Mittwoch, 7. September 2016

1,5 Millionen sind geknackt

Zwar nur an Zugriffen laut Blogger-Zugriffszähler (d.h. es werden ca. knapp die Hälfte sein, denn der Blogger-Zähler eliminiert Mehrfachbesuche am selben Tag nicht), aber immerhin: die Zahl ist durchaus beachtlich. LePenseur kann sich dafür zwar nichts kaufen, aber sagt seinen Lesern dennoch herzlichst


DANKESCHÖN!


Kommentare:

FDominicus hat gesagt…

Gratulation und m.E. verdient. Es sollten viel mehr sein, genau wie eigentlich für alle liberalen Blogs - man kann nur hoffen die Tendenz weg von der Systempresse schreitet schneller voran.

Alteuropäer hat gesagt…

Gratulation und Ehre wem Ehre gebührt!
Aus meiner unmaßgeblichen Sicht v.a. dem feuilletonistischen Blogger Penseur, wo er m.E. seinem Namen die größte Ehre macht und immer wieder mit höchst anregenden Preziosen überrascht.
(Der politische Penseur ist für meinen Geschmack zu rustikal und scharf - aber über Geachmacksfragen läßt sich bekanntlich nicht streiten...)

Heidjer hat gesagt…

Falls ich den Berechnungsmodus richtig kapiert habe, könnt Ihr davon sicher 500.000 meinem vielseitig kreativen Engagement zuschreiben.

Anonym hat gesagt…

Wir wissen ja aus einem anderen Ihrer redseligen Postings dieser Tage, dass Sie sich selber für einen Genius halten.

Damaszenerklinge hat gesagt…

@Blogwart:

Gratulation! Das macht pro Tag (13.12.2006 bis 7.9.2016 = 3556 Tage) also 422 Zugriffe. Nicht schlecht, aber verbesserungsfähig!

Heidjer hat gesagt…

@ Anonym

Warum denn die feige Schutzsuche hinter einem "Wir"?

Etwa zuviel Schiss vorm die alleinige Verantwortung übernehmenden "Ich"?

Andere Schaumschläger kommen sogar mit Parolen wie "Ganz Deutschland" denkt bzw. tut dieses oder jenes daher. Warum also Ihre Bescheidenheit? Noch Azubi?

Leiden Sie an multipler Persönlichkeit, oder halten Sie sich für die Reinkarnation einer absolutistischen Majestät, die ja auch gerne zum "Wir" griff, um dadurch Herrschafts-Präsenz gegenüber dem singulären Untertan zu bekommen?

Warum auch immer - Sie müssen es wohl sehr nötig zu haben, sich so aufzublasen und zugleich in einer imaginären Angsthasenhorde zu verkriechen, weil Ihnen solo die Lauscher zittern.

Zudem scheinen Sie Ironie nicht erkennen zu können, selbst wenn die einem so überdeutlich wie oben ins Auge springt. Eine bedauernswerte Wahrnehmungsstörung. Also besser mal den Optiker oder den Therapeuten konsultieren, bevor das pathologisch wird.

Zum Thema Zugriffe schreiben Sie nicht mal etwas Ungeniales.
Mich anpissen wollen, das jedoch können SIE wirklich genial.

Ich verleihe Ihnen kraft meines Post-Amtes dafür also den offenen Hosenstall-Orden in Katzengold.

Vorsicht, diese Ehrung könnte von mir nicht ganz ernst gemeint sein. Also bitte nicht traurig oder zornig sein, wenn das Ding auch nach 500 Jahren noch nicht geliefert wurde.

Wer entscheidet übrigens, wer ein Genius sein darf und wer nicht?
Sind Sie "Wissender" ... oh, sorry ... Sie "Wissenden" das etwa?
Manche Alternativ-Geniusse schaffen es kinderleicht, sich mit einem kurzen Satz lächerlich zu machen, auch wenn es Beifallklatscher geben mag.

Bei anderen reicht dafür jedoch all deren Redseligkeit nicht aus.

Anonym hat gesagt…

@Heidjer: Sie müssen beim Genossen Fidel in die Schule gegangen sein. Der könnte auch nur verscherbelt formulieren und hat es in seinen Reden nie unter sechs Stunden gemacht, bis er gesagt hatte, was normale Leute in zehn Minuten gesagt kriegen.

Beobachter hat gesagt…

Heidjer, so wie er unterwegs ist, ist garantiert "drüben" sozialisiert worden. Mit klarkantiger Erziehung zum Klassenhass etc. Verständlich, dass er die BRD nur hassen kann.