Sonntag, 17. Januar 2016

Tritt die Trulla in die Tonne!

Flüchtlingspolitik: Erstmals Mehrheit gegen Merkel


Angeschlagen: Kanzlerin Merkel

Laut dem neuesten ZDF-Politbarometer halten 60 Prozent der Deutschen den hohen Flüchtlingszustrom für nicht mehr verkraftbar.
 (DiePresse.com

Nach den massenhaften sexuellen Übergriffen in Köln wenden sich immer mehr Deutsche gegen Kanzlerin Angela Merkel und ihre Flüchtlingspolitik. Im ZDF-"Politbarometer" von Freitag war mit 60 Prozent der Befragten erstmals eine Mehrheit der Meinung, dass Deutschland die vielen Flüchtlinge nicht verkraften könne. Noch im Dezember lag dieser Wert bei 46 Prozent.
Falsch, liebe »Presse«! Nicht »erstmals eine Mehrheit gegen Merkel«, sondern vielmehr: erstmals kann auch die Systempresse und die Öffis nicht mehr mit gefälschten Umfragen die Regierungslinie stützen, weil die Ergebnisse offenbar so katastrophal für IM Erika ausgefallen sind, daß weitere Versuche, den Absturz in der Bürgerstimmung zu beschönigen, ähnlich glaubwürdig gewesen wären wie DDR-Schnitzlers »Schwarzer Kanal«.

Es ist die Panik davor, daß die bisher gelinkten Bürger nicht nur Politiker, sondern auch Medienfuzzis an Laternen zu hängen anfangen, die zu einem zaghaften Umdenken führen. So, wie sich 1945 auf einmal »mutige« Widerstandskämpfer en masse fanden, sobald nur die Nazis geflüchtet und/oder von den Besatzungstruppen liquidiert waren. Die Merkeldämmerung hat begonnen — endlich!

Deshalb ergeht hier gleich nochmals die beliebte Aufforderung an
ganz Deutschland:


T R I T T   D I E

T R U L L A   I N

D I E   T O N N E


P.S.: Dr. Klaus Peter Krause, der stets besonnene Kommentator des politischen Geschehens in der Buntenrepublik Schland titelt bereits »Merkel ist angezählt«. Na, dann hoffen wir, daß daraus noch mehr wird ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Noch ein exzellentes Beispiel für die offensichtlich nicht mehr funktionierende Kontrolle der Systemmedien:

http://www.welt.de/print/wams/hamburg/article151089911/Ich-halte-es-nicht-mehr-aus.html

Lustig! Welcome-Ruferin kollidiert mit der unbarmherzigen Realität.

FritzLiberal

Anonym hat gesagt…

@Fritz Liberal:
"Mein Sohn, du machst dir Illusionen." Aus: Cipollino von Gianni Rodari, kommunistisches, dennoch ergötzlich zu lesendes Kinderbuch.

Zonendödel