Freitag, 13. November 2020

Fußnoten zum Freitag

von Fragolin

 

Trump muss Präsident bleiben! Was sollen denn sonst die Heerscharen von journalistischen Trumpologen machen, die rund um die Uhr mit der Erforschung und Deutung jedes von ihrem Stalking-Ziel gelassenen feuchten Furzes beschäftigt waren und gar meisterliche Ferndiagnosen erstellten, was genau Trump gedacht und gemeint hat, wenn er sich nur in der Nase bohrte, und das auch nur im linken Nasenloch? Sollen die in unbegrenzte Kurzarbeit geschickt werden?

Nein, schon im Interesse der sonst arbeitslosen und nun einmal leider für nichts anderes zu gebrauchenden Trumpologen und Donaldisten muss Trump bleiben. Und damit die Antifa-Randalierer in den USA weiterhin einen Grund haben, zu plündern.

***

Entsprechende einfache Mund-Nasen-Bedeckungen genügen in der Regel nicht den für Medizinische Gesichtsmasken oder persönliche Schutzausrüstung wie partikelfiltrierende Halbmasken einschlägigen Normanforderungen bzw. haben nicht die dafür gesetzlich vorgesehenen Nachweisverfahren durchlaufen. Sie dürfen nicht als Medizinprodukte oder Gegenstände persönlicher Schutzausrüstung in Verkehr gebracht und nicht mit entsprechenden Leistungen oder Schutzwirkungen ausgelobt werden.
Träger der beschriebenen Mund-Nasen-Bedeckungen können sich nicht darauf verlassen, dass diese sie oder andere vor einer Übertragung von SARS-CoV-2 schützen, da für diese Masken keine entsprechende Schutzwirkung nachgewiesen wurde.“

Also hetzen die Maskenleugner und Covidioten auf ihren dubiosen rechtsextremen Internetplattformen.

***

Die Grünen bejubeln und verteidigen das neue Gesetz gegen den radikalen Islam in Österreich mit der Begründung, das mit dem lebenslangen Wegsperren und Fußfesseln umschnallen könne man ja dann auch gegen „Nazis“ einsetzen. Man hat extra hineinreklamiert, dass die Maßnahmen eben nicht nur gegen „islamistische Terroristen“ sondern faktisch gegen jeden angewandt werden können. Wenn es gegen „Rechte“ geht, setzt bei den Grünen das Denken aus. Okay, das auch nicht, denn da war ja schon vorher keines, aber trotzdem: Vor lauter Freude, was die Grünen jetzt alles für Instrumente gegen ihre Intimfeinde von der FPÖ in der Hand zu haben glauben, haben sie vollkommen vergessen, dass dieses Gesetz immer noch gültig sein wird, wenn sie selbst wieder aus der Regierung entschwunden sind und blöderweise irgendwann die vielgehasste FPÖ wieder in einer Regierung sitzt. Gegen wen, liebe Melonen, kann das Gesetz dann so angewandt werden?

Ich höre jetzt schon das vielkehlige Mimimi.

Wenn man in der Regierung sitzt, ist es immer verlockend, Knebelgesetze gegen die Opposition zu erlassen, aber man sollte bedenken, dass sich nach jeder Wahl diese Konstellation umkehren könnte. Wenn man denken kann...


Kommentare:

Kyffhäuser hat gesagt…

Die linke Kampfpostille "Spiegel online" muss zähneknirschend Pöhses vermelden: In Berlin hat eine prominente Oberstaaatsanwältin an einer "Covidioten"-Kundgebung teilgenommen!

Es gibt doch noch Hoffnung in diesem Land. Und sogar in seiner Justiz, die offenbar sogar in der versifften Hauptstadt noch nicht vollends gleichgeschaltet ist und nur aus Volksverrätern besteht.

Kompliment für Ihren Mut, Frau Staatsanwältin!

Alexandra hat gesagt…

werter Fragolin,

ein Schmankerl zum Ansehen.....aber schnell müssen sie sein, denn You Tube löscht sofort (bereits nach 4 Stunden große Löschaktion über diesen Beitrag von ARTE - Sicherheit contra Freiheit) ich hoffe sie schaffen es noch ;)

mlg Alexandra

Alexandra hat gesagt…

sorry link

https://www.youtube.com/watch?v=D1fZh4aogKQ

mlg Alexandra