Samstag, 1. Oktober 2016

Die Zahl der Zugriffe

... seit heute morgen beweist: Josselyn Garciglia fand berechtigt großen Anklang bei den Lesern (bzw. Betrachtern) dieses Blogs. Deshalb noch ein paar Photos dieser zauberhaften Schönheitskönigin aus dem mexikanischen Teil Kaliforniens:




Schönes Wochenende!

Kommentare:

Damaszenerklinge hat gesagt…

Scharf!

Wie eine Ratte? Nein! Wie eine Damaszenerklinge!

;-)

Anonym hat gesagt…

Ach Penseur!
Ganz nett immer, die Wehmutshäppchen auf Entgangenes früher, weil der Lude mit dem Ferrari oder der mit dem Speedboat in Monaco die Nase vorn hatte- macht nix. Indes sind die Lichtgestaltinnen von damals mittlerweile genauso alt wie wir und ihr Anblick erfüllt uns mit dégoût: Welkes, trockenes Fleisch, übellaunig und griesgrämig ob des Verlorenen und man kann sie sich auch mit Alkohol nicht mehr schönsaufen. Weshalb ich erkannte, für die Käfighaltung mit Frauen ungeeignet zu sein, irgendwann sind sie für Feingeister einfach unästhetisch. Und rumstromern kann man immer: Tight and juicy Mandelauge is allways waiting.

Wenigstens verschonen Sie uns mit Gina-Lisa,
obwohl die Intention Ihrer Damen eine ähnliche sein dürfte...

Notgeiler Katholiban hat gesagt…

Endgeil. Schärfer geht nicht.