Freitag, 17. März 2017

Das Mutterkreuz wird's zwar nicht werden

... (zu sehr verabscheuen die Surensöhne das Kreuzsymbol), aber sonst folgt der türkische Führer recht genau seinem historischen Vorbild: Kinder zeugen, um einen Bevölkerungsdruck aufzubauen, und als billiges Kanonenfutter für künftige Eroberungskriege. Die Surensöhne, bzw. die zu schwängernden Surentöchter sollen also stante penis zu  noch wurffreudigeren Surenkarnickeln mutieren.

Wenn man dazu noch ansieht, daß schon jetzt bspw. beim Gardebataillon des Österreichischen Bundesheeres jeder vierte ein Muselmane ist, dann kann man sich ja vorstellen, wie "loyal" solche Soldaten (die dann schon deutlich mehr als ein Viertel wären) dereinst auf eindringende Glaubensbrüder schießen würden. Und unsere Politik sitzt derweil im Elfenbeinturm und erörtert Orchideenprobleme.

Das Erwachen dürfte bitter bis blutig ausfallen. Wenn es für den einen bzw. die andere ein Erwachen gibt ...


Kommentare:

Arminius hat gesagt…

Das einzige, das diese Invasion noch bremsen kann, ist die Ungeduld der Invasoren. Von daher freue ich mich über diese klaren Worte des Sultans.

Anonym hat gesagt…

Schalom denn, aber, die richtigen Schlußfolgerungen daraus zu ziehen, hat Wodan Dir versagt. Manchmal ist der Herr der Raben fast so hintertückisch wie der Stammesgott derjenigen von Karl Kraus.

Der anonyme antisemitische Troll (Geusenname).

Davila hat gesagt…

Es ist eine traurige und lächerliche Ironie, dass sich dieser sog. "konservative" Blog, der beansprucht, sich dem Kampf gegen die GrünInnen verschrieben zu haben, in seinem pathologischen Anti-Erdogan-Furor sich gerade mit den Linksgrünversifften in trautester Eintracht vereint. An Erdogan-Hass lässt sich der Penseur nur noch von so unappetitlichen Erscheinungen wie Özdemir und Roth erreichen.
Trump, Putin und die AfD hat er jedenfalls nicht auf seiner Seite. Die wissen nämlich, was sie (und wir) an dem Herrn haben: er wird Deutschland von der Dauerrechtsbrecherin in Berlin befreien. Weil er mit den Linksgrünen kurzen Prozess macht, statt sich in wehleidigen und folgenlosen Feuilletonismus zu baden.

Merke: wer wirklich rechts denkt, hetzt nicht gegen Erdogan.