Freitag, 11. Januar 2019

Neutralität im ORF

von Fragolin

Schlagzeile des Tages:

Krone: „Mindestsicherung: Wien will Entwurf nicht umsetzen“
Presse: „Wien widersetzt sich dem Bund“
Heute: „Wien sträubt sich gegen Mindestsicherung neu“

ORF: „Mindestsicherung: Kurz und Strache attackieren Wien“

So geht öffentlich-rechtliche Neutralität auf Zwangsgebührenzahlerkosten.

Kommentare:

docw hat gesagt…

werter fragolin, was erwarten sie vom rotfunk? dass er seinem herr'l in der löwelstraße widerspricht? bevor das gecshieht, wird merkel noch mutter.
meine gedanken zum ORF ( veröffentlicht auf orf-watch) vor einiger zeit:

So wie es eine Richterskala in der Seismologie gibt, die von 1 bis 10 reicht ( obwohl die Stufe 10, eine globale Katastrophe, noch nie erreicht wurde ) , befürworte ich eine Einstufung in manipulativer Berichterstattung, ebenfalls gemessen von 1 bis 10, aber in diesem Fall in „Wrabetz“.
Der Berichterstattung in der 20:00 ZiB über das Attentat mit einer Kettensäge im beschaulichen schweizer Schaffhausen würde ich eine 7 auf der Wrabetz-Skala geben.
Denn während beim Axtattentat auf dem Brunnenmarkt nicht einmal der Name, die Nationalität oder ganz sicherlich kein Foto des Verbrechers veröffentlicht wurden, hat der ORF bei diesem Ereignis, eines der ersten, bei dem kein „Schutzsuchender“ involviert war, ganze 3 unverpixelte Fotos veröffentlicht, die einen offensichtlich verwirrten Europäer zeigen. Nach dem Motto: Endlich einer von uns, der auch Verbrechen begeht. Dass zu allererst betont wurde, dass es sich um einen psychischen Gestörten handelt und NICHT um einen Terrorakt – selbstredend.
Meine erste Reaktion war, dass ich spontan lachte, im zweiten Moment, nachdem mir mein „Humor“ vergangen war, dachte ich, dass sogar einem Wrabetz peinlich sein müsste, welchen Schei..dreck er täglich produziert.
Und gäbe es eine Skala, die Ärger und Wut einstuft, plädierte ich für die Bezeichnung „Links“ und ich bin bei Stufe 10 – schwerst gesundheitsschädlich und aggressionsfördernd. Und Hauptschuldiger: ORF.

Fragolin hat gesagt…

Werter docw,
keine Sorge, vom ORF erwarte ich nichts.
Aber ich werde auch weiterhin auf die besonders g'schmackigen Auswüchse des Propagandismus den Finger legen.
MfG Fragolin