Mittwoch, 11. Januar 2017

Wenn man so die Schlagzeilen liest ...

... möchte man sich bisweilen einfach irgendwohin zurückziehen ... ... ganz weit weg ...




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vor allem die Schlagzeile: "Trump macht Rußland für Hackerangriffe verantwortlich".
Nanu - das gibt aber Schnappatmungsexzesse bei unseren Wutbürgern. Wem ihrer bisherigen Idole sollen sie jetzt die Stange halten??

Schneeflöckchen hat gesagt…

Wow...
Sehr schönes Bild!
Es sieht sehr idyllisch aus.

Le Penseur hat gesagt…

Tja, cher (chère?) "Anonym",

läuft irgendwie unrund, diese Schlagzeile. Gucken Sie mal hier?

Anonym hat gesagt…

Diese Schlagzeile ist aber schon länger her. Die andere ist von gestern! Trump ist bekanntlich höchst flexibel in seinen Meinungen. Gehen Sie davon aus, dass er nicht Putins Quisling geben wird, auch wenn das unsere Linksrechten sehnlichst erhoffen. Am Ende wird auch Trump den liberalen demokratischen Westen taff verteidigen. Gottseidank.

Notbert hat gesagt…

Dem sich Zurückziehenwollenden kann u.U. geholfen werden:
http://salzburg.orf.at/news/stories/2819577/

Le Penseur hat gesagt…

Cher Anonym,

gehen Sie davon aus, daß Trump zwar eitel, aber nicht blöd ist. Jedenfalls nicht so blöd wie Killary. Er wird einen modus vivendi mit Rußland, den Killary, die Putin mehrfach reinzulegen versucht hat, weder gesucht, noch gefunden hätte. Ich mache mir eigentlich nur Sorgen um die Restlebenserwartung Trumps, wenn er den Kriegstreibern der Neocon-Fraktion, den paranoiden Idioten à la "Kriegsheld" McCain, und den vom Bush-Clan bis heute unterwanderten Geheimdiensten mit ihren kriminellen Macheloikes allzu lästig zu werden droht.

Und für die nächsten Tage, daß von der abgewählten Backaroma-Administration alles versucht wird, Trump möglichst viele Prügel in den Weg zu schmeißen.