Samstag, 15. April 2017

Risus (?) paschalis ...





Kommentare:

Gotteswahn hat gesagt…

Liegt zwar etwas im kindischen Erklärbär-Trend naiver Kunst, ist aber durchaus bildungsrelevant, denn der Herr rechts scheint wegen der argumentativen Durchschlagskraft seines religiösen Werkzeugs ja weltweit auf dem Vormarsch zu sein, während die beiden anderen sich mehr und mehr hinter ihren Symbolen zu verkriechen scheinen oder den Knallfrosch sogar jubelnd willkommen heißen, weil wir ja alle supi Willkommens-Glaubensbrüder sind.

Bis die Kalaschnikow ihre melancholische russische Weise auf orientalische Art zu singen beginnt.

Aber sowas hat doch nun wirklich niemand voraus sehen können ... behaupten die nicht ganz dichten Weltoffenen dann kurz vorm abkratzen.

Spengler hat gesagt…

RWn man sieht, dass unser großer Denker Nietzsche prophetisch richtig lag, als er das Christentum als "wehrlose Sklavenreligion" brandmarkte. Der Mann war Pastorensohn, der musste es wissen. Religionen, die ihren Wesenskern in "Liebe", "Barmherzigkeit" und solchen kitschigen Privatschmonzes definieren, verdienen es nicht besser als zu unterliegen.