Dienstag, 1. November 2016

Und nun

... nach den anregenden Bildern unserer November-Monatsanfangsfigur natürlich etwas der Weihe des Tages angemesseneres:



Es ist zwar nur mehr eine Frage der Zeit, bis die reformeifrigen Anpassungsbemühungen an den Zeitgeist seitens des akuten Papa Buonasera eine Ergänzung und Umarbeitung der althergebrachten Litanei nach sich ziehen wird. In Zeiten des Feminismus bspw. noch "Sancti Patriarchae" anzurufen, ist wohl dringendst auszumerzen, dafür fehlt die aller Verehrung würdige "Sancta Gendera", die bisweilen auch mit ihrer Mutter "Sancta Emancipatio" und dem Jesusmädchen gerne als "Hl. Gendera Selbdritt" in Bildern und Skulpturen dargestellt wird.

Schmerzlich fehlen uns noch "Sancta Vegetaria" (wahlweise auch "Sancta Vegana" für die strengeren Ordensrichtungen!) und die "Sancta Perpetuitas" (die ad stabilitatem meteorologicam überhaupt die wichtigste Säulenheilige der Una Sancta Oecologica Ecclesia ist!) ...

Also, Papa Franz: tun S' was!

--------


Schrecklich! Jetzt hätte ich doch fast auf die Tres Sanctae Religiones Abrahamiticae vergessen! Oder doch nicht, denn die klingen  uns ohnedies als ständige Litanei jeden Tag im Ohr ...

Kommentare:

Severus hat gesagt…

Touché!! ;-)

Fragolin hat gesagt…

War früher Halloween ein pittoreskes fest vor Allerheiligen, wird Allerheiligen immer mehr zu einem pittoresken freien Tag nach Halloween.
Es gibt nicht nur Gruselclowns sondern auch Gruselbischöfe:
https://conservo.wordpress.com/2016/11/01/aus-respekt-vor-dem-islam-bischofskreuz-ab/
Unter dem ehemaligen Chef der Kongregation für Glaubensfragen hätte das noch zu Kontroversen geführt. Mir stellt es sich immer mehr für keinen Zufall heraus, dass der Sechzehnte lieber abgetreten ist als diese Zeiten im Chefsessel erleben zu müssen.
Die Hirtenbagage der europäischen Christen hat ihre Schäfchen verraten und verkauft und serviert sie als Opferlämmer den reißenden Wölfen einer satanischen Sekte zum Fastenbrechen.
Mahlzeit.

Anonym hat gesagt…

Jajajajaja.
Dann sollte wir uns noch huschhusch erschiessen, bevor uns das Hirtengesocks den Satanisten zum Fraß bzw. Halsabschneiden vorgeworfen haben wird.

Le Penseur hat gesagt…

Cher Anonymus,

Dann sollte wir uns noch huschhusch erschiessen, bevor uns das Hirtengesocks den Satanisten zum Fraß bzw. Halsabschneiden vorgeworfen haben wird.

... meinten Sie. Nun denn: ich wäre schon vollauf zufrieden, wenn Sie die diversen Sockenpuppen erschießen wollten, unter deren Namen Sie hier eher entbehrliche Postings auf diesem Blog hinterlassen.

P.S.: wenn Sie diesen Wink mit dem Zaunpfahl nicht verstehen, gehen Sie davon aus, daß künftige Postings dieser Qualität nicht freigeschaltet bzw. kommentarlos gelöscht werden. Danke für die Kenntnisnahme.