Mittwoch, 27. Oktober 2021

Die Blutspur der Impfung

 
... wird von der Bundesregierung ebenso wie von ihren durch Inserate korrumpierten Lohnschreibern in den Systemmedien geflissentlich geleugnet und nach Kräften verwischt. Daß auch ehedem achtbare Journalisten wie Unterberger bei dieser Kampagne mitmachen, ist ebenso erschütternd anzusehen, wie aufschlußreich für die Beantwortung der gern gestellten Frage: »Wie konnte es 1933 nur dazu kommen, daß ...«. Nun, wir bekommen gerade demonstriert, wie so etwas funktionieren kann ... Dazu folgender
 
 
Gastkommentar
von elfenzauberin
 
 
Die Blutspur der Impfung wird immer breiter, die Anzahl der "plötzlich und unerwartet" Verstorbenen steigt mit jedem Tag.Es ist zwar unvorstellbar – aber es ist die Realität, die sich mittlerweile sogar schon in der Statistik niederschlägt!

Man beachte in den folgenden Diagrammen die Kurven der Übersterblichkeit für das Jahr 2019, 2020 und 2021. Besonders die Kurven für die 15- bis 44-Jährigen und der 45- bis 64-Jährigen sind be-unruhigend (man muss bis zu "excess mortality" runterscrollen, dort findet man die Kurvenverläufe).

https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

Die 15- bis 64-Jährigen sterben im Jahr 2021 "plötzlich und unerwartet". Das ist anscheinend die neue "Seuche". Doch wenn man eins und eins zusammenzählt, findet man die Ursache.

Die gesamte Impfstrategie ist einfach grundverkehrt und falsch. Man sollte eben nur Hochrisiko-gruppen die Impfung anbieten und sonst niemanden. Sonst sollte man die Epidemie durchlaufen lassen, was zur Ausbildung einer natürlichen Immunität führt, wo nicht die Ausbildung von Flucht-mutationen zu befürchten ist.
 
Robert Malone und Geert van den Bossche haben übrigens diese Entwicklung prophezeiht, indem sie sinngemäß sagten, dass eine hohe Durchimpfungsrate zur Ausbildung von Fluchtmuationen führt, die sich dann hemmungslos ausbreiten können.
 
In Wahrheit läuft alles auf die simple Erkenntnis hinaus, dass unser Immunsystem, das uns der Hergott gegeben hat und das die Natur über hunderte von Millionen Jahren optimiert hat, viel besser ist als eine Impfung, die vom Menschen in einem knappen Jahr zusammengeschustert wurde.
 
Auch wenn Big-Tech im Gleichschritt mit den Medien mit Verbissenheit alle Beiträge löscht, die die negativen Folgen der Impfung und der Coronapolitik im Allgemeinen zum Thema haben, gibt es – anders als vor 75 Jahren – keine Möglichkeit mehr, all das zu ignorieren, um dann vielleicht im Nachhinein behaupten zu können: "Wir haben ja von nichts gewusst".

Dieser Schmäh geht diesmal mit Sicherheit nicht rein. Jeder kann es wissen und sie wissen es alle: der Herr Kurz, der Herr Schallenberg, der Herr Mückstein, diverse in den Medien gefeierte Experten (von denen man vor der Coronakrise nichts gehört hat) – und auch der Herr Dr. Unterberger wird schwer-lich sagen können, dass er davon ja nichts wissen hat können.

Und es gibt auch Websites wie die folgende, wo man sich größte Mühe gibt, die Ereignisse für die Nachwelt zu dokumentieren:

https://corona-blog.net/tote-im-zusammenhang-mit-der-covid-impfung/

Wer angesichts der Unmenge an Fakten, die bis jetzt zusammengetragen wurden, weiterhin Probleme im Gefolge der Impfung leugnet, macht sich moralisch-ethisch verantwortlich (die strafrechtliche Verantwortung bedarf noch einer Klärung).

Mir scheint, es geht jetzt darum, die Kontrollgruppe zu eliminieren, indem man eben alle impft. Denn wenn einmal alle geimpft sind, lassen sich negative Auswirkungen der Impfung naturgemäß nicht mehr feststellen. Dieses Verfahren wurde auch in den Zulassungsstudien von Pfizer gewählt. Dort hat man die Kontrollgruppe wegen angeblich überwältigender Ergebnisse auch geimpft. Langzeitvergleiche sind damit ausgeschlossen.

Ich vertraue darauf, dass der Schwindel auffliegt, was dann allerdings den unerquicklichen Seiteneffekt hat, dass sich kein Mensch mehr freiwillig gegen irgendetwas impfen lässt!

-----
 
P.S.: An eine beabsichtigte Bevölkerungsreduktion glaube ich nicht; es hat einfach viel zu viele Promis erwischt, als dass ich das glauben könnte. Viel eher glaube ich, dass die schweren Impfnebenwirkungen eher eine unbeabsichtigte Panne darstellen, die den Errichtern der neuen Weltordnung jetzt im Wege steht. 

Mit einer gut verträglichen Impfung, die auch tatsächlich schützt, hätten die "Eliten" Vertrauen gewinnen können, mit denen sie ihre Great-Reset-Pläne leichter hätten umsetzen können. Jetzt wird es schwieriger für die "Eliten".
 
 
P.P.S.: Die Aussage von Schallenberg:
Ich werde es als Bundeskanzler nicht zulassen, dass das Gesundheitssystem überlastet wird, weil noch zu viele Zögerer und Zauderer gibt, die sich noch nicht zu einer Impfung durchringen können.
... befindet sich auf gleichem intellektuellen Niveau wie die der Frau Baerbock, wo sie behauptet, dass der Kohlestrom die Stromnetze verstopfe ...

Was diesen Leuten allen gemeinsam ist: Sie haben viel Meinung, aber wenig Ahnung!
 
 

12 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sehr guter Kommentar.

NATÜRLICH wissen die aufgezählten Personen das alles.

Nur, und wir müssen uns das immer wieder vergegenwärtigen, es findet seit März 2020 ein Putsch von oben statt, gegen die westliche freiheitlich-demokratische Grundordnung, gegen die Aufklärung, ja auch gegen die Naturwissenschaften.

Egal wer, warum, wie, bei den Rotchinesen in Wuhan dieser Coronavirus aus dem Labor entfleucht ist, es war hier im Westen der Startschuß einiger bekannter hiesiger westlicher Klüngel und Cliquen zum Losschlagen. Wegen was? Macht(erhalt) und (noch mehr) Geld, wie fast immer.

Fakten müssen genannt werden um die schwankende Masse zu überzeugen, nur den Tätern und ihren nationalen und lokalen Helfern die diesen Putsch vorantreiben und weiter vorantreiben werden muss man damit nicht kommen, und man muss daher nicht an deren vermeintlicher Taubheit verzweifeln.

Ein Problem sind die ganzen Mitläufer die so circa im Sommer 2020 den Absprung verpasst haben. Für die gibt es auch eher kein zurück mehr. Wie soll ich sagen, warste 1943 bei der SS haste dich bei Gefangenschaft vielleicht noch irgendwie rausreden können, am 7. Mai 1945 haste dir besser eine Kugel gegeben, weil einem ein "Ausstieg" aus dieser Bande kein Mensch mehr geglaubt hätte.

Mit dem Stand Oktober 2021 bin ich aber guter Dinge dass das ein freiheitlich-demokratischer Westen hier die Oberhand behalten wird.

Man darf ja nicht kleinreden was passiert ist: dieses Losschlagen der Putschisten im März 2020 war aus heiterem Himmel, ist sehr gut hinter einem vermeintlichem Problem getarnt, und in seinen Ausmaßen und Heftigkeit eine Kombination von Pearl Harbour und Unternehmen Barbarossa.

Die Amis haben zwei Jahre benötigt um das Kaiserreich Japan zum Stehen zu bekommen, die Soviets im Grunde drei lange Jahre um die Wahrmacht zum Stehen zu bekommen. Erst dann konnte man daran denken die Angreifer Stück für Stück und mit zähen Ringen wieder in ihre Löcher zurück zu bekommen.

In solchen Dimensionen denke ich hier. Ein Kaffeetscherl und ein Schnitzerl im Gasthaus wird es für mich vielleiht noch länger nicht geben, nur Vorgänger in der Geschichte mussten viel härtere Entbehrungen auf sich nehmen, um verdammtes kollektivistisch-totalitären Gesindel von der Erdfläche zu tilgen.

Und wenn ich sehe wie sehr sich die Putschisten überall festgefahren haben, dass viele Staaten nicht mitmachen bzw. schon wieder aussteigen, dass sich in Österreich mittlerweile zwei Parteien entgegenstellen, das sich Bürger immer besser organisieren und wenn auch argumentativ wappnen und immunisieren, ist das eine verdammt gute Lagesituation, aus der sich viel machen lässt.

Als dann, Kopf hoch, Mut, G'sicht von Gatsch reinigen, und weiter machen. Ran, Rauf, Rüber.

Admin hat gesagt…

Cher M. Sarden,

Ihr treffliches Posting wäre zu schade, hier in einem Thread in kurzer Zeit zu "verschwinden", sondern erscheint morgen als Gastkommentar. Danke!

Nightbird hat gesagt…

liebe Elfenzauberin

Zum P.S. "beabsichtigte Bevölkerungsreduktion"

Auch ich möchte eigentlich nicht eine Bevölkerungsreduktion (Depopulation) denken, wie es sich Schwab und einige andere erträumen. Zu schrecklich, auch für mich, ist dieser Gedanke. Aber doch lässt es mich zumindest im Hinterkopf nicht ganz los.

Ob es unbeabsichtige Impfnebenwirkungen sind/waren, werden wir wohl nie erfahren. Genausowenig, ob es ein zur Gänze künstliches Virus ist, nur ein "verbessertes" oder bloß ein "Unfall" wie massenhaft andere.

Denn denkt man sich diese Thematik ganz emotionslos mal durch, passt es perfekt in die Denkweise jener, die wie z.B. das WEF das Ruder
übernehmen möchten. Möglicherweise hat man wirklich nicht daran gedacht, daß solche Nebenwirkungen auftreten können, "aber wer wären wir, wenn wir diese nicht zu unserem Vorteil verwenden würden?" würde so einer denken.

Besonders, daß man zu allererst die Alten geimpft hat, hat in mir den Verdacht geschürt, daß man sie, brutal gesagt, "loswerden" will.

[Sarkasmus on] Schliesslich sind alte Leute nicht mehr produktiv, verursachen eigentlich nur noch Kosten. Sind im Grunde "unnütz" und liegen,ganz böse gesprochen, allen nur auf der Tasche! [Sarkasmus off]. Es würde die Bezeichnung eines Genozids verdienen.

Man muß dazu selbst schon ein gewisses Quantum an krimineller Energie besitzen, um das, zumindest theoretisch, nachempfinden zu können.
Nach Sun Tsu (The Art of war) musst Du Deinen Feind kennen, wenn Du ihn bekämpfen willst. Jeder Profiler muß so denken können wie ein Verbrecher um eine Straftat aufklären zu können. War Nicola Tesla ein Irrer, als er den Wechselstrom erfunden hat?

Ist man deswegen also gleich ein Verbrecher?
Ein Verschwörungstheoretiker?
Ich sage: NEIN!

Einige werden jetzt sicher fragen: "Was ist das für ein Mensch, der so denkt?" "Wie kann man bloß auf solche Gedanken kömmen?"
Denen würe ich antworten: "Ein ganz normaler Mensch". Ein (psychisch) gesunder Mensch!". "Ein intellektuell gesunder Mensch!". Aber leider ist der Großteil der Menschen in unserer Gesellschaft psychisch nicht mehr gesund. Intellektuell verkümmert. Ich würde fast sagen, psychisch/intellektuell kastriert.

Für mich persönlich gibt es kein Denkverbot, egal, wie abstrus eine Theorie auch sein mag. Habe ich mich geirrt, bin ich froh darüber. Habe ich recht behalten, dann ist es nur der Beweis dafür, daß "alles" möglich ist.

Fakt ist: "Alles, was machbar ist, wird auch gemacht!" Abseits jeder Moral und Ethik. Kaum ein Erfinder übernimmt Verantwortung für sein Werk. Auch kein Poitiker für seine Entscheidungen. Stets ist Profit der treibende Faktor. Die Welt der Wirtschaft und des Geldes beweist es uns.

Ich weiß, manche mögen das alles als abstruse Gedanken ansehen, aber ich stehe dazu.

lG, Nightbird

Kreuzweis hat gesagt…

"P.S.: An eine beabsichtigte Bevölkerungsreduktion glaube ich nicht; es hat einfach viel zu viele Promis erwischt, als dass ich das glauben könnte. Viel eher glaube ich, dass die schweren Impfnebenwirkungen eher eine unbeabsichtigte Panne darstellen, die den Errichtern der neuen Weltordnung jetzt im Wege steht."

Meine Verschwörungstheoretikerfantasien fragen sich, ob die Impfungen wirklich gegen Covid-19 feien sollen oder vielleicht doch gegen ein Omega-Virus, welches zum Zwecke losgelassen werden könnte.

Mit meinen bisherigen Verschwörungsfantasien kollidiert die hohe Durchimpfungsrate in Israel. Aber vielleicht ist hier nur eine Hybris, ein Allmachtswahn der "Auserwählten" am wirken?
Jedenfalls lauschte ich heute einem unsagbar spannenden Bericht einer Frau in Israel, die eine Platform zu den Impfnebenfolgen gründete und über ungeimpfte Vergleichsgruppen religiöser Mindereiten berichtet.
MUST HEAR! www.youtube.com/watch?v=hF1Uwl7Kr3c
( Geht erst ab 11 min. los. Die ganze Sitzung ist auf Odysee via Ovalmedia Homepage zu finden. )
Allerdings ist es vielleicht eine Fehlannahme, daß die Weltverschwörer nicht bereit wären, ihre eigenen Leute zu opfern. Bekanntlich können eigene Märtyrer eine profitable Investition sein ...

Kreuzweis hat gesagt…

>> Einige werden jetzt sicher fragen: "Was ist das für ein Mensch, der so denkt?" "Wie kann man bloß auf solche Gedanken kömmen?"
Denen würe ich antworten: "Ein ganz normaler Mensch". Ein (psychisch) gesunder Mensch!". "Ein intellektuell gesunder Mensch!". Aber leider ist der Großteil der Menschen in unserer Gesellschaft psychisch nicht mehr gesund. Intellektuell verkümmert. Ich würde fast sagen, psychisch/intellektuell kastriert. <<

Wie gesund sind denn jene, denen man nur häßliche ausgezerrte Kleinkinder präsentieren muß, um ihre Tränensäcke überfließen zu lassen und deren Geldbeutel zu öffnen. Sie züchten mit ihrer Mitleidsverbödung nutzlose Esser in den Shithole-Countries dieser Welt auf daß diese noch shitholiger werden.
Hoimar von Ditfurth sah es genauso wie ich, war er darob ein ungesunder Mensch?

Anonym hat gesagt…

Von CE___

@ nightbird

Sie haben überhaupt keine "abstrusen" Gedanken.

Im NS-Reich wurden Millionen Menschen vergast weil sie eine von Regime abgelehnte und als Feind definierte Religion hatten.

In Kambodscha Millionen Menschen erschlagen mit primitivsten Mordwerzeugen für das Vergehen "bourgois" zu sein, dazu reichte das Tragen eines Sehbehelfes.

In der Ukraine Millionen Menschen verhungern lassen weil Großbauern, in der Sovietunion Millionen Menschen ermordet da "bourgous".

Im ersten Weltkrieg wurden Millionen Soldaten in den MG-Kugelhagel und in Artillerie-Barragen hineingetrieben wie Schlachtvieh, ganz einfach weil es die militärische "Wissenschaft" der damaligen Zeit war.

Also, kurz, g'störte und geistig kaputte Leut' rennen viel zu viel in den, zumindest einmal, westlichen Regierungen und ihrer Spezi's in Wirtschaft, Forschung, Medien, etc. herum, dass zeigt für mich klar alles was seit März 2020 vorgefallen ist.

Den Fehler den wir Bürger gemacht haben ist nicht genug Augenmerk auf diese Klüngel gelegt zu haben, ein einflussreicher sicher der Davoser-WEF-Verein, und diese konnten lange Jahrzehnte im Dunkeln gut munkeln, ihre Taktiken und Strategien zurechtlegen, ihre Spieler in Stellung bringen, und dann bei einem entscheidenden Ereigniss zuzuschlagen wie eine Schwarze Mamba in der Savanne.

Unknown hat gesagt…

Aktuelle Daten aus dem Britischen Gesundheitssystem
Siehe ua. Mortalität bei voll Geimpften: Tabelle 4

Bei der Gruppe der 40 - 49-jährigen gibt es bei der Zahl der Todesfälle keinen nennenswerten Unterschied mehr.
Und ab der Gruppe der 50 - 59-jährigen explodiert die Zahl der verstorbenen Geimpften.
In den höheren Altersgruppen wird es dann schrittweise noch deutlicher bzw. schlimmer.

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1025358/Vaccine-surveillance-report-week-41.pdf

Astuga

Anonym hat gesagt…

"P.S.: An eine beabsichtigte Bevölkerungsreduktion glaube ich nicht; es hat einfach viel zu viele Promis erwischt, als dass ich das glauben könnte. "

Wen wir Bürger zu den Promis zählen, hat für die federführenden Globalisten keine Bedeutung.
Ich glaube noch nicht einmal, daß Angela Merkel in Deutschland in voller Gänze in das Szenarium eingeweiht ist.
Sie ist eine Apparatschika, die gewohnt ist, auf Zuruf zu handeln.
Geschweige denn solche Figuren wie Jens Spahn oder der irre Karl Lauterbach.
Daß sind nur Schimmelpilze auf dem Corona-Käse, die sich immer dann sofort einfinden, wenn das umgebende Klima entsprechend ist.
War im dritten Reich doch nicht anders.

Ich bin mir bei der gewaltsamen Bevölkerungsreduktion allerdings auch nicht sicher, aber zumindest wird mit der mittlerweile vorhandenen Bereitschaft, sich unbekannte Substanzen injizieren zu lassen, der Grundstein für eine sehr schnelle und umfassende Aktion in der Richtung gelegt.
Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß solche Möglichkeiten auf Dauer ungenutzt bleiben werden, wenn man das Ziel "500.000.000" durchsetzen will.


Gero

Anonym hat gesagt…

Ich glaube es geht weniger um eine unmittelbare Bevölkerungsreduktion.
Aber mit den Pandemie-Maßnahmen wird ein autoritäres medizinisches und öko-soziales Kontrollregime installiert das in Folge auch dafür benutzt werden kann.

Eben vergleichbar dem Social Credit-Score in China.

astuga

Anonym hat gesagt…

Für mich persönlich gibt es kein Denkverbot ... @ nightbird: Oh doch, ich könnte Ihnen eins nennen, wenn da nicht das Wörtchen wenn wäre.

Mit meinen bisherigen Verschwörungsfantasien kollidiert die hohe Durchimpfungsrate in Israel. Aber vielleicht ist hier nur ... @ Kreuzweis: Das geht mir runter wie Öl! Geht mir ganz genau so, und treibt mich nicht wenig um. Die Erklärungsversuche sind auch nicht von der Hand zu weisen ...

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Admin hat gesagt…

@Anonym (28 Oktober, 2021 14:34)

Löschgrund: agent provocateur.

P.S.: Da dieser Blog nicht daran glauben soll, hat Ihr Posting daran glauben müssen.

Provozieren Sie woanders weiter, aber nicht hier!