Sonntag, 20. Januar 2019

Splitter

von Fragolin

Wahre Worte sind nicht immer schön.
Schöne Worte sind nicht immer wahr.
Wer immer nur schöne Worte wählt, muss ziemlich oft auf die Wahrheit verzichten.

***

Wie kann man es mit seinem Gewissen vereinbaren, die Worte „Volk“ und „Nation“ als Nazisprech abzulehnen und trotzdem als Volksvertreter im Nationalrat zu sitzen?

***

Man erwartet von uns, glühende „Europäer“ zu sein, und verbietet uns gleichzeitig, glühende Österreicher, Ungarn oder Deutsche zu sein. Finde den Fehler.

***

Manche Leute glauben, dass ihre Meinung so viel Gewicht besitzt, dass sie den Raum krümmen und das Licht um sich herum lenken. Dabei stehen sie mental einfach nur im Dunkeln.

***

Das Leben ist ein seltsames Spiel. Wir können es nur rückwärts verstehen, können es aber nur vorwärts leben.

***

Der Irrtum der Konstruktivisten: Sprache konstruiert keine Realität sondern beschreibt sie nur. Wenn ich etwas nicht beschreibe, ist es trotzdem real.

Kommentare:

Kenner der Lage hat gesagt…

docw hat gesagt…

werter fragolin!
wie können muslime, ohne schlechtes gewissen zu haben, weihnachtsgeld kassieren oder am heiligen abend und am christtag freizunehmen, sind doch diese feiertage haram?

Admin hat gesagt…

@"Kenner der Lage"

Kommentar gelöscht, da trotz früheren Hinweises wieder der irreführende Nickname "Kenner der Lage" gewählt wurde, der mit dem langjährigen Kommentarposter (und gelegentlichen Gastautor) "kennerderlage" verwechselbar ist.

Fragolin hat gesagt…

Werter docw,
die Begriffe "Muslime" und "Gewissen" im Zusammenhang mit "Geld" in einen schlüssigen Zusammenhang zu bringen, ist nicht einfach...
MfG Fragolin

Gerd Franken hat gesagt…

Als Katholik und ehemaliger Postbote, muss ich der Feststellung von docw widersprechen am hl. Abend einen freien Tag verbracht zu haben. Dass uns das Weihnachtsgeld gestrichen wurde, sei nur am Rande erwähnt.