Samstag, 21. Februar 2015

Der Klimawandel ist da

»DiePresse« meldet:

Rekordkälte in den USA:
Auch Niagarafälle zugefroren

Bild: REUTERS

Insgesamt sind über 180 Millionen Amerikaner von Neuengland bis Florida von der Kältewelle betroffen.
 (DiePresse.com)
Die Kältewelle in den USA hat der Stadt New York einen Kälterekord beschert: Minus 17 Grad an Freitagmorgen, bei eisigen Böen betrug die gefühlte Temperatur sogar minus 25 Grad. Das ist Meteorologen zufolge der kälteste 20. Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.
Global warming, I suppose ...

Kommentare:

Peter Friedrich hat gesagt…

Möglicherweise eine Folge der weltweiten Klimaveränderungen.

FDominicus hat gesagt…

Es ist wirklich unverschämt vom Wetter zu machen was es will statt was es soll....

Anonym hat gesagt…

Wo bleibt das CO2, wenn man es brauchte?

frägt
Kreuzweis

Anonym hat gesagt…

Und in einem halben Jahr predigt und die "Kirche des Klimawandels" in Person von Pfarrer Mojib Latif wieder, das der Winter viel zu warm war.Ich kann nämlich genau so hellsehen wie Die. Gruß Uwe