Freitag, 14. Oktober 2016

Vivat, Crescat, Floreat

... ist ihre treffende Devise, und so feiert heute die Staatliche Universität Perm ihren hundertsten Geburtstag:



AD MULTOS ANNOS!





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wir werden nie erfahren, wieviel tausend Silberl... äh Rubel der Herr "Denker" für seine Jubelpersereien vom Kreml erhält. Putin lässt seine Netztrolle im Westen ja fürstlich entlohnen.
Vor 1989 haben die selben Leute, deren Nähe der wackere Streiter gegen alles Linke ansonsten sucht, ihn als "5. Kolonne Moskaus" bezeichnet.

Anonym hat gesagt…

Und was hat das 100-Jahr-Juliläum einer sibirischen Uni mit Putin zu tun?

Anonym hat gesagt…

Hähähä, der ist gut! :-)

Anonym hat gesagt…

Sibirien gehört m.W. unverändert zu Rußland. Putin unterhält dort seine Straflager ebenso wie seine KPdSU-Vorgaenger, deren Untergang er bekanntlich als "größte Tragödie des 20. Jahrhunderts" bezeichnet.

Le Penseur hat gesagt…

Cher Proto-Anonymus,

ohne mich in Ihren freundlichen Dialog mit dem "Deutero-Anonymus" (Vorschlag: wie wär's mit einem Nickname, meine Herrschaften? Erhöht die Übersichtlichkeit beträchtlich! Das gilt übrigens auch für den Trito-Anonymus vom 16.10.16 14:03) einmengen zu wollen: aber was haben angebliche oder wirkliche Straflager mit dem 100-Jahr-Jubiläum einer Universität zu schaffen?

Le Penseur hat gesagt…

P.S.: psssst, nicht weitersagen! Die hundert Fantastillionen, die ich von Putin für meine Artikel bekommen habe, sind noch gar nicht versteuert! Und den Orden "Held der sowjetunion" trage ich auch nur ganz im Verborgenen ...

O HErr, lasse Hirn regnen!

Anonym hat gesagt…

Ob Sie den Titel "Held der Sowjetunion" oder "Held des Heiligen Rußland" ( was in etwa dasselbe wäre) tragen oder nicht, verdient hätten Sie ihn allemal. Keiner würde Ihnen diese bedeutende Auszeichnung missgoennen.