Montag, 5. September 2016

Heute vor einhundertzwanzig Jahren

... also am 5. September 1896, in Hadersdorf-Weidlingau (heute zu Wien), erblickte Heimito von Doderer das Licht der Welt:

Familienwappen der Ritter von Doderer (Quelle: Wikipedia)

Dies nur als kleine Ankündigung des aus Anlaß der fünfzigsten Wiederkehr seines Todestages im Dezember geplanten Artikels gedacht ...




Kommentare:

Brettenbacher hat gesagt…

Also darauf freuen wir uns!

Ist Doderer doch der Schirmzeiler aller Kommentatoren:

"Meimungen sind die Hämorrhoiden des Geistes."

Aus dem hintersten Vorderöstreich
mit freundlichstem Gruß

Marie Seibert hat gesagt…

Ja, Doderer hat nicht nur hier prophetisch vor Augen gehabt, was die "Meinungsfreiheit" im ach so graswurzeldemokratischen Internet, geschützt durch raumgreifende Anonymität, so zutage fördert: nicht das Beste, sondern das Übelste im Menschen.

Le Penseur hat gesagt…

Cher Brettenbacher,

schön, wieder einmal von Ihnen zu lesen!

Anonym hat gesagt…

War der Doderer nicht auch so eine Wiener Bohème-Schwuchtel?

Damaszenerklinge hat gesagt…

@Anonym:

TROTTEL!


@LePenseur:

Verzeihen Sie die Wortwahl, aber es ging einfach nicht anders!