Montag, 29. Mai 2017

Stupid?



Unsere Gutties werden's nicht richtig übersetzen (wollen), und werden bedeutungsschwer mit dem Kopf nicken: ja, ja, einfach stupide, für einen seine friedliche Religion leider mißverstanden habenden Einzeltäter dessen Religionszugehörigkeit verwantwortlich zu machen! Gäbe es doch viele hunderte Millionen friedlicher Muselmanen, die noch nie ...

Ach, geschenkt! Entscheidend ist nicht, daß Millionen von Muselmanen noch nicht als Terroristen aufgetreten sind, sondern daß schon seit Jahren Terroranschläge fast ausschließlich von Muselmanen begangen werden. Und das sollte doch zumindest einen kitzekleinen Nachdenkprozeß darüber auslösen, ob denn diese "Religion des Friedens" wirklich zu 100% friedlich und tolerant ist, wie uns das die Apologeten des Multikulturalismus (im Klartext: auch Nichtmuseln und -Innen haben sich nach den Vorstellungen der Museln zu verhalten, zu kleiden etc.) immer einreden wollen ...


Kommentare:

Gerd Franken hat gesagt…

https://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf-zum-Dschihad-ist-nicht-mehr-strafbar.html

Na, denn....

Anonym hat gesagt…

Ein gewisser Mr. President aus den USA sieht das ausweislich etlicher Aussagen während seiner jüngsten Nahost-Reise ziemlich anders.

Anonym hat gesagt…

Das stimmt allerdings. Wie der sich - tief beeindruckt von den goldglänzenden Palästen der Prinzen, die ihn an seine persönöiche Fantasiewelt erinnern - an die Saudis rangeschmissen hat, eines der schlimmsten Terrorregime weltweit...

Aber wir wissen ja, er arbeitet nur seine Wahlversprechen ab: "...great again"!

Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "Anonym" (ich nehme an: beidemal derselbe),

was ein gewisser Mr. President sieht oder tut ist für meine persönliche Meinung allerdings ebenso irrelevant wie bspw. Ihre Meinung, ich ich eben auch zur Kenntnis nehme, ohne mich im Geringsten dadurch veranlaßt zu sehen, die meine zu ändern.