Mittwoch, 10. September 2014

Ein Te Deum

... von unserem heutigen »300-jährigen Geburtstagskind« Niccolò Jomelli (geboren am 10.09.1714):



Ein Te Deum anstimmen — heute, in dieser Zeit? Warum nicht! Da fällt mir übrigens eine Anekdote ein: im US-Senat gab es (und gibt es vielleicht noch, trotz der anderen, antidiskriminatorischen Zeiten, die eine solche »Bevorzugung« des Christentums nicht dulden können) einen Planposten für einen »Chaplain«, der die Senatssitzungen mit einem Gebet eröffnen sollte. Ein solcher wurde einmal bei einem Empfang scherzend gefragt, ob er eher für die Republikaner oder für die Demokraten bete. Der Mann Gottes zog sich aus der Affaire mit der schlagfertigen Antwort: »Wenn ich mir die Senatoren so ansehe, dann bete ich — für das Volk der Vereinigten Staaten von Amerika!«

Kommentare:

SF-Leser hat gesagt…

Äh, hmmm, ich will ja nicht nörgeln, aber ist der Herr nicht schon ein 300 jähriges Geburtstagskind?

Grüße

Le Penseur hat gesagt…

Uuuups ...

Peinlicher Tippfehler ist schon korrigiert. Danke für ihre Aufmerksamkeit!