Dienstag, 10. März 2020

I have a dream ...

von  it’s  me 


Ganz empört schreibt die „Bild“, dass zwei Fußballer vom 1. FC Nürnberg Morddrohungen erhalten hatten – der Verein und die Polizei werden jetzt den Schutz der beiden übernehmen. Warum denkt niemand daran, dass irgendwelche Hooligans – und es ist allgemein bekannt, wie primitiv fanatische Fußballfans sein können – frustriert sind über die Leistungen des 1.FCN, der nur auf dem 13. Rang in der 2. Bundesliga liegt, nachdem man noch vor wenigen Jahren in der 1. Liga spielte?

Vor Wochen dieselbe Empörung, da angeblich Politiker der Systemparteien ebenfalls Morddrohungen erhalten hatten (wobei ich dies als Fals Flag-Aktionen ansehe, um von den tatsächlichen Anschlägen auf AfD-Politikern abzulenken und den „Kampf gegen Rechts“ zu rechtfertigen ...). Weder bei den beiden Fußballern noch bei den angeblich bedrohten Politikern gibt es einen einzigen Beweis, dass Rechtsextreme dahinter stünden, aber im Zweifelsfall sind sowieso immer die Rechten schuld.
Erinnert mich daran, als in Düsseldorf eine Moschee brannte und sofort die Rechtsextremen der Tat beschuldigt wurden, dabei hat der Konvertit Sven Lau sein „Gotteshaus“ selbst angezündet, um eben Rechten die Tat unterschieben zu können! Letztes Jahr wurde der Neo-Surensohn seiner gerechten Gefängnisstrafe zugeführt.

Aber wer schützt – im Gegensatz zu den beiden Fußballern – sämtliche AfD-Politiker?

Wer schützte mich, als ich von zwei Nigerianern in einem guten Wiener Bezirk Morddrohungen erhielt (ein Griff an meinen Hals – die Kreaturen waren je einen ganzen Kopf größer und um ca 40 Jahre jünger als ich – und ein „I’ll wait for u and kill u“ ins Ohr gezwitschert), weil ich die beiden darauf hingewiesen hatte, dass man sich bei uns in der Schlange hinten anstellt und sich nicht vordrängt. Dass trotz Meldung bei der Polizei und einer bei ZARA mein Fall nicht im Jahresreport zu finden war – eh klar! – dafür unzählige Fälle empörter Surentöchter, die angeblich rassistisch beleidigt wurden wegen ihrer Kakerlakenkostüme – und das alles, ohne einen Beweis vorlegen zu können.

In derselben „Bild“ las ich, dass zwei der drei Vergewaltiger einer leseschwachen 11-Jährigen den Gerichtssaal als freie Männer verließen, und der Hauptangeklagte nur zu einer geringen Haftstrafe verurteilt wurde.

In demselben Land, in dem sich das alles abspielt, dürfen Politiker der Linken fordern, die reichsten Deutschen zu erschießen, was der Parteichef – und das wurde zum Schenkelklopfer – abschwächte, indem er dafür eintrat, die Reichsten zur „nützlichen Arbeit“ zu zwingen. Dachte er dabei an sein politisches Idol Josef Stalin und seine Gulags? Wahrscheinlich, denn 2009 bezeichnete Lafontaine die LINKE noch als legitime Nachfolgepartei der SED.

Der Wahnsinn ist schon fast Krautland – epidemisch und ich sehe nur einen einzigen Ausweg, nämlich eine Art Schocktherapie. Natürlich besteht die Gefahr, dass die Therapie endgültig letal für das Land ist, aber viel schlechter als jetzt kann es sowieso nicht mehr werden.

Ich spreche vom Wunsch, dass es nach der nächsten Wahl zu einer Rot-Rot-Grün-Regierung kommt, denn dann leuchtet vielleicht auch  dem blödesten Kraut und vielleicht auch den schleimendsten, merkelanalakrobatischsten Pfaffen ein, dass die Kacke am Dampfen ist, der Deckel weggeflogen und die Scheiße an der Wand klebt. 

Dann obsiegen vielleicht die konservativen Kräfte innerhalb der CDU in Form der Werteunion und es werden die Menschen erkennen, dass es sich bei der AfD nicht um eine Nazipartei handelt, sondern um eine bürgerliche Partei, welche die Interessen Deutschlands im Focus hatte.

Wie schrieb Rolf Peter Sieferle so schön und  passend: „Der Prozess gegen die Massenimmigration von Analphabeten hat mehrere Aspekte, die keineswegs „dumpf“ oder „irrational“ sind, sondern denen eine differenziertere ökonomische und soziale Logik zugrunde liegt.“

Jetzt geht meine Phantasie mir mir etwas durch, und ich stelle mir eine deutsche Rot-Rot-Grüne Regierung vor mit dem daraus resultierenden, fast irreversiblen Wahnsinn, aber noch lache ich, wenn ich mir mein „Phantasiekabinett“ vorstelle:


Bundeskanzler: Robert Habeck
Finanzminister: Katrin Göring-Eckardt
Innenminister: Gregor Gysi
Außenminister: Ralf Stegner
Wirtschaft: Kevin Kühnert
Justiz, Frauen, Familie: Katja Kipping
Arbeit und Soziales: Sawsan Chebli
Verteidigung: Anton Hofreiter 
Landwirtschaft:  Claudia Roth
Gesundheit: Saskia Esken
Umwelt:  Annalena Baerbock
Bildung und Forschung:  Martin Schulz
Entwicklung: Andrea Nahles
Kanzleramtsministerin:  Sarah Wagenknecht


-----


PS: Einmal passt er noch, nämlich Rolf Peter Sieferle: „Ist der Jubel über die Massenimmigration von Muslimen nach Deutschland die geheime Rache der Linken für den Zusammenbruch des Sozialismus? Islamisten und Linke haben ja ein gemeinsames Feindbild: Amerika, Israel, den „Westen“.

PPS: Wahre Engel haben Flügel, speziell die von Peter Lindbergh (R.I.P.):

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Endlich eine Expertenregierung! Deutschland schafft das!

Michael hat gesagt…

Werter " it's me"!

Das ist äußerst übel! Wollen Sie mir mit Ihrem "Pantasiekabinett"
den Tag verderben?

MfG Michael!

it's me hat gesagt…

werter michael!
das kabinett des grauens ist gar nicht so unrealistisch, wobei einige namen austauschbar sind, aber nichts besseres nachkommt.