Freitag, 30. Januar 2015

Qualitätszeitung zitiert Nazi-Lied

So schnell kann's gehen! Da dachte man gerade noch, daß die NZZ ein Hort demokratischen Bürgertums sei — und dann diese Schlagzeile:

EU schliesst Reihen gegen Russland

Nach langen Diskussionen haben die EU-Aussenminister die Androhung neuer Sanktionen gegen Russland unterstützt. Griechenland hatte diese Massnahmen zunächst kritisiert.
Fehlte nur noch, daß die NZZ »Die Fahne hoch!« über unsere Brüsseler Demokratten schriebe, deren Reihen sie offenbar fest (oder dicht — die Überlieferung geht da auseinander) geschlossen wähnt, und der Skandal wäre perfekt! Aber auch so wird sich das bislang als liberal geltende Medium vom Verdacht der Wiederbetätigung nicht so leicht freischreiben können.

Tja, man/frau muß wachsam sein gegen jedes Wieder-aufflackern des rechten Ungeistes. Und wäre er gleich in Zürich zu erahnen. Oder vielmehr: gerade dort!



Kommentare:

sire hat gesagt…

Mich würde interessieren, mit wie vielem Milliarden oder anderen Konditionen sie das Entgegenkommen der Griechischen Populisten erkauft haben!

Dark Lord hat gesagt…

Ein Schelm, wer böses bei diesem Lied denkt :D