Samstag, 14. Januar 2017

Ein Herzinfarkt. Oder ein "Herzinfarkt"?

Nicht schön, was bei Hadmut Danisch zu lesen ist:
Ich bin gerade mehr als baff.
Das finde ich überaus frappierend. Es geht gerade die Meldung herum, dass der Publizist Udo Ulfkotte tot ist, am Freitag sei er an einem Herzinfarkt gestorben. Melden SPIEGEL und Focus. Er habe schon mehrere Herzinfarkte überstanden. 

Warum mich das jetzt so frappiert?

Der hatte mich gerade angemailt. 

Ich kenne den nicht und hatte noch nie etwas mit dem zu tun. Mindestens ein Buch über gekaufte Journalisten habe ich von ihm, ich glaube, noch ein oder zwei andere stehen in meinem Skandale-Regal, noch nicht gelesen. Find ich auch jetzt nicht auf Anhieb.
Aber vorgestern, am 12.1., hatte der mich angemailt, um mich etwas zu fragen
Sicher nur ein bedauerlicher Zufall. Und ich bin sicher, daß Mutti & Consorten betroffen sind.

Wie sagt der englische Volksmund? "It's an ill wind that blows nobody any good" ...

Im "Gelben Forum" schwanken die Meinungen von "Erschütternd, aber wegen Vorerkrankungen und früherer Herzinfarkte absehbar" bis "Den haben sie umgebracht".

Faktum ist, daß Ulfkotte in den letzten Tagen damit beschäftigt war, die flagranten Rechtsbrüche des Merkel-Regimes und v.a. seiner Führerin zu untersuchen und öffentlich zu thematisieren.

Mag sein, daß das, was da alles zum Vorschein kam, für ein belastetes Herz zu viel war. Mag aber auch sein, daß es einfach einigen Leuten mit den entsprechenden Möglichkeiten zu viel war, was da zum Vorschein kommen könnte.

Der Verdacht, daß das Ableben nicht auf natürliche Vorgänge zurückzuführen ist, besteht jedenfalls. Und es ist ein Verdacht, dessen Klärung jedem, der Deutschland nicht als Bananenrepublik eingestuft sehen möchte, am Herzen liegen muß.

Die Hinterbliebenen und Freunde des Verstorbenen jedenfalls können der tiefen Anteilnahme aller sicher sein, denen Werte wie Freiheit und Gerechtigkeit nicht bloß vernebelnde Schlagworte sind (wie unseren Politruks).

UDO ULFKOTTE

R.I.P.




----------------------



"Einen ähnlichen Fall gab es 2015 in Frankreich, als der investigative und sehr systemkritische Journalist Emmanuel Ratier, der die vielen Leichen im Keller von Familie Valls ausgegraben hat, völlig überraschend am Herzinfarkt verstarb", schreibt ein Poster im "Gelben Forum".

Kommentare:

Volker hat gesagt…

Mehr seltsame Todesfälle in diesem PDF auf Seite 95 (Die NSU-Toten)

http://file.arbeitskreis-n.su/nsu/Blog-Sicherungen/EinstiegNSU.pdf

Anonym hat gesagt…

Klar wurde der publizistische Kämpfer für die Wahrheit von den Schergen der Systemmutti umgebracht. Wer das nicht sieht, ist reif für die Klapse.

'.... des Lied ich nicht sing' ... hat gesagt…

Gedanken an die Unnatürlichkeit des Todes kamen mir beim Lesen der Nachricht als Erstes in den Sinn....

Genauso, als ich vom 'Unfalltod' Jörg Haiders gehört hatte, dachte ich sofort- den haben sie umgelegt.

Ruhe in Frieden Ulf Ulfkotte! Danke für deine äußerst wichtige kritische Arbeit!