Sonntag, 18. Oktober 2020

Video zum Sonntag

von Fragolin

 

Die Echse erklärt Corona. Mit Quietscheenten. Man muss es fast mehrmals ansehen, um die ganzen kleinen Spitzen in der hektischen Aktion zu bemerken.





Merkel: „Mein Klopapier ist alle!“

Spahn: „Dann nimm doch solange das Grundgesetz!“

Merkel: „Achso, ja, das kann ich machen.“

...

Merkel: „Hey Christian, hast du richtig Ahnung?“

Drosten: „Ja klar, jeden Tag eine andere!“

...

Alle anderen Viren: „Ihr seid doch alle krank!“

Corona-Virus: „Nein, Test-positiv!“


Ich hoffe, dieses Kleinod gibt es noch länger auf der Löschtube zu sehen…

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tränen-aus-den-Augen-wisch :-D

gerd hat gesagt…

Interessant: Eidechsen werden (noch) nicht zensiert. Ansonsten ein Schenkelklopfer erster Güte. Was wir ausserdem noch lernen: Auch Eidechsen sind Populisten.

Fragolin hat gesagt…

Werter Gerd,
Zensoren sind gewöhnlich recht unterbelichtete Gestalten. Bis die begriffen haben, was da wirklich abläuft, ist das viral. Man muss dieses Stakkato mehrmals anschauen, um überhaupt jede Spitze wirklich mitbekommen zu haben. Der haut in ein paar Minuten mehr Tiefsinn und Spitzen raus als mancher Kabarettist an einem ganzen Abend schafft. Merkt man auch beim Publikum. Bei Söder und dem "flücht, flücht" sind sich alle sicher, dass man lachen und klatschen kann, aber bei den Gags über Merkel und das Grundgesetz oder das RKI und die Zahlen oder Drosten und den "anderen Arzt" merkt man, dass ein paar zaghaft reagieren, aber bevor die Leute entschieden haben, ob sie jetzt lachen dürfen, knallt schon die nächste Spitze raus. Erinnert an Kabarett in der DDR. Man wusste, dass im Publikum ein paar Leute sitzen, die Notizen machen...
MfG Fragolin

Anonym hat gesagt…

Zensoren sind gewöhnlich recht unterbelichtete Gestalten. ----

Welch schöner Zufall: Gerade wieder "Zensur in Bitinien" von Primo Levi gelesen. Im Reclam-Büchlein "Die Verdopplung einer schönen Dame" - unbedingt zu empfehlen. Leider nicht in allen Ausgaben desselben enthalten. Reiche ich noch nach.
Das mit der Echse ist wahrlich allererste Sahne.