Freitag, 8. Mai 2020

Fußnoten zum Freitag

von Fragolin

So infektiös das Virus gilt, kann man es im Normalfall allerdings nicht einfach beim Vorbeigehen einer infizierten Person oder durch kurzen Kontakt beim Einkaufen aufschnappen. So muss man zumindest 15 Minuten mit geringem Abstand von unter ein bis zwei Meter einem Virusträger ausgesetzt sein.“
So hetzt futurezone hemmungslos und hunderttausende Tote hohnlachend in Kauf nehmend mit dem verschwörungstheoretischen Halbwissen der AGES gegen die von Weisheit und Sorge erfüllte Bundesregierung und den hochkompetentesten Gesundheitsminister aller Zeiten. Also in den Öffis und Geschäften brav weiterhin den Anschoberlatz vor die Goschen geschnallt, und nicht nur symbolisch sondern auch real die Fresse halten!

***

Die Wirtschaft ist nicht dazu da, die Menschen auszubeuten, sondern zu versorgen. Deshalb folgt dem kommunistischen Endsieg über die Ausbeutung auch unweigerlich der Hunger.

***

Österreichische Soforthilfe:
Hilfe, ich verblute!“
Keine Sorge, wir werden noch diesen Monat vorbeikommen.“

***

Bei der Freiheit kommt es nicht darauf an, sie zu nutzen, sondern sie zu haben.

***

Zwei Dinge sind unabänderlich.
Jeden Tag geht die Sonne auf und jeden Tag tritt unsere Regierung zu einer Corona-Pressekonferenz vor die Mikrofone. Na gut, das mit der Sonne ist nicht ganz so sicher...

***

"Deutschland macht sich lächerlich, wenn es sich dadurch ein gutes Gewissen machen will, dass Atom- und Kohlekraftwerke stillgelegt werden und gleichzeitig Strom, der aus denselben Energieträgern erzeugt worden ist, aus den Nachbarländern importiert wird."
Angela Merkel beim Katholikentag am 23. 5. 2008



Kommentare:

Michael hat gesagt…

Geschätzter Fragolin!

Wenn ich mal eine (verschwörungstheoretische) Zukunft skizzieren dürfte?
Ich glaube nicht, dass die Eliten mit uns (dem Vieh) schon durch sind. Der königliche Spritzen-Eugeniker selbst, spricht von "Pandemie 1". Das bedeutet für mich: es folgen noch weitere "Pandemien" mit bekannten Konsequenzen.
Beim nächstenmal wird's aber schlimmer werden. Wer da noch wagt hinauszugehen, zu protestieren oder sich kritisch zu äußern, landet dann wahrscheinlich in einem Lager oder sonstwo....
Den alternativen Medien wird's dann endgültig an den Kragen gehen. Noch läßt man sie ja bis zu einem gewissen Grad gewähren.
Die Schuldigen werden rasch gefunden sein unter dem Sammelsurium: Coronaleugner!
Die latente Virusgefahr ist das perfideste "Instrument" zur Unterdrückung der Menschheit, das sie jemals in den Händen hatten!

MfG Michael!


gerd hat gesagt…

Es geht noch besser als Merkel.
Madonna, Cate Blanchett, Robert de Niro, Vanessa Paradis oder Julianne Moore: Rund 200 Künstler und Wissenschaftler fordern dazu auf, nach der Coronavirus-Pandemie Lebensstil, Konsumverhalten und Wirtschaft grundlegend zu verändern.
Da steht wirklich KONSUMVERHALTEN und LEBENSSTIL in einem Atemzug mit De Niro, Paradis und Madonna. Es reicht "Privatvermögen Madonna" in Google einzutippen, um diesen Luftballons von Weltverbessern das Lachgas raus zu lassen. Ich glaube, diese sog. Stars denken, wir sind so vollkommen verblödet, dass wir keine Tastatur bedienen könnten.

Anonym hat gesagt…

werter fragolin,

zu ihrem Zitat "zwei Dinge sind unabänderlich" erlaube ich mir ein weiteres hinzuzufügen

"Es gibt nur zwei Dinge, die ein Mensch tun "Muss", weil er keine Wahlmöglichkeit hat.......nämlich "scheißen und sterben?

dieses Zitat habe ich vor Jahrzehnten von einem politisch sehr links gerichteten Schulkameraden übernommen ......da soll mal keiner behaupten, dass zuweilen auch vom linken Spektrum durchaus brauchbare, wenngleich auch selten gültige Aussagen getätigt werden, welche sogar für alle Menschen gleichermaßen gelten.

mlg alexandra