Dienstag, 24. März 2020

Netzfund (Stand vom 19.3.2020)


»Das Istituto Superiore di Sanità, Italiens oberstes Gesundheitsinstitut (ISS), hat nun eine Studie vorgelegt, in der es alle klinischen Daten der Opfer analysiert hat.

Folgende Erkenntnisse und Mittelwerte kamen heraus:

Das durchschnittliche Alter der Verstorbenen liegt bei 79,5 Jahren. Die deutlich am stärksten betroffene Altersgruppe sind die 80- bis 89-Jährigen.

Nur fünf Menschen waren unter 40 Jahre, alle waren krank, ehe sie sich mit dem Virus infizierten.

70 Prozent der Opfer sind Männer.

Nur drei Personen (0,8 Prozent) starben offenbar ausschließlich "am" Coronavirus - "ohne wenn und aber", wie die Italiener sagen. Alle anderen litten an mindestens einer schweren Vorerkrankung.

Die Hälfte hatte drei oder mehr Krankheiten, die häufigsten waren: Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Herz- und Atembeschwerden.

Was folgt daraus: selbst in Italien, dem nun am schlimmsten betroffenen Land, brauchen sich alle Gesunden wirklich nicht zu fürchten. Bei uns schon gar nicht.

99,2 % der Betroffenen starben an ihren Grunderkrankungen mit Corona, aber nicht daran. Nur 0,8 %, oder in Zahlen 3 Menschen starben ausschließlich an Covid-19.

Alter ist also noch kein Grund zur Sorge, es müssen schon Erkrankungen hinzukommen.

Bei den angeführten gefährlichen Vor-Erkrankungen lässt sich sehr gut helfen, wenn auch vor allem mit komplementärmediziinischen Methoden und Mitteln.

So schlimme Schicksale sich dahinter verbergen, kann das doch auch sehr beruhigen und die wenigen ernsthaft Gefährdeten motivieren, diese Gelegenheit zu nutzen, sich endlich zu helfen und helfen zu lassen.«


-----


Und deswegen fahren Basti, Kogi & Anschi die österreichische Wirtschaft komplett an die Wand? So ganz im Ernst jetzt ...?


Kommentare:

it's me hat gesagt…

werter lepenseur!
es ist fast nicht mehr zum aushalten, wie sensationsgeil über jeden corona-toten berichtet wird, wobei wenigstens in letzter zeit auch die vorerkrankungen erwähnt werden. ganz vergessen wird aber, dass im jahr 2019 in österreich mehr als 82.000 menschen verstarben bei gleichzeitig 25 coronatoten, wobei die meisten auch ohne corona, wenn auch später, verstorben wären.

Barbarossa hat gesagt…

Endlich einer, der zur Vernunft kommt.

Man musste hier, und anderswo, ja schon fürchten, dass die kollektive Hysterie auch im patriotischen Bereich der ultimative Triumph von Soros und seinen linksgrünen Satrapen ist.

Vielleicht merkt doch so angsam der ein eoder andere, was da wirklich gespielt wird von Basti, Kogi § Co.

Kyffhäuser hat gesagt…

@Barbarossa:
Sehe ich auch so. Interessant ist, dass der sog. "Corona-Virus" zunehmend als Soros-Virus bezeichnet wird. Zweifellos die präzisere Benennung.
Interessant ist auch, dass Donald Trump, der zuletzt sich auch nur noch dem westlichen Angst-Delirium hingegeben hatte, wieder zur Vernunft kommt. Er hat gestern angekündigt, dass Mitte April das normale Leben in den USA wieder laufen muss.

Davon sind Basti, Kogi, Angie und Konsorten noch Lichtjahre entfernt. Bzw. sie sind besessen von der Idee, unsere Länder wieder in die Steinzeit zurückzubeamen. Die nötige Vorarbeit wurde ja in den letzten Jahren erfolgreich geleistet, mit den Millionen Steinzeitlern, die im Zuge des Soros'schen Umvolkungsprogrammes bei uns implementiert wurden.

Da schau her! hat gesagt…

Sollte der Corinavirus kollateral auch zu einer gewissen Gehirnerweichung führen, dann sind die drei Vorposter mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit vom Virus infiziert.

Was wohl Mr. Soros dazu sagen wird? :-)

kennerderlage hat gesagt…

die drei vorposter? ich wuerde sagen: der vierte!

Wir sind Soros! hat gesagt…

Herrlich, diese Postings.
Bitte mehr davon!

Es ist diesem Blog hoch anzurechnen, dass er in den Kommentaren nicht die Meinungsblase geschlossen hält, sondern unterschiedlichste Meinungen, auch realsatirische, zu Wort kommen lässt.
Chapeau!

Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "Wir sind Soros!",

(alias "Da schau her!")

deshalb veröffentlichen wir auch Postings von Trollen wie Ihnen — wir wollen halt auch was zum Lachen haben ...