Freitag, 6. November 2015

Heute vor zweitausend Jahren

... wurde Julia Agippina Minor in Oppidum Ubiorum (heute: Köln) geboren, als ihr Vater Germanicus Oberbefehlshaber der in Germanien kämpfenden römischen Truppen war. Es kommt nicht oft vor, daß man die zweitausendste Wiederkehr eines Geburtstages ankündigen kann — aber die Dame, um die es geht, ist historisch doch von einigem Interesse: vermutlich selbst zweifache Gattenmörderin, wurde sie schließlich von ihrem eigenen Sohn ermordet. 







Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Zu empfehlen: Massimo Fini: "Nero. Zweitausend Jahre Verleumdung".
Habe ich ungewöhnlich wohlfeil aus der Grabbelkiste erworben.
- Die Dame war wohl ein Aas sonderer Art, fast so übel, wie das Ferkel.-
Aber eben nur fast: Das Ferkel ist - es gibt Indizien, wenn auch keine knallharten Beweise dafür - von Mutterns Seite her eine Auserwählte.
D.a.a.T.

Le Penseur hat gesagt…

@D.a.a.T.:

Na, nebbich — und wenn schon! Ihre monomanische Idiosynkrasie ist ja wirklich schwer auszuhalten! Trollen Sie, bitte, woanders weiter ...