Montag, 22. September 2014

»Achse des Bösen«

... nannte »FOCUS«-Kommentator Uli Dönch die Brüsseler Verbrecherbande unter ihrem Bandenchef Jean-Claude Juncker. Wie lange das noch ohne Gefängnisstrafe und Berufsverbot möglich ist, weiß man nicht. Die PAZ denkt jedenfalls darüber nach. Und kommt zu unerquicklichen Schlußfolgerungen. LESEN!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Von diesem Artikel, und einigen anderen, abgesehen, ist die PAZ tief gesunken.
AfD-Anschleimerei und Antirussenhetze. Pfui Deibel. Ach Gott, die armen, armen Balten. - Von einem großmächtigen Nachbarn muß ich mir nicht alles bieten lassen, natürlich. Aber ich trete ihn auch nicht grundlos ins Gemächte!

Le Penseur hat gesagt…

finden Sie? Nun, in der deutschen Presselandschaft ist die PAZ immer noch wohltuend "anders".

Lesen Sie z.B. hier:

http://www.preussische-allgemeine.de/nc/nachrichten/artikel/geradezu-verdaechtig-nichtssagend.html

Wo sonst würden Sie das so lesen können — etwa in

- WELT?
- ZEIT?
- SPIEGEL?
- FAZ?
- SZ?
- NZZ
- Presse

Wohl nirgends sonst, nehme ich mal an ...

Anonym hat gesagt…

Ein Schmierfink des Locus hat so vor 3-4 Jahren abgesondert, daß Wolfgang Daschner den reizenden Herrn Gäfgen zum Zwecke der Geständniserpressung mit Folter bedroht hätte, eine glatte und und obendrein plumpe Lüge...