Dienstag, 29. September 2015

Belagerungszustand

»State of Siege« heißt exakt das. Und wenn's länger andauert, könnte man es bald mit »Sturmreife Festung« übersetzen. Es kommt nicht oft vor, daß in englischen Zeitungen so etwas wie Mitleid mit den »Krauts« zu spüren ist.

Germany in a state of SIEGE: Merkel was cheered when she opened the floodgates to migrants. Now, with gangs of men roaming the streets and young German women being told to cover up, the mood's changing 

  • Thousands of economic migrants are posing as refugees to reach Europe
  • David Cameron said this week that Europe must said failed asylum claimants back to their countries
  • Demands for Germany's 'open doors and windows' policy to be scrapped
  • Women said rape and child abuse were rife in Giessen's refugee camp
On the busy shopping street in Giessen, a German university town twinned with Winchester, migrant Atif Zahoor tucks into a chicken dish with his brother and cousin at the curry restaurant Chillie To Go.
They have left good jobs back in Karachi, Pakistan, and now want to be Europeans.
In late July the three slipped into Germany with their wives and children, using illegal documents. They live together in a five-bedroom house, rented for them by Chancellor Angela Merkel’s government, a 40-minute drive away from Giessen, which is home to the biggest migrants’ camp in the country.
Als Ausländer (selbst freilich ebenso mit einer totalen Arschgeige im Bundeskanzleramt geschlagen!) fragt man sich nur:

Warum wird diese 
Katastrophen – Politikerin 
nicht von der Bevölkerung 
zurückgetreten???


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ah da schau her, sogar der linken Huffington-Post geht schön langsam der Arsch auf Grundeis:
"Deutschland sitzt auf einem Pulverfass - und es könnte bald explodieren."
http://www.huffingtonpost.de/2015/09/27/fluchtlingsunterkuenfte-gewalt-asylheim_n_8203110.html

Überschüttet werden die Presstituierten dafür im Kommentarbereich mit Spott und Hohn. Verdientermaßen. :)

FritzLiberal

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Beim focus ein ähnliches Bild. Meinen Kommentar dazu hat die Redaktion bsi jetzt nicht freigeschaltet! :-)