Freitag, 23. Oktober 2020

In der offiziell als „Pandemie“ ausgerufenen Corona-Krise

... ist aufmerksamen Beobachtern schon früh der weltweite Gleichklang der staatlichen Maßnahmen und Sprachregelungen aufgefallen. Wie ist diese merkwürdige Konformität der allermeisten Regierungen zu erklären, wo doch die behaupteten wissenschaftlichen Grundlagen von zahlreichen Experten widerlegt werden und das tatsächliche Krank-heitsgeschehen einer stärkeren Grippe gleichkommt? Besteht ein internationales Netz-werk der Eliten, in dem sie einer gemeinsamen Agenda verpflichtet sind, wie bei plötz-lich auftretenden Epidemien einheitlich zu reagieren ist?
Und es ist nicht nur eine bemerkenswerte Konformität der Regierungen, sondern auch der System-medien, deren »Berichte« sich beinahe so lesen, als wären sie von einer weltweiten »Pressestelle für Pandemiepanik« verfaßt worden.

Wenn man sich die tatsächlichen Zahlen dann ansieht, bspw. die tatsächlich »mit Corona auf-getretenen Todesfälle in Deutschland« (Quelle: statista.de per 20.10.2020) ergibt sich ein durchaus anderes Bild:
Bis zum 20. Oktober 2020 stieg die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus in der Bundesrepublik auf 9.836**. Der Altersmedian der Sterbefälle lag bei 82 Jahren. Bis zu diesem Tag wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) bundesweit mehr als 380.000 Infektionen gemeldet.
Wenn man dann weiter bedenkt, daß nicht weniger als 8.386 (d.h. ca. 85%) der vorgenannten 9.836 Todesfälle aus mindestens 70-jährigen bestehen, und 6.174 darunter sogar in die Gruppe 80+ fallen (also knapp zwei Drittel der Gesamtzahl), dann wird die flagrante Verantwortungslosigkeit, mit der unsere »Eliten« ein ganzes Land, seine Wirtschaft und seine Gesellschaft frontal an die Wand fahren, einfach unbegreiflich. 
 
D.h.: nur dann unbegreiflich, wenn man dafür nur »Zufall« oder »Überforderung der Politiker« als Grund annimmt. Denn solche »Zufälle« gibt es statistisch einfach nicht, und — obwohl ich unseren Politruks, wie man hier im Blog schon oft lesen konnte, ein gerüttelt Maß an Trottelhaftigkeit zuschreibe! — nicht einmal unsere »Polidioten« können denkmöglich so fetzendeppert sein, wie es dafür erforderlich wäre.
 
Bleibt also nur die dritte Möglichkeit: es gibt ein Interesse (bzw. eine Mehrzahl von Interessen) daran, die Covid19-»Pandemie« so zu inszenieren, wie sie vor unseren fassungslosen Augen derzeit inszeniert wird. Das anzunehmen ist keine »Verschwörungstheorie«, sondern schlicht und einfach gesunder Hausverstand! Wenn ein »Allahu Akbar!«-rufender Muselmane einem »Beleidiger des Propheten« den Kopf abmessert, dann geht doch auch keiner davon aus, daß ein unbegabter Copperfield-Eleve die alte Zirkusnummer mit der zersägten Jungfrau probieren wollte ...


Kommentare:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Admin hat gesagt…

@Anonym
Löschgrund: off topic.

Posten Sie das, wo Sie wollen, aber nicht hier.