Freitag, 20. November 2020

Fußnoten zum Freitag

von Fragolin

 

Dass sich das deutsche Parlament selbst entmachtet und seine Funktion an eine selbstherrliche Herrscherriege abgibt, hat Tradition. Dass aufmüpfende Bevölkerung derweil zum Hochverräter erklärt und auseinandergeknüppelt wird, ebenso. Vorgestern war es mal wieder soweit. Nach einer folkloristischen Farce hinter dem Burggraben wurde die Macht an einen Minister übergeben, der auf geheimnisvolle Weise ausreichend Millionen gescheffelt hat, um sich eine prächtige Villa zu kaufen, und an eine Kanzlerin, die sich ihren erdoganseken Prunkpalast mitten in der größten Wirtschaftskrise seit dem Ende der Hitlerei um mehr als eine halbe Steuermilliarde aufpimpen lässt.

Vorgestern wurde wieder einmal in Deutschland ein Schlussstrich unter die Demokratie gezogen. Hitler tat das im Morgengrauen seiner Macht, Merkel tut es in ihrer Abenddämmerung. Die Demokratie stirbt nicht mit einem Knall, sondern mit einem leisen Röcheln.

***

Endlich ist es bewiesen: die böse xenophobe rechtsrassistische Hetze, dass es sich bei den Einbrechern im Grünen Gewölbe in Dresden um irgendwelche ausländischen Clans gehandelt haben könnte, wurde entlarvt! Denn jetzt wurden drei der Täter bei einer Großrazzia geschnappt, und die Welt verkündet stolz:

Die Verdächtigen werden noch am Nachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Sie seien deutsche Staatsbürger, hieß es weiter.“

Ha! Es sind Deutsche, ihr bösen rechstrechtsrechten Hetzer!

Zwei weitere Verdächtige werden noch gesucht. Auch ihnen wird schwerer Bandendiebstahl und Brandstiftung vorgeworfen.“

Ha, ein Kartoffel-Clan! Wahrscheinlich der Günther und der Sören!

Es handelt sich um Abdul Majed Remmo und Mohamed Remmo, beide sind 21 Jahre alt.“

Äh. Ja. Naja, immerhin fast Günther und Sören. Aber typische Deutsche!


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

17.11. Razzia wegen Einbruch ins Grüne Gewölbe 1600 Polizisten -> 2 Festnahmen
18.11. Demo gegen Ermächtigungsgesetzt 2500 Polizisten -> 365 Festnahmen

Effizienz innerhalb eines Tages um mehrere 100% gesteigert.

Winterwind hat gesagt…

Ach wenn sie sich nur den Prunkpalast aufpimpen liesse, da bleibt das Geld ja noch in der Nähe.
Aber die Gute hat ein Konjunkturpaket aufgelegt, mit dessen IT Anteil das Geld angesichts einer brach liegenden deutschen IT Produktion internationalen Firmen zugeschaufelt wird um dann letztendlich beim Hersteller in China zu landen.
Clever!