Mittwoch, 25. Oktober 2017

Also deswegen wird einer nicht Bundestags-Vizepräsident?

DiePresse schreibt (von APA ab):
Der 75-jährige AfD-Politiker Glaser stößt jetzt aber in allen anderen Fraktionen auf Ablehnung. Stein des Anstoßes sind Äußerungen des früheren Frankfurter Stadt-kämmerers über den Islam.
Nun, was Erschreckliches hat er denn gesagt? Hat er zur Vergasung aller Muselmanen aufgerufen? Oder deren Kastration/Sterilisation angeregt, auf daß die Umvolkung Deutschlands zu einem Scharia- Staat nicht gelinge? Nein, keineswegs — er sagte (zitiert nach merkur.de):
Der Islam ist eine Konstruktion, die selbst die Religionsfreiheit nicht kennt und die sie nicht respektiert. Und die da, wo sie das Sagen hat, jede Art von Religionsfreiheit im Keim erstickt...
Na und ...? Jedes Wort davon ist wahr, und nur unsere Lügenpresse und Politheuchler wollen es nicht zugeben! Weil sie eben nicht anderes als verlogene Heuchler sind, die einerseits ihre illusionären Selbst- und Fremdtäuschungen nicht eingestehen wollen, andererseits gewissenlose Politverbrecher, die ihre Macht auf gezielter Verunsicherung der durch den Zuzug unzivilisierter Barbarenhorden destabilisierten Gesellschaft gründen.

Glasers Worte wären ganz im Gegenteil geradezu eine Empfehlung, ihn zum Bundestagspräsidenten zu wählen, und nicht diesen paranoiden und — man suche sich's aus — entweder verlogenen oder (weil angeblich sich an nichts erinnern könnenden) Altzheimer-kranken »Mann mit dem Spenden-Geldkoffer«, der als Innenminister einen vorgeblichen »Kampf gegen den Terror« als Bemäntelung seiner allumfassenden Bespitzelungsgelüste mißbrauchte, und als Finanzminister mit krimineller Datenhehlerei auf Steuerjagd ging.

Derlei Gestalten verdienten es, daß man ihnen verachtungsvoll den Stinkefinger zeigt — und nicht, daß man sie in die protokollarisch zweithöchste Funktion Deutschlands hievt. Daß das die Kaste der Politruks nicht begreifen will, sagt viel, allzu viel über die Verrottetheit dieses Landes aus. Die Großen dieser einst (!) großen Nation drehen sich im Grabe um ...


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Werter Penseur, dies ist "off topic" wie es neudeutsch so schön heißt: Erinnern Sie sich an die Diskussion hier in Ihrem Blog über die Medizinertests zur Zulassung fürs Studium? Sie sagten, dass Frauen reingequotet werden und ich sagte, dass der Test speziell auf Männergehirne zugeschnitten ist (räumliches Vorstellungsvermögen) und nichts über die Qualität des Arztes / der Ärztin aussagt. Sie sagten, Sie würden sich nicht von einer Quotenfrau operieren lassen wollen und ich sagte, dass Frauen talentierter sind in der Feinmotorik. Nun... das deutsche Ärzteblatt hat jetzt eine groß angelegte Studie veröffentlicht. Frauen sind demnach die signifikant besseren Chirurgen. Das geht runter wie Öl. Frauen werden nach und nach beweisen, was alles in Ihnen steckt und nicht nur Sie werden sich darüber noch sehr wundern. Ich möchte ausdrücklich erwähnen, dass ich Ihren Blog dennoch bisweilen als bereichernd empfinde.

Le Penseur hat gesagt…

Chère "Anonym",

Frauen sind demnach die signifikant besseren Chirurgen.

Interessant — obwohl großangelegte Studien herausgefunden haben, daß Frauen über schlechter ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen (was ich, höchst unwissenschaftlich zugegebenermaßen, aus der Alltagserfahrung mit all den Frauen, die mich privat und beruflich umgeben, bestätigen kann).

Nun heißt das entweder, daß die genetische Disposition sich durch einige Jahre "Genderisierung" änderte (was mir wenig wahrscheinlich vorkommt), oder daß die vergleichsweise wenigen weiblichen Chirurgen eben die berühmte Ausnahme von der Regel sind (da die "räumlich unterbelichteten" eben schon durch Tests oder mangelnde Prüfungserfolge bereits im Fach Anatomie "ausgemendelt" wurden).

Ich möchte ausdrücklich erwähnen, dass ich Ihren Blog dennoch bisweilen als bereichernd empfinde.

Das geht — bis aufs "bisweilen" — natürlich auch runter wie Öl ... ;-)

Anonym hat gesagt…

Ich korrigiere Sie nicht gern, aber Herr Glaser hat nach Ihrem Zitat gesagt: Und wer so mit einem Grundrecht umgeht, dem muss man es entziehen.
Da war wirklich nicht ganz so helle, mal abgesehen davon, dass m.E. nur Menschen Rechte haben und nicht Weltanschauungen.
Die Diagnose ist korrekt, die Konsequenz nicht.
Grüße Uli

Le Penseur hat gesagt…

Natürlich, cher (chère?) Uli, dürfen Sie mich korrigieren — nur glaube ich, daß Sie es in diesem Falle nicht berechtigterweise tun.

Denn auch die von Ihnen zitierte Fortsetzung des Glaser'schen Statements ist m.E. durchaus berechtigt, und unterfällt dem Begriff der Religionsfreiheit — es gibt nämlich neben dem (individuellen) Grundrecht auch die sogen. "kollektive Religionsfreiheit" (vlg. hier) als Grundrecht — und nur auf diese bezieht sich ganz offenkundig der Satz: "Und wer so mit einem Grundrecht umgeht, dem muss man es entziehen." Denn das kann wohl denkmöglich nicht auf den Einzelnen — wie sollte denn dieser bspw. Ihnen oder mir das Grundrecht auf ein nicht-islamisches Religionsbekenntnis verwehren? — zutreffen, sondern nur auf den Islam als "Religionsgemeinschaft".

Daß Glaser sich mit seinen Sätzen gegen die individuelle Religionsfreiheit einzelner Muselmanen ausgesprochen hätte (wie denn überhaupt?), ist durch nichts belegt: weder forderte er Strafsanktionen gegen einzelne Muselmanen wegen ihrer Glaubensüberzeugung, noch etwa verlangte er die Deportation oder Aberkennung bürgerlicher Rechte aus diesem Grunde, etc. ...

Erkennbar ist, daß er einer islamischen glaubensgemeinschaft, die ihrerseits weltweit in ihren Lehren und ihrem Tun (!!!) die Religionsfreiheit den Anders- und Ungläubigen verwehrt, seitens des Staates kein Grundrecht auf kollektive Religionsfreiheit eingeräumt werden solle. Diesen Standpunkt braucht man nicht zu teilen, man mag ihn auch (was ich meinerseits freilich nicht finde!) sogar "nicht helle" finden, aber er ist in der Gesamtsicht der Grundrechte durchaus zulässig.

Jemandem aus diesem Grunde die — parlaments-usancielle — Wahl zum Bundestags-Vizepräsidenten zu verwehren, ist jedenfalls nicht gerechtfertigt.

Anonym hat gesagt…

Irgendwie fällt mir gerade das Zitat von Voltaire ein:
"Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst."

FritzLiberal

Gerd Franken hat gesagt…

Diese armselige Posse um die Wahl des Bundespräsidenten, zeigt wieder mal in welch jämmerlichen Zustand die Politiker-Kaste der "etablierten" Partei ist. Nehmen wir mal an Herr Glaser hätte die Weigerung der katholischen Kirche Frauen zu Priestern zu weihen, als explizite Kritik an dieser Religion formuliert. Oder den Zusammenhang von Zölibat und Sexualstraftaten. Wir hätten einen neunen Bundespräsidenten. Glaser!

Anonym hat gesagt…

@Penseur:
Wo bleibt Ihr Beleg, dass Bundestagspräsident Woglang Schäuble Alzheimerkrank ist?!?
Er zeigt erkennbar keinerlei Anzeichen von Demenz.
Und an seine Krankenakte dürften Sie, auch wen Sie gerne mal verbal zu krimineller Energie aufrufen, nicht herangekommen sein.

Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "Anonym",

süffisante Anspielungen, die man jemandem erklären muß, haben immer was mißliches ...

Nun denn, um Ihrem Verständnis auf die Sprünge zu helfen: Sie erinnern sich vermutlich noch an die Affaire eines Mannes, der heute flott Rollstuhl fährt, nämlich jene mit einem Geldkoffer voll illegaler Parteigelder (es gab auch andere, aber lassen wir das mal "außen vor" ...). Man könnte auch "Bestechungsgelder" dazu sagen, denn an den Idealismus von "big Spendern" glaube ich nicht so recht — die wollen in aller Regel was dafür (oder zahlen damit für etwas, das sie zuvor zugeschoben gekriegt haben) ...

Und besagter Herr künftiger Rollstuhlfahrer wies, um Aufklärung ersucht, erhebliche, den Verdacht auf Altzheimer nahelegende Gedächtnislücken auf. Oder er hat einfach für seine Partei gemauert und den Gedächtnisschwund erlogen: suchen Sie sich's aus.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen gedient zu haben, und zeichne mit dem Audruck vorzüglicher etc.

Le Penseur hat gesagt…

@Aonnym:

P.S.: zu "krimineller Energie" rufe ich eigentlich nie auf. Dazu bin ich als "rechtsverbundener Normalmensch" (um in der Judikatursprache des OGH zu formulieren) nur selten in der Stimmung. Katzen können mangels Schuldzurechnungsfähigkeit auch nicht "kriminelle energie" entwickeln, etwa, wenn ich sie — was bisweilen vorkommt — ersuche, bestimmte Personen(kreise) "mit Katzendreck zuzuscheißen". Was aber, der Klarheit halber hinzugesetzt eigentlich auch bloß metaphorisch gemeint ist. Wie kommen denn die armen Katzen dazu, statt in Catsan auf Politikerärsche zu scheißen. Ist doch fast Tierquälerei, wenn man das recht bedenkt ...

Nein, cher "Anonym" — das "Gutheißen einer mit Strafe bedroheten Handlung" werden Sie mir schwerlich umhängen können ... sorry!

Fragolin hat gesagt…

Werter Anonym,
wie bitte "ruft man zu Energie auf"?
"Es werde Licht!"???
MfG Fragolin

Anonym hat gesagt…

@ FritzLiberal: Dieses angebliche von Voltaire stammende Zitat ist mitnichten von diesem, sondern von einem anderen, eher unserer Zeit angehörendem, Antisemiten. Kevin mit Vornamen.
D.a.a.T.