Sonntag, 22. Februar 2015

Ein kurzer Rückblick

Angesichts der Überschreitung der 400.000er-Marke bei den (Einzel-)Zugriffen — ich vertraue dieser Statistik mehr als jener der »Seitenaufrufe« von Google-Blogger, die offenbar Mehrfachzugriffe innerhalb eines Tages nicht erkennen kann und schon jetzt daher mehr als doppelt so hohe Zahlen liefert, obwohl sie erst ab 2010 einsetzt — seien ein paar Bemerkungen in eigener Sache gestattet: Seit etwa zwei Jahren bewegen sich die Zugriffe bei etwa 100.000 pro Jahr, mit leicht steigender Tendenz. Das sieht beeindruckend aus, und ist es in gewissem Sinne auch (jedenfalls hätte ich mit dieser Resonanz nicht gerechnet, als ich meinen Blog im Dezember 2006 startete) — aber andererseits auch wieder nicht, denn es bedeutet bei 365 Tagen im Jahr trotzdem bloß eine Zugriffsrate von weniger als 300 pro Tag. Ganz nett für ein medial unbeworbenes Kleinprojekt, aber doch eher zu Bescheidenheit anregend ...

Wenn ich mir nun (diesmal wieder der Google-Statistik folgend), ansehe, was denn so bei meinen Lesern die meisten Seitenaufrudfe produzierte, wird das Ergebnis (und meine Stimmung) endgültig eher »gemischt«:

1. Goldmedaille:
Der Freiheit eine Bresche (immerhin wird dadurch Deutschlands Türkengemeinde regelmäßig auf meinen Blog gelockt, wenn auch vermutlich nur äußerst kurzfristig ...)
15.04.2011, 6 Kommentare, 2741Aufrufe

2. Silbermedaille:
Die Kinderfickerpartei (na, wer sagt's denn — Politik geht ja doch ...)
20.08.2013, 1765Aufrufe

3. Bronze:
... ergeht (vermutlich irrtümlich über die Google-Bildsuche) mit wenig (und eher belanglosem) Text an eine fesche Brasilianerin — naja ...
Von den Leprakranken gar nicht zu reden
04.12.2013, 2 Kommentare, 1557 Aufrufe

4./5. Blech  ...

... ergatterten — derzeit exakt ex æquo — zwei Helden: der eine ein enttarnter Maulheld, der andere dafür ein Wehrmachts-Stratege höchster Weihen (letzterer wird nach wie vor regelmäßig aufgerufen, wird also vermutlich schon morgen den gelackten ich-bin-so-Freiherrn überholt haben):
ZU GUT...tenberg
28.02.2011, 7 Kommentare

und
Der Erfinder des Blitzkriegs
17.06.2013, 4 Kommentare
mit jeweils 1187 Aufrufen.

Daran schließen sich
  6. Ämter: Würden und Funktionen (3.02.2013, 6 Kommentare, 1019 Aufrufe)
  7. Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (01.08.2011, 20 Kommentare, 863 Aufrufe)
  8. Gesinnungsjustiz? Skandaljustiz! (23.12.2011, 15 Kommentare, 723)
  9. Optimierte Menschen? (18.07.2011, 69 Kommentare 605Aufrufe)
10. Buntes aus Worms (14.03.2012, 90 Kommentare 605 Aufrufe)

Nun ist es ja nicht so, daß ich mich beschweren wollte ... aber: meine persönlichen »Lieblingsartikel«, von denen ich auch gehofft hatte, daß sie auch meine Leser lieben würden — nun, die landeten eher abgeschlagen unter »ferner liefen«.

Unter die ersten zehn schafften es eigentlich nur zwei: »Der Erfinder des Blitzkriegs« und »Ämter: Würden und Funktionen«. Jene Artikel freilich, in denen ich eigentlich gedacht hatte, sie würden meine Leser (und, per Mundpropaganda, deren Bekanntenkreis) wenn schon nicht zu Kommentaren, so doch wenigstens zum fleißigen Anklicken anregen, gingen zwar nicht gerade unter, aber ....

Deshalb folgt hier meine persönliche »Like«-Liste (klingt zwar etwas anmaßend, aber was soll's!) — wobei die Artikel innerhalb dieser eigentlich keiner engeren Reihung unterliegen:
»(K)ein Heldenleben« (über Richard Strauss) — »Zur 125. Wiederkehr eines Geburtstages« (in memoriam Richard Katz) — »EU-Warnschuß gegen Lebensmittel-Industrie« — »Ottokar Kernstock« — »Gedanken über Freiheit und Gerechtigkeit« (hier Teil II und Teil III) — »Am 29. Mai 1864« (über Erzbischof Sigismund Waitz) — »Tammerlan von Tammistan« — und noch einige andere ...

... aber ich will meine Leser nicht mit nostalgischen Reflexionen langweilen. Aber anregen, diesen Blog, der keineswegs nur tagesaktuelle Ätzereien und Schnellschüsse enthält, einmal virtuell durchzublättern, so, wie es ganz am Anfang dieses Blogs offenbar ein mittlerweile im Orkus der Geschichte verschwundener FDP-Generalsekretär tat, der in einer Pressemeldung einen Artikel dieses noch jungen Blogs zitierte. Oder, genau genommen: eben nicht zitierte, sondern als Plagiator teilweise abschrieb. Nun — soll so sein ... den Blog gibt's deshalb oder trotzdem immer noch — was bei der FDP auf längere Zeit gesehen nicht ganz so sicher sein dürfte ...


Kommentare:

FDominicus hat gesagt…

Wenn Sie halt so breit aufgestellt sind. Wer will schon immer über die alltäglichen Katastrophen hören?

In meinem Blog, sieht es so aus:
Lasst uns Krieg führen More stats 144
Beobachtungen zu Steuern More stats 111
Feststellung More stats 100
Keep this on record More stats 91
Nudgen? More stats 56

Nun ja ich bin halt einseitiger und gewisse Themen kommen eben bei mir nicht vor. Und Bilder von irgendwelchen fescheren oder weniger feschen Menschen halt eben auch nicht ;-)

Le Penseur hat gesagt…

Cher FDominicus,

die Wirtschaft hat's halt schwer — aber was täten wir ohne sie. Und ohne Sie natürlich auch :-)

Volker hat gesagt…

Sorry, ich erkenne jetzt kein richtiges Problem.
Auf der Home-Page sind doch alle Artikel. Warum einen speziellen anklicken, außer man will seinen Senf dazugeben?
Und jeden Tag ein Niggemeierbloghaftes Danke, Danke, Danke - das wäre Ihnen, Hand aufs Herz, irgendwie peinlich.

Natürlich wäre es schön, wenn mehr Leute mitlesen würden. Aber das Problem haben alle, die keine Titular- sondern tatsächlich Alternative sind.
Deutschland (und das Schluchtenland am Rand) im Mehltau, verhausschweint, lethargisch.
Kann man nichts machen im Moment. Selbst der Fatalist schafft es nicht, mit seinen NSU-Recherchen und den erschütternden Ergebnissen die Leute hinter dem Ofen hervorzulocken. Wenn selbst die Offenlegung des größtmöglichen Staatsbetrugs die Leute kalt lässt - dann liegt´s nicht am Autor.

FDominicus hat gesagt…

Ich habe es nicht als Problem verstanden sondern als Wunsch es wäre etwas anders. Ich denke lieber wäre es dem Denker wenn die politischen Themen in der Klickstatistik weiter oben wären.