssicherheit unter Zersetzung verstand: „systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender, sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben [...]

Und Sie, cher Anonym, haben Ihre Stasi-Lektionen offenbar schon ganz gut gelernt — alle Achtung ...

Schumann hat gesagt…

Cher Penseur,

zu Ihrer Aussage zu "Anonym": "...daß nämlich dieses Parteienkartell in Deutschland längst zu scheindemokratischen Verhältnissen und zur Aushöhlung des Rechtsstaates geführt hat..."

als historisch gebildetem Menschen wird Ihnen geläufig sein, dass vor 1933 die Herren, genauer: die Genossen Dr. Goebbels und Thälmann, und all ihre Claqueure präzise dasselbe über die Weimarre Demnokratie gesagt haben.

Ich hoffe, Sie und Ihre Kombattanten werden nicht denselben Erfolg wie weiland die gennanten Herren haben.

Deutschland muss bleiben hat gesagt…

Der hier zu Recht gerne zitierte Michael Klonovsky, inzwischen Sprecher der AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag, spricht mal wieder Klartext. Auf seiner Facebook-Seite hat er das "Merkelunser" publiziert:

Merkel unsre,
Die du klebst im Amte.
Geheiliget werde dein Hochdeutsch.
Dein Nafri komme.
Dein Selfie geschehe,
Wie an der Grenze, so auch auf dem Volksfest.
Unseren täglichen Einzelfall gib uns heute.
Und erhöhe uns unsere Schuldbürgschaft,
Wie auch wir verzichten auf unser Erspartes.
Und führe uns nicht zu Pegida,
Sondern erlöse uns von Schwarzrotgold.
Denn dein sind die Raute
Und die Windkraft und die Sperrung bei Facebook
Für nochmals vier Jahre.
Amen.

Wie sagt man da: Chapeau! Touché!

Jeske M. hat gesagt…

Lieber Le Penseur!

Wir - Ihre Leser & Leserinnen- sind froh, dass wir Sie & Ihren Blog haben.
Sie sind ein Kunst-zu-schätzen-Wissender, ein Menschen- und Heimatliebender, ein Politikinteressierter - und zwar ein ehrlicher. Beweis: Einfach fast jeder Artikel auf Ihrem Blog seit 11 Jahren.
Lassen Sie sich von so einen ""mutigen"" anonymen Troll nicht ärgern!
;-))
Da stehen wir doch lieber gemeinsam auf der Seite der buhrufenden, Daumen-nach-unten-zeigenden, Tomaten-werfenden, regierungskritischen und dafür diffamierten Merkel-, Schulz- und Kern-Ablehner (neuerdings: "Pack", Hassbürger, "rächtspopulistische Bratzen").
Mehr Demokratie- und Rechtabbau durch die gegenwärtigen Politikvertreter [bzw. -verräter] gab es ja seit 60 Jahren nicht.

Le Penseur hat gesagt…

Cher M. (Mme.?) Schumann,

wer den fundamentalen Unterschied zwischen einem konservativ-libertären Staatsskeptiker einerseits, und den damaligen nationalen und internationalen Sozialisten mit Sehnsucht nach totalitär gestrickter »Volksgemeinschaft« (bzw. »Klassenherrschaft«) andererseits nicht zu erkennen vermag, sollte sich besser nicht an historische Vergleiche von geradezu sprichwörtlichen Äpfeln und Birnen wagen — das geht dann nämlich sehr ins Auge!


---


P.S.: Ihnen ist aber schon irgendwie aufgefallen, daß die »Weimarer Koalition« von Wahl zu Wahl schwächer wurde (bis sie halt irgendwann in der Minderheit war), wogegen das derzeitige Blockparteienkartell locker 90% des Bundestages beherrscht. soviel in nuce zu Ihrem »Vergleich« ...