Montag, 21. September 2015

Was nicht alternativlos ist


... ist beispielsweise das folgende (auch wenn es uns die »Queen der Alternativlosigkeit« einreden möchte):
”Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“, hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel im Juni 2011 via youtube-Videobotschaft verkündet. Das ist heute insofern bemerkenswert, als Frau Merkel ja gerade so viele “jugendliche Migranten” nach Deutschland und damit in den Schengen-Raum einreisen läßt wie noch nie ...
Christian Ortner sagt darauf: »Nein Frau Merkel, das müssen wir nicht akzeptieren!« Und jeder, der seine fünf Sinne beisammen hat, wird ihm darin zustimmen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Langfristiger Plan: ;)
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=792772-1442777449.jpg

FritzLiberal

Anonym hat gesagt…

Apropos Straftaten, da hat es wohl die richtigen erwischt. Köstlich!

https://jungefreiheit.de/?attachment_id=163776&postidd=163774

FritzLiberal